Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: MSI Eclipse SLI, Luxus-Platine für Intels Core i7

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.11.2008
s.11/22

DivX 6.8.4: Video-Encoding
Kommen wir nun zu den Multimedia-Benchmarks. Zunächst werden wir mit DivX 6.8.4 eine 120 Sekunden lange Videosequenz von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) nach DivX HD1080P konvertieren und stoppen die hierzu benötigte Zeit. Die Zeitmessung läuft vom Beginn der Konvertierung bis zur Fertigstellung der Menüstruktur.

DivX 6.8.4: Encoding in s - geringere Werte sind besser
MSI Eclipse SLI
3,20GHz fix/HT
DDR3-1333CL8/3Ch
69.90
MSI Eclipse SLI
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
72.37
Intel Extreme DX58SO
3,20GHz fix/HT
DDR3-1333CL8/3Ch
77.17
Intel Extreme DX58SO
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
76.89

Dachten wir bei Cinebench und WinRAR bereits, dass 5,5 bzw. 4,5 Prozent erstaunlich große Unterschiede seien, beendet DivX das Encoding mit DDR3-1066 CL7 um 5,9 Prozent früher. Mit DDR3-1333 CL8 ist das Programm sogar um 9,4 Prozent schneller.

Nero Vision 9: Video-Encoding
Nero Vision ist in der beliebten Brenn- und Authoring-Suite Nero 9 enthalten. Wir nutzen dieses Programm, um unsere 120 Sekunden lange Videosequenz von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) nach MPEG2 HDTV 1080i zu exportieren. Diese Umwandlung an sich mag nicht sonderlich sinnig sein, doch Nero Vision nutzt hierbei mehr als vier Threads, so dass der Core i7 sein Hyperthreading ins Spiel bringen kann.

Nero Vision 9: Encoding in s - geringere Werte sind besser
MSI Eclipse SLI
3,20GHz fix/HT
DDR3-1333CL8/3Ch
86.75
MSI Eclipse SLI
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
88.06
Intel Extreme DX58SO
3,20GHz fix/HT
DDR3-1333CL8/3Ch
87.92
Intel Extreme DX58SO
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
89.68

Die Leistungsunterschiede zwischen den beiden Hauptplatinen fallen bei Nero Vision 9 deutlich geringer aus: Wir messen einen Vorteil von 1,8 Prozent für das MSI Eclipse SLI mit DDR3-1066 CL7, wird der Speicher als DDR3-1333 CL8 betrieben, sind es leidglich 1,3 Prozent.

Windows Movie Maker: Video-Encoding
Als dritte und letzte Video-Software verwenden wir den Windows Movie Maker, welcher zum Lieferumfang von Windows Vista Ultimate gehört. Abermals konvertieren wir die 120 Sekunden lange Videosequenz - diesmal von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) in Windows Media HD1080p - und stoppen die Zeit. Da diese Software deutlich abweichende Ergebnisse zeigte, haben wir die Zahl der Messläufe von drei auf fünf erhöht.

Windows Movie Maker: Encoding in s - geringere Werte sind besser
MSI Eclipse SLI
3,20GHz fix/HT
DDR3-1333CL8/3Ch
69.04
MSI Eclipse SLI
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
73.18
Intel Extreme DX58SO
3,20GHz fix/HT
DDR3-1333CL8/3Ch
71.37
Intel Extreme DX58SO
3,20GHz fix/HT
DDR3-1066CL7/3Ch
73.57

Auch den dritten Video-Test kann das MSI Eclipse SLI für sich entscheiden, mit DDR3-1066 CL7 ist es um ein halbes Prozent schneller, mit DDR3-1333 CL8 sind es sogar knapp 3,3 Prozent.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 16:32:48
by Jikji CMS 0.9.9c