Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

9 aktuelle Computermäuse für Spieler im Vergleich

Autor: doelf und frank - veröffentlicht am 05.05.2009 - Letztes Update: 11.05.2009
s.15/32

Revoltec FightMouse #1
Unter den getesteten Mäusen gehört Revoltecs FightMouse zu den preiswertesten Modellen. Der Hersteller hat bei dieser Maus auf ein Gewichtstuning verzichtet, gibt ihr dafür aber einen DPI-Schalter und Makro-Fähigkeiten mit auf den Weg. Als beidhändig nutzbare Maus lässt sie sich am besten mit der NZXT Avatar vergleichen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die FightMouse wird in einer wiederverwendbaren Pappverpackung geliefert, bei deren Öffnen nie die Gefahr von Schnittverletzungen besteht. Neben der FightMouse befindet sich ein ordentliches Handbuch in den Sprachen Deutsch und Englisch sowie eine normalgroße Treiber-CD im Lieferumfang.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Revoltec kombiniert beim Korpus der FightMouse drei Oberflächen: Rücken und Tasten bestehen aus einem glatten, silberfarbenen Kunststoff mit dem aufgedruckten Tribal aus dem Markenlogo. Den Rahmen um die Tasten bildet ein schwarzer, ebenfalls glatter Kunststoff, welcher nach hinten etwas breiter wird. Auf beiden Seiten fogt dann noch eine matt-schwarze, leicht gummierte Oberfläche, die dem Daumen und dem kleinen Finger mehr Halt geben soll.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mit Abmessungen von 113 x 63 x 40 mm ist die FightMouse die kleinste und mit einem Gewicht von 91 Gramm auch die leichteste Maus in diesem Vergleich. Insbesondere die Länge von nur 113 mm ist für Menschen mit langen Fingern problematisch, da diese bei korrekter Daumenposition vorne überhängen. Bei den meisten Mäusen ist dies kein großes Problem, da die Tasten zugleich den vorderen Abschluss der Maus bilden, doch die Tasten der FightMouse werden vorne von einem Rahmen umfasst.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Revoltec hat sich bei der FightMouse für ein symmetrisches Design entschieden, so dass dieses Gerät auch von Linkshändern benutzt werden kann. Rechtshänder sind jedoch im Vorteil, da ihnen zwei Daumentasten zur Verfügung stehen. Eine symmetrische Form stellt natürlich auch immer einen Kompromis dar. Wer den Ringfinger neben die Maus legt, wird sich an ihrer vorderen Kante und den Seitentasten stören. Liegt der Ringefinger auf dem Rand, erreicht man zwar eine entspanntere Haltung, doch er stört etwas beim Bedienen der Haupttasten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Insgesamt besitzt die Maus sieben Tasten: Zunächst wären da die beiden Haupttasten und das Scrollrad, ein DPI-Schalter gleich hinter dem Scrollrad, zwei Daumentasten auf der linken und eine Modus-Taste (Profil) auf der rechten Seite. Hinzu kommt die Kipp-Funktion des Scrollrads, welches der Benutzer nicht nur nach unten, sondern auch nach rechts und links drücken kann. Das Scrollrad ist im Vergleich zur FightMouse Pro schmaler und könnte etwas leiser sein.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
07.12.2016 11:37:11
by Jikji CMS 0.9.9c