Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC: Viel Leistung zum fairen Preis

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.04.2011
s.32/32
weiternext

Fazit
GutIn diesem Test erweist sich die MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC als interessante Alternative zur N570GTX Twin Frozr II/OC. Sicher, die N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC kann mit ihrem teuren Schwestermodell nicht mithalten, aber das hatten wir auch gar nicht erwartet. Überrascht hat uns vielmehr, dass der Vorsprung des GeForce GTX 570 mit 12,4 Prozent - gemittelt über alle 63 Messungen - gar nicht so gewaltig ausfällt. Während die Straßenpreise für die MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC bereits knapp unter 200 Euro beginnen, muss man für die N570GTX Twin Frozr II/OC mindestens 290 Euro auf den Tisch legen - dies ist ein Mehrpreis von 47 Prozent. Deutliche Vorteile bietet der GeForce GTX 570 insbesondere bei aktivierter Kantenglättung sowie bei DirectX-11-Spielen, die Ambient Conclusion nutzen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ein deutlich engeres Rennen liefert sich die MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC mit der MSI R6950 Twin Frozr III Power Edition/OC. Am Ende der 63 Messungen liegt die GeForce GTX 560 Ti basierende Grafikkarte um gerade einmal 1,4 Prozent in Führung. Bei den Messungen ohne Kantenglättung beläuft sich der Vorsprung der N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC auf 2,3 Prozent, mit Anti-Aliasing sind es 2,0 Prozent. Bei der GPGPU-Leistung ist dann allerdings die R6950 Twin Frozr III Power Edition/OC um knapp 30 Prozent schneller. Während die N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC bei der Mehrzahl der DX9- und DX10-Messungen punktet, gewinnt die R6950 Twin Frozr III Power Edition/OC die anspruchsvollen DX11-Durchläufe und erarbeitet sich hier einen Vorteil von 6,1 Prozent.

PreistippObwohl MSI den Takt des GeForce GTX 560 Ti bereits um 7,06 Prozent auf 880 MHz angehoben hat, erreichen wir beim Übertakten eine Steigerung um weitere 10,8 Prozent auf 975 MHz. Herstellerseitig liegt der Speichertakt mit 1.050 MHz um 4,79 Prozent über NVIDIAs Vorgabe, dennoch konnten wir ihn um weitere 75 MHz auf 1.125 MHz übertakten. Der Twin Frozr II hatte mit diesen Taktraten keinerlei Probleme und sorgte für moderate Temperaturen von maximal 64°C. Hieraus ergibt sich die Möglichkeit, die Lüfterdrehzahl mit MSIs Afterburner etwas abzusenken, denn obwohl die MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC unter Last nicht wirklich laut wird, sind ihre beiden Lüfter dennoch deutlich wahrnehmbar. Im Leerlauf sowie bei Spielen überzeugte die Grafikkarte auch beim Stromverbrauch, lediglich mit Furmark konnten wir grenzwertige Resultate provozieren, da NVIDIA den GeForce GTX 560 Ti im Gegensatz zum GTX 570 nicht ausbremst. Insgesamt vereint MSIs N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC eine hohe 3D-Leistung mit einer guten Übertaktbarkeit, einem günstigen Preis und einem befriedigenden Geräuschpegel. Wir vergeben die Wertung "Gut" sowie unseren "Preistipp".




Unser Dank gilt MSI für die Teststellung der N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC.




Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
30.05.2017 00:35:50
by Jikji CMS 0.9.9c