Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI Big Bang-XPower II: Der Kampfkoloss im XL-Format

Autor: doelf - veröffentlicht am 14.08.2012
s.4/21

Layout, Kühlung und Steckplätze
Mit Abmessungen von 34,5 x 26,4 cm ist das MSI Big Bang-XPower II stolze vier Zentimeter länger als Hauptplatinen im ATX-Format. Wer sich für dieses Mainboard entscheidet, braucht somit ein spezielles Gehäuse, welches die Bauform XL-ATX unterstützt. Sieben PCIe-x16-Steckplätze, acht DIMM-Slots und zwei EPS+12V-Buchsen - MSI macht hier keine Kompromisse und braucht entsprechend viel Platz.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Big Bang-XPower II verwendet hochwertige Bauteile, welche die Vorgaben des US-Militärstandards MIL-STD-810G erfüllen. MSI spricht in diesem Zusammenhang von "Military Class III" und hat sein Mainboard entsprechend martialisch gestaltet. So sieht der Kühler am oberen Rand der Hauptplatine wie ein Maschienengewehr aus - Geschmacksache. Am rechten Rand befindet sich die Power-Taste, darunter folgen der ATX-Hauptanschluss und die sieben Kontakte zum Abgriff der Spannungen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Werden nur vier Speicherriegel genutzt, bleiben die Plätze, welche dem CPU-Sockel am nächsten sind, frei. Dies erleichtert die Kombination ausladender Prozessorkühler mit hoch bauenden Speichermodulen. In der unteren Hälfte des Big Bang-XPower II befinden sich zwei weitere Kühlprofile, die mit einer Heatpipe verbunden sind. Der Kühler auf dem Chipsatz greift dabei wieder das Militärmotiv auf und gleicht einem Magazin mit sechs Patronen. Stilistisch fragwürdig, gibt es rein technisch nichts zu beklagen: Die Kühler sind sauber verarbeitet und werden auch unter Last nicht sonderlich warm.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Besonders beeindruckend sind zweifellos die sieben Steckplätze, die sich wie ein Ei dem anderen gleichen. Ein Blick ins Handbuch zeigt allerdings, dass es gravierende Unterschiede gibt. Nur die vier ungeraden Nummern (1, 3, 5 und 7) unterstützen PCI-Express 3.0, während die drei geraden (2, 4 und 6) auf die zweite Generation der Schnittstelle beschränkt sind:

  1. PCIe 3.0 x16 (16 Lanes)
  2. PCIe 2.0 x16 (1 Lane)
  3. PCIe 3.0 x16 (8 Lanes)
  4. PCIe 2.0 x16 (1 Lane)
  5. PCIe 3.0 x16 (16/8 Lanes)
  6. PCIe 2.0 x16 (1 Lane)
  7. PCIe 2.0 x16 (8 Lane)

Zudem sind die geraden Nummern lediglich mit einer Lane angebunden. Der oberste Slot arbeitet grundsätzlich mit 16 Lanes. Dem fünften stehen ebenfalls 16 Lanes zur Verfügung, sofern sich im dritten Steckplatz keine Karte befindet. Sind beide Positionen belegt, bekommt jede Karte acht Lanes zugewiesen. Bleibt noch der unterste Slot, der immer acht Lanes verwendet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

MSI hat sechs Lüfteranschlüsse integriert, die jeweils mit vier Kontakten ausgeführt wurden. Einer dieser Anschlüsse ist für den CPU-Kühler vorgesehen und die übrigen fünf für die Gehäuselüfter. Folgende Einstellungen bietet uns das BIOS:

  • CPU Smart Fan Target: Disabled, 40 bis 70°C (in Schritten von 5°C)
  • CPU Min. Fan Speed: 0 bis 87,5 Prozent (in Schritten von 12,5 Prozent)
  • Sys Fan 1/2 Control: Auto, 50 bis 100 Prozent (in Schritten von 10,0 Prozent)
  • Sys Fan 3/4/5 Control: 50 bis 100 Prozent (in Schritten von 10,0 Prozent)

Erfreulicherweise lassen sich alle sechs Lüfter regeln, wobei wir uns umfassendere Einstellungen gewünscht hätten. Für den CPU-Lüfter fehlen uns vordefinierte Profile und bei den Systemlüftern 3 bis 5 gibt es keine automatische Regelung, sondern nur eine feste Voreinstellung. Zudem arbeiten die Gehäuselüfter zumindest mit halber Drehzahl.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 09:15:33
by Jikji CMS 0.9.9c