Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI "Big Bang" Z77 MPOWER - Mit dem Zertifikat zum Übertakten

Autor: doelf - veröffentlicht am 15.12.2012
s.19/19
weiter next
Fazit
Sehr Gut Mit dem Z77 MPOWER lässt MSI den "Big Bang" nun auch auf dem Sockel LGA1155 erschallen. Im Vergleich mit der XL-Platine Big Bang-XPower II wirkt das auf Intels Z77 basierende Mainboard zwar etwas schmächtig, doch mit einem schmucken OC-Zertifikat und groß dimensionierten Kühlern auf aufwändiger Wandlertechnik zieht auch das kleine "Big Bang" die Blicke auf sich. Im Test überzeugte das Z77 MPOWER mit ordentlichen Benchmark-Ergebnissen, einem sehr niedrigen Stromverbrauch und sehr guten Resultaten beim Übertakten. Die Stabilität der Hauptplatine erwies sich als makellos und auch die Ausstattung kann überzeugen: Das Z77 MPOWER bietet acht USB-3.0-Anschlüsse (4 x Intel + 4 x Renesas), Gigabit-LAN (Realtek), Wireless-LAN (IEEE 802.11 b/g/n), Bluetooth (3.0+HS) und sieben PCIe-Steckplätze, davon drei für Grafikkarten (der dritte ist nur mit "Ivy Bridge"-CPUs nutzbar). Normale PCI-Slots gibt es dafür ebenso wenig wie Firewire oder zusätzliche SATA-Controller.
Zu Anfang hatte uns das MSI "Big Bang" Z77 MPOWER ziemlich geärgert. Dass der Basistakt ein wenig zu hoch ist und MSI bei den Turbo-Stufen schummelt - geschenkt. Ja, wir mögen solche Tricks nicht, doch ASUS und Gigabyte machen es nicht anders. Dieses Problem ließe sich vermutlich nur umgehen, wenn alle Publikationen generell auf Leistungsmessungen verzichten würden. Doch zumindest wenn wir das Turbo-Doping, bei MSI "Enhanced Turbo" genannt, deaktivieren, sollte das Mainboard den Prozessor mit den vorgegebenen Taktstufen ansteuern. Stattdessen lag immer die niedrigste Turbo-Stufe an. Erst nach systematischer Fehlersuche zeigte sich, dass wir den Speichertakt von "Auto" auf einen festen Wert wie "DDR3-1333" oder "DDR3-1600" ändern mussten, um die normalen Turbostufen zu erhalten. Das ist zwar kein kritischer Fehler, aber zumindest ein Problem, welches zu einer Abwertung führt.
Wenn man auf PCI-Slots verzichten kann und mit sechs SATA-Ports auskommt, erhält man mit dem MSI "Big Bang" Z77 MPOWER ein durchdachtes, qualitativ hochwertiges und aufgeräumtes Mainboard, dessen schwarzes Farbkonzept zwar nicht sonderlich praktisch ist, optisch aber zu gefallen weiß. Die Straßenpreise für das MSI "Big Bang" Z77 MPOWER beginnen knapp unter 170 Euro. Bei unserem Partner HiQ24.de kostet das Mainboard derzeit 171,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kauf man das MSI Z77 MPower bei Amazon, muss man ein paar Euro mehr kalkulieren. Wir bewerten das MSI "Big Bang" Z77 MPOWER mit "Sehr Gut".



Unser Dank gilt:
  • Intel für die Bereitstellung des Prozessors
  • MSI für die Bereitstellung des "Big Bang" Z77 MPOWER



Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 09:09:01
by Jikji CMS 0.9.9c