Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI "Big Bang" Z77 MPOWER - Mit dem Zertifikat zum Übertakten

Autor: doelf - veröffentlicht am 15.12.2012
s.5/19
Layout: Steckplätze, Controller und Lüfter
Da Intels Z77 aus einem einzelnen Chip besteht, hat MSI diesen beim "Big Bang" Z77 MPOWER rechts neben den Steckplätzen für die Erweiterungskarten platziert. Das Kühlprofil auf dem Z77 ist sehr flach, so dass lange Grafikkarten es problemlos überragen können.
MSI nutzt das ATX-Format voll aus und bietet auf dem Z77 MPOWER sieben Steckplätze an. Es handelt sich hierbei ausschließlich um PCIe-Slots, für alte PCI-Karten bietet das Mainboard hingegen keinen Platz. MSI kann sich hierdurch die PCIe-zu-PCI-Brücke sparen, denn Intels Z77 besitzt keine PCI-Anbindung mehr.
  1. PCIe 2.0 x1
  2. PCIe 2.0/3.0 x16 (16/8 Lanes)
  3. PCIe 2.0 x1
  4. PCIe 2.0 x1
  5. PCIe 2.0/3.0 x16 (8/4 Lanes)
  6. PCIe 2.0 x1
  7. PCIe 2.0/3.0 x16 (4 Lanes)
Wie bereits erwähnt, werden die drei PCIe-x16-Steckplätze direkt an die PCIe-Lanes des Prozessors gekoppelt. Wird eine aktuelle Sandy-Bridge-CPU verbaut, sind die beiden oberen Slots auf PCI-Express 2.0 limitiert und der dritte kann gar nicht genutzt werden. Erst wenn eine Ivy-Bridge-CPU zum Einsatz kommt, können wir PCI-Express 3.0 nutzen. Der dritte Slot ist dann mit vier Lanes angebunden. Die vier x1-Steckplätze werden über den Z77 realisiert und arbeiten immer mit PCI-Express 2.0.
Da Intels Z77 über acht PCIe-2.0-Lanes verfügt, bleiben vier für zusätzliche Geräte. Der USB-Controller Renesas µPD720201 und der Gigabit-LAN-Controller Realtek 8111E belegen jeweils eine Lane. Der HD-Audio-Codec Realtek ALC898 und der Super-I/O Fintek F71889AD sind direkt mit dem Chipsatz verbunden. Zwei Lanes bleiben also ungenutzt. Auf folgendem Foto haben wir neben den Chips (rot) übrigens auch die Lage der Lüfteranschlüsse (blau) vermerkt.
Für den CPU-Lüfter kann man eine Zieltemperatur von 40 bis 70°C in Schritten von 5°C sowie eine Mindestgeschwindigkeit zwischen 0 und 87,5 Prozent in Schritten von 12,5 Prozent definieren. Die Systemlüfter #1 und #2 können wahlweise automatisch geregelt oder mit 50, 60, 70, 80, 90 oder 100 Prozent ihrer maximalen Drehzahl betrieben werden. Bei den Systemlüftern #3 und #4 gibt es zwar die gleichen Stufen, aber keine Automatik.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 03:06:26
by Jikji CMS 0.9.9c