Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI A88X-G45 Gaming - Sockel FM2+ mit Extras im ATX-Format

Autor: doelf - veröffentlicht am 06.04.2015
s.13/15

Übertakten: OC-Genie

Mit "OC Genie 4" bietet das MSI A88X-G45 Gaming eine zweistufige Übertaktungsautomatik. Die erste Stufe lässt es gemächlich angehen und hebt den Multiplikator auf 42 an. Zugleich wird die CPU-Spannung von 1,360 auf 1,440 Volt gesteigert. Mit diesen Einstellungen erreicht unser AMD A10-7850K lediglich 4,2 GHz, die dann sowohl unter Last als auch im Leerlauf anliegen.
In der zweiten Stufe nutzt "OC Genie 4" einen Multiplikator von 45 und die CPU-Spannung klettert auf 1,432 Volt. Damit erreicht der AMD A10-7850K stabile 4,5 GHz, doch im Leerlauf wird abermals nur die Spannung reduziert. Dennoch: Die automatische Übertaktung übertrifft unsere manuelle Konfiguration um 100 MHz und kann diese Taktrate auch zuverlässiger halten.
Basistakt, Arbeitsspeicher und iGPU tastet "OC Genie 4" nicht an, bezüglich der Grafikleistung ist unsere manuelle Herangehensweise also im Vorteil. Die Benchmarks werden uns Klarheit bringen, doch zunächst werfen wir noch einen Blick auf den Stromverbrauch.

Übertakten: Stromverbrauch

Der Leistungsgewinn durch Übertakten fordert immer einen Tribut und auch beim AMD A10-7850K erwarten wir einen deutlichen Anstieg des Stromverbrauchs. Daher belasten wir die APU nochmals auf allen Kernen mit Prime95 und prüfen die Stromaufnahme des Testsystems.
Stromverbrauch: Volllast mit Prime95 in W (Durchschnitt/Maximum)
MSI A88X-G45 Gaming
OC-Genie #2: 4,5 GHz
186
MSI A88X-G45 Gaming
OC-Genie #1: 4,2 GHz
186
MSI A88X-G45 Gaming
man. OC: 3,7-4,4 GHz
170
MSI A88X-G45 Gaming
Standard: 3,7-4,0 GHz
118
Modus Anstieg des Stromverbrauchs
OC-Genie #2 +57,63%
OC-Genie #1 +57,63%
man. OC +44,07%
Jenseits seiner Spezifikationen wird der AMD A10-7850K sehr durstig: Bei der manuellen Übertaktung liegen wir maximal um 18,9 Prozent über der seitens AMD garantierten Geschwindigkeit, doch der Stromverbrauch steigt um 44,07 Prozent an. Noch schlimmer sieht es beim Einsatz von OC-Genie aus: Die erste Stufe bringt einen Taktgewinn von maximal 13,5 Prozent, verbrät aber schon 57,63 Prozent mehr Strom. In der zweiten Stufe steigt der Takt um bis zu 21,6 Prozent, der Durst bleibt indes unverändert. Hoffen wir, dass die Benchmarks zumindest im Bereich der Taktsteigerungen liegen.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 07:11:20
by Jikji CMS 0.9.9c