Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI Z77A-GD65 - Intel Z77, die Wachablösung ist da!

Autor: doelf - veröffentlicht am 08.04.2012 - Letztes Update: 25.05.2012
s.5/20
Das Testsystem
Wir haben unsere Testkonfiguration für Mainboards aktualisiert und verwenden nun jene Konstellation, welche Anfang 2012 bei unserem CPU-Vergleich "Treffen der Generationen - Intels Core i7 von 2008 bis heute" zum Einsatz kam. Als Betriebssystem dient uns Windows 7 Home Premium 64-Bit SP1 mit den aktuellsten DirectX-Updates.
Die wichtigste Änderung betrifft die Grafikkarte, denn eine MSI N570GTX Twin Frozr II/OC hat die betagte MSI R4870X2-T2D2G-OC abgelöst. Zudem wurde das Solid-State-Laufwerk Crucial RealSSD C300 128GB gegen das Modell Crucial M4 64GB getauscht, da dieses wesentlich höhere Leseraten erreicht. Hier nun eine Übersicht der in diesem Test verwendeten Hardware sowie der zum Vergleich herangezogenen Mainboards:
  • Mainboards:
    Z77: MSI Z77A-GD65 mit BIOS 10.2; ASUS Maximus V Gene mit BIOS 0602; Intel DZ77GA-70K mit BIOS GA.3254
    Z68: MSI Z68A-GD80 (B3)
  • Prozessoren: Intel Core i7 2600K
    Intel Core i7-3770K
  • Arbeitsspeicher: 4x 4 GByte Kingston DDR3-1333 CL9-9-9-24 (auch als DDR3-1600 CL9-9-9-24)
  • Grafikkarten: MSI N570GTX Twin Frozr II/OC mit GeForce 280.26 WHQL
    NVIDIA GeForce GTX 680 mit GeForce 301.10 WHQL
    Intel HD 3000 mit Treiber 15.26.5.64.2656
  • CPU-Kühler: Xigmatek Aegir SD128264
  • Festplatte: Seagate 500 GB, 32 MB Cache, 7200 U/min, SATA 3 Gb/s
  • Solid State Drive: Crucial M4 64GB mit Firmware 0009
  • DVD-Brenner: Samsung SH-S183, SATA
  • Netzteile:
    be quiet! Dark Power Pro 1000 Watt für die Benchmarks
    Xigmatek NRP-PC402 für die Stromverbrauchsmessung
  • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit SP1
  • DirectX: April 2011
  • weitere Treiber: Intel Chipsatz v9.3.0.1019, Intel USB 3.0 v1.0.4.220, Realtek HDA v2.68
Hinweis zum Intel DZ77GA-70K: Von diesem Mainboard liegen leider nicht alle Benchmark-Ergebnisse vor, da unser Testmuster vor Beendigung der Messungen ausgefallen ist. Es fehlen die Leistungswerte der iGPU, der Stromverbrauch und die Betrachtung der Audioqualität.
Soundcheck
Auf MSIs Z77A-GD65 findet sich der HD-Audio-Codec Realtek ALC898 und wir sind sehr gespannt, wie sich der Neuling im Vergleich zum ALC892 auf dem MSI Z68A-GD80 (B3) und dem ALC889 auf dem MSI P55A-GD65 schlagen wird. Bisher bevorzugten wir den ALC889, der einen Signal-Rauschabstand von 108 dB bei der Wiedergabe und 104 dB bei der Aufnahme ermöglicht.
Soundcheck: RMAA 6.2.3 @ 24-Bit/192kHz
  MSI
Z77A-GD65
MSI
Z68A-GD80 (B3)
MSI
P55A-GD65
Frequenzgang
40 Hz bis 15 KHz
(geringer=besser)
+0,19 dB
-0,08 dB
+0,02 dB
-0,07 dB
+0,03 dB
-0,08 dB
Eigenrauschpegel
(niedriger=besser)
-100,0 dBA -91,5 dBA -100,0 dBA
Dynamikbereich
(größer=besser)
100,2 dBA 91,4 dBA 100,3 dBA
Klirrfaktor
(niedriger=besser)
0,070 % 0,0036 % 0,0058 %
Intermodulation
(niedriger=besser)
0,052 % 0,012 % 0,0082 %
Übersprechen
(niedriger=besser)
-82,5 dB -83,3 dB -86,8 dB
Bei dieser Messung kommt ein Schleife zwischen dem analogen Stereo-Aus- und Eingang zum Einsatz. Während Eigenrauschpegel und Dynamikbereich beim Z77A-GD65 überzeugen, gibt es beim Übersprechen der Stereokanäle, dem Klirrfaktor und der Intermodulation noch Verbesserungspotential. Insgesamt überzeugt das Mainboard dennoch mit sehr guten Werten.
Taktraten und Spannungen
Folgende Taktstufen haben wir beim MSI Z77A-GD65 vorgefunden:
Takt und Spannung:
  MSI Z77A-GD65 MSI Z68A-GD80 (B3)
Multiplikator, Idle 16 16
Takt, Idle 1596,4 MHz 1596,4 MHz
Spannung, Idle 0,968 V 0,960 V
Multiplikator, 1 Thread 38 38
Takt, 1 Thread 3791,3 MHz 3791,4 MHz
Spannung, 1 Thread 1,192 V 1,208 V
Multiplikator, 2 Threads 37 37
Takt, 2 Threads 3691,5 MHz 3691,6 MHz
Spannung, 2 Threads 1,176 V 1,192 V
Multiplikator, 3 Threads 36 36
Takt, 3 Threads 3591,8 MHz 3593,5 MHz
Spannung, 3 Threads 1,176 V 1,192 V
Multiplikator, 4 Threads 35 35
Takt, 4 Threads 3492,0 MHz 3492,1 MHz
Spannung, 4 Threads 1,168 V 1,184 V
Basistakt 99,8 MHz 99,8 MHz
Speichertakt 665,2 MHz 665,2 MHz
Die obigen Werte wurden mit Hilfe der Programme CPU-Z und Core2MaxPerf ermittelt. Wie man sieht, sind die Taktraten des Prozessors bei beiden Hauptplatinen nahezu identisch. MSI hat die Taktraten recht defensiv angelegt und auf eine standardmäßige Anhebung des Basistaktes verzichtet. Die Lastspannungen wurden beim MSI Z77A-GD65 im Vergleich zum Vorgängermodell minimal reduziert.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 12:36:06
by Jikji CMS 0.9.9c