Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI 785G E53 - AMD 785G mit DDR3

Autor: doelf - veröffentlicht am 07.12.2009
s.6/18

Das Layout #3
Unterhalb des blauen PEG-Steckplatzes entdecken wir einen roten DIP-Block, welcher zum Übertakten dient. Wer nicht mit den mannigfaltigen Einstellungen im BIOS herumspielen will, kann mit Hilfe dieser beiden Schalter um 10, 15 oder 20 Prozent übertakten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hierbei wird der Basistakt angehoben, was sich natürlich auch auf die HyperTransport-Anbindung und den Speichertakt auswirkt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Am linken Rand des PCB sitzen drei Chips vor den Steckplätzen. Es handelt sich um den HD-Audio-Codec Realtek ALC889, den Firewire-Controller VIA VT6315N und den Gigabit-LAN-Controller Realtek RTL8111DL. VIA VT6315N und Realtek RTL8111DL sind beide über PCI-Express angebunden.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Bleibt noch zu erwähnen, dass MSI beim 785G E53 ausschließlich langlebige Feststoffkondensatoren verbaut hat. Dieses Mainboard sieht ohne Frage sehr vielversprechend aus: Es setzt nicht auf Augenwischerei wie geringelte Heatpipekonstruktionen sondern auf ein sauberes Layout und stimmige Komponenten.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 07:04:49
by Jikji CMS 0.9.9c