Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

9 aktuelle Computermäuse für Spieler im Vergleich

Autor: doelf und frank - veröffentlicht am 05.05.2009 - Letztes Update: 11.05.2009
s.9/32

Saitek Cyborg #1
Kommen wir nun zu den etwas ungewöhnlicheren Mäusen in diesem Vergleich. Da wäre Saiteks Cyborg, eine schwarze Maus, die auf den ersten Blick zwar etwas kantig aber noch halbwegs normal aussieht. Ihre Oberfläche ist leicht gummiert und recht grifftig, seitlich fasst glatter Kunststoff die gummierten Haupttasten ein.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Diese Maus wendet sich ausschließlich an Rechtshänder und ist mit 130 Gramm vergleichsweise schwer. Auf ein Gewichtstuning hat Saitek verzichtet. Abgesehen von der Maus findet sich eine CD mit unvollständigem Treiber (hierzu später mehr) und ein mehrsprachiger Beipackzettel, den Saitek als "Handbuch" mitliefert, in der Verpackung.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Länge der Cyborg bewegt sich zwischen 132 und 147 mm und genau hier liegt die Ursache für ihr hohes Gewicht: Im Inneren der Maus steckt ein Elektromotor, mit dessen Hilfe man die Länge des Gerätes variieren kann.

Zu kurz?

Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hierzu drückt und hält man die Mode-Taste bis diese blinkt, dann bewegt man den 4-Wege-Knopf vor oder zurück. Ist die gewünschte Länge erreicht, bestätigt man diese durch einen zweiten Druck auf die Mode-Taste (siehe: Video).

Kein Problem:

Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mit 89 mm ist die Maus zudem sehr breit, doch der Grund für diese Breite ist nicht ihr Korpus sondern die Daumenauflage auf der linken Seite. Auf kleineren Mousepads stößt man schnell an die Grenzen. Auf der linken Seite erreicht die Cyborg eine Höhe von 41 mm, sie fällt nach rechts hin deutlich ab. Hieraus resultiert die leicht schräge Handhaltung, die man mögen muss. Das Kabel ist mit 165 cm recht kurz geraten und nur mäßig biegsam, es ordnet sich zwischen Kone und Avatar ein.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Insgesamt besitzt die Cyborg acht Tasten, darunter ein 4-Wege-Knopf, der sich in vier Richtungen bewegen und zudem noch drücken lässt. Da das Drücken nur extrem schwergängig funktioniert, wird man sich normalerweise mit der Richtungsfunktion begnügen. Hinzu kommt eine gut erreichbare Daumentaste, eine rechtwinklige, ebenfalls mit dem Daumen zu bedienende Wipptaste, die bereits erwähnte Mode-Taste und die Tastenfunktion des Scrollrads.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Insbesondere die Daumen- und die Wipptaste, letztere ist standardmäßig mit der Vor- und Zurückfunktion des Internetbrowsers belegt, haben einen ungenauen Druckpunkt, aber auch die Haupttasten sind nicht ganz so präzise wie bei Stinger, Kone und Avatar. Bei der Wipptaste kommt ihre unpraktische Form hinzu, wirklich gut lässt sie sich nicht bedienen. Die Mode-Taste hat Saitek vollständig in das Gehäuse eingelassen, so dass man diese sehr gezielt drücken muss. Sie schaltet durch drei Ebenen benutzerdefinierter Einstellungen und visualisiert diese in den Farben Rot, Grün und Gelb.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 15:11:04
by Jikji CMS 0.9.9c