Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI Big Bang-XPower II: Der Kampfkoloss im XL-Format

Autor: doelf - veröffentlicht am 14.08.2012
s.11/21

ArcSoft Mediaconverter 7.1.15.55: Video-Encoding
Kommen wir nun zu den Multimedia-Benchmarks. Zunächst werden wir den offiziellen Trailer des Films Avatar (1080p, MP4/H264, 160 MByte) mit Hilfe des Programms ArcSoft Mediaconverter 7.1.15.55 in das Format AVI-264 umwandeln und stoppen die hierzu benötigte Zeit. Um die Turbo-Stufen voll ausschöpfen zu können, waren EIST und die C-States aktiviert.

ArcSoft Mediaconverter 7.1.15.55: Encoding in s - geringere Werte sind besser
ASUS Rampage IV Gene
16GB DDR3-1600
GeForce GTX 570
16
MSI Big Bang-XPower II
16GB DDR3-1600
GeForce GTX 570
16

Der ArcSoft Mediaconverter kann auch mehr als vier Threads effizient nutzen und diesmal liegen unsere beiden Hauptplatinen wieder gleich auf.

Windows Live Movie Maker: Video-Encoding
Wir ziehen eine zweite Videosoftware zu Rate und greifen diesmal zum Windows Live Movie Maker, den jeder Benutzer von Windows 7 kostenlos auf seinem Computer installieren kann. Abermals dient uns der offizielle Trailer des Films Avatar (1080p, MP4/H264, 160 MByte) als Ausgangsmaterial, gespeichert wird das Video als Windows Media HD 1080p:

Windows Live Movie Maker: Encoding in s - geringere Werte sind besser
MSI Big Bang-XPower II
16GB DDR3-1600
GeForce GTX 570
59.67
ASUS Rampage IV Gene
16GB DDR3-1600
GeForce GTX 570
59.82

Der Windows Live Movie Maker tut sich schwer, mehr als vier Kerne in Szene zu setzen. Die Umwandlung dauert zwar deutlich länger, doch die beiden Mainboards liegen auch diesmal Kopf an Kopf mit einem minimalen Vorteil für das MSI Big Bang-XPower II.

Audacity 1.3.13: Audio-Bearbeitung
Bei Audacity handelt es sich um einen quelloffenen Audio-Editor, welcher für diverse Plattformen angeboten wird. Für unseren Test laden wir eine 78:13 Minuten lange Audio-Datei (WAV, 16 Bit, 44,1 kHz, 789 MByte) und exportieren diese in das OGG-Format unter Verwendung der höchsten Qualitätsstufe.

Audacity 1.3.13: Audio-Bearbeitung in s - geringere Werte sind besser
ASUS Rampage IV Gene
16GB DDR3-1600
GeForce GTX 570
141
MSI Big Bang-XPower II
16GB DDR3-1600
GeForce GTX 570
142

Für den OGG-Export verwendet Audacity nur einen Thread, zudem reagiert das Programm so gut wie gar nicht auf den Cache oder den Arbeitsspeicher. Genau wie bei den Single-Thread-Durchläufen der Packer schwächelt das MSI Big Bang-XPower II in diesem Test ein wenig.

Zwischenfazit
Bevor wir uns den Spielen zuwenden, ziehen wir ein kurzes Zwischenfazit:

  • Das ASUS Rampage IV Gene taktet die CPU minimal schneller, kann hieraus aber keinen Vorteil ziehen.
  • Bezüglich der Multi-Thread-Messungen sehen wir ein Unentschieden in fast allen Durchläufen. Das MSI Big Bang-XPower II kann die AES256-Wertung von SiSoft Sandra 2011 SP4 gewinnen, dafür geht Cinebench 11.529 64-Bit an das ASUS Rampage IV Gene.
  • Wir nur ein Thread verwendet, ist das ASUS Rampage IV Gene zumeist etwas flotter unterwegs.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 16:40:43
by Jikji CMS 0.9.9c