Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI H55M-E33 vs Intel DH55TC: Zwei Platinen für Intels Clarkdale

Autor: doelf - veröffentlicht am 08.01.2010
s.22/23

Speicherkompatibilität: Intel DH55TC
Ein wunder Punkt des Intel DH55TC ist der Arbeitsspeicher. Obwohl einige unsere Testmodule bis 933 MHz (DDR3-1866) freigegeben sind und der Core i5 661 zumindest einen Speichertakt von 667 MHz (DDR3-1333) beherrscht, setzt das BIOS zumeist nur die SPD-Programmierung mit 533 MHz und Latenzen von 7-7-7-20 um. Manuell kann man den Speichertakt und die Timings nicht verändern und das Anheben der Spannung erlaubt Intel schon gar nicht.

Stabilitätstest: Core2MaxPerf + HAWX
Speicher MHz Timings Ergebnis
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T stabil
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T stabil
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T stabil
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
667@1,50V 9-9-9-24 1T instabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T kein Boot
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T kein Boot
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T kein Boot
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte

Ärgerlich: Nur bei Corsairs TR3X6G1600C8D lässt das Mainboard 667 MHz zu, doch dann startet es mitten im Betrieb sporadisch neu, sofern statt der Grafikeinheit des Prozessors eine Grafikkarte verwendet wird. Für den Betrieb mit vier Modulen konnten wir gar keine passende Konfiguration finden. Hier muss Intel dringend nachbessern!

Speicherkompatibilität: MSI H55M-E33
Im Gegensatz zu Intel erlaubt MSI die Konfiguration des Speichertakes, der Timings und der anliegenden Spannung, doch leider hat sich bei der CAS Latency ein Fehler eingeschlichen. Stellen wir diese beispielsweise auf 8, legt das Mainboard 9 an. Daher haben wir statt mit manuellen Werten mit der automatischen Erkennung des BIOS gearbeitet. So können wir zumindest problemlos DDR3-1333 erzielen, höhere Taktraten sind hingegen nur durch Übertaktung des Prozessors erreichbar.

Stabilitätstest: Core2MaxPerf + HAWX
Speicher MHz Timings Ergebnis
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
667@1,50V 9-9-9-25 1T stabil
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
667@1,65V 9-9-9-25 1T stabil
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte
667@1,65V 9-9-9-25 1T stabil
Corsair TR3X6G1600C8D
2x 2 GByte
667@1,50V 9-9-9-24 1T instabil
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T kein Boot
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
Qimonda IMSH1GU03A1F1C-10F
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T kein Boot
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte
Super Talent W1600UX2G9
2x 1 GByte
533@1,50V 7-7-7-20 1T kein Boot
Super Talent W1866UX2G8
2x 1 GByte

Abermals sorgen Corsairs TR3X6G1600C8D für sporadische Abstürze und auch bei MSI will der Betrieb mit vier Modulen nicht gelingen. Da Intel den Speicher-Controller in den Prozessor verlagert hat, könnte hier die Wurzel unserer Probleme stecken. Doch ganz gleich wo das Problem zu lokalisieren ist, hier gibt es noch viel zu tun.

Probleme: Intel DH55TC
Ohne das MSI H55M-E33 hätten wir Intels DH55TC gar nicht erst testen können, denn mit unserem DVD-Brenner blieb die Installation von Windows Vista regelmäßig hängen. Wir installierten Vista daher mit MSIs Hauptplatine und tauschten die Mainboards anschließend aus.

  • Die Installation von Windows Vista über den DVD-Brenner blieb beim Kopieren der Daten hängen. Auch ein Tausch des Kabels brachte keine Abhilfe.
  • Gelegentlich gab es Probleme mit der Bildwiederholrate bei Nutzung der Grafikeinheit des Core i5 661. Ein kurzes Ausschalten des Monitors beseitigte die flackernde Anzeige.
  • Steckte unsere ATi Radeon HD 4870 X2 im System, piepte das Mainboard im Abstand von ca. zwanzig Sekunden, ansonsten tat sich nichts.

Probleme: MSI H55M-E33
Auch während des Tests des MSI H55M-E33 stolperten wir über einige Fehler, die zwar nicht kritisch, aber zum Teil doch nervig bzw. ärgerlich sind:

  • Gelegentlich gab es Probleme mit der Bildwiederholrate bei Nutzung der Grafikeinheit des Core i5 661. Ein kurzes Ausschalten des Monitors beseitigte die flackernde Anzeige.
  • Die erste Installation des Grafiktreibers AMD Catalyst 9.12 endet reproduzierbar mit einem schwarzen Bildschirm.
  • Das Mainboard bleibt gelegentlich beim Warmstart hängen und gibt zwei lange Pieptöne von sich. Nachdem es kurz vom Strom getrennt wurde, läuft wieder alles normal.
  • Zuweilen legt das Mainboard beim Warmstart die SPD-Programmierung des Speichers an, statt die manuell gewählten Latenzen zu verwenden.
  • Mit unserer USB-Tastatur kommen wir nicht ins BIOS.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 03:05:20
by Jikji CMS 0.9.9c