Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI 790FX GD70 - Phenom II mit DDR3 und AMD 790FX

Autor: doelf - veröffentlicht am 28.03.2009
s.2/33

Der Lieferumfang
Da wir ein sehr frühes Testmuster erhalten haben, findet sich in unserem Karton kein Handbuch und die Treiber-DVD ist fehlerhaft. Auf der DVD existiert nur eine Datei namens "MSI Extra", sonst nichts. Hoffen wir, dass dies kein schlechtes Omen ist, schließlich ist das MSI 790FX GD70 mit Straßenpreisen ab 160 Euro kein Sonderangebot.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ansonsten hat MSI alles in den Karton gepackt, was man zur Inbetriebnahme der Hauptplatine benötigt. Hierzu zählen auch ein Slotblech mit zwei weiteren USB 2.0-Anschlüssen sowie zwei CrossFire-Brücken:

  • 1x ATA133-Kabel
  • 1x Floppy-Kabel
  • 4x SATA-Kabel
  • 2x Molex-zu-SATA-Adapter
  • M-Connector
  • I/O Shield
  • zwei CrossFire-Brücken
  • Bracket mit zwei USB-Anschlüssen
  • Quick-Install-Guide und Beschreibung zu HDDBackup
  • Treiber-DVD


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Falls sich nun jemand fragt, was man unter einem "M-Connector" versteht, verweisen wir auf den Q-Connector des Mitbewerbers ASUS und folgendes Foto:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

MSI liefert gleich sechs ordentlich beschriftete Adapter mit, zwei für USB-Abgriffe, je einen für Firewire und HD-Audio und zwei für die Gehäuseanschlüsse. Ohne Zweifel, der Lieferumfang ist ordentlich. Ein Gefühl von Luxus kommt allerdings nicht auf.

Die Kühlung
Das Layout des MSI 790FX GD70 nutzt eine ungewöhnliche Anordnung der Komponenten: Auf der linken Seite des CPU-Sockels versteckt sich der Spannungswandler (4+1 Phasen) unter einem gewaltigen Kühlprofil, welches vom obersten Steckplatz bis zum oberen Rand der Platine reicht. Doch halt, wo ist denn die Northbridge? Diese befindet sich ebenfalls unter dem Kühlprofil und ist somit ein gutes Stück nach links gewandert.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das MSI 790FX GD70 ist das erste Motherboard in unserem Testcenter, bei dem die Kühlung von Northbridge und Spannungswandler von einem Kühlprofil übernommen wird. MSI rückt die heiße Hälfte des Chipsatzes in den direkten Einzugsbereich der rückseitigen Gehäuselüfter und kann auch die Abluft entsprechend ausgerichteter Turmkühler nutzen - ein einfaches aber zugleich sehr cleveres Konzept.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf der Southbridge befindet sich ein sehr flaches Kühlprofil, welches den Einbau von langen Grafikkarten in keinster Weise behindert. Es ist über eine Heatpipe mit dem großen Kühler verbunden.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 20:26:45
by Jikji CMS 0.9.9c