Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

GeForce 4 Ti Roundup Sommer 2002 - 13/13
01.09.2002 by holger und staedler

4. AMD nBench2

nBench 2default
Gainward Ultra/750XP GS
GeForce4 Ti4600
2120
Leadtek A250TD
GeForce 4 Ti4400
2119
Asus V8460 UD
GeForce4 Ti4600
2117
MSI 4600VTD
GeForce4 Ti4600
2111
MSI GeForce3 Ti5002109
Asus V8420
GeForce4 Ti4200
2100
Gainward 700XP GS
GeForce4 Ti4400
2097
MSI 4400VTD
GeForce4 Ti4400
2083
MSI 4200 64MB
GeForce4 Ti4200
2079
Albatron Ti4200
GeForce4 Ti4200
2069
 

Fazit MSI 4600 VTD
Wir hätten es nicht anders erwartet, die GeForce3 Ti500 zieht zum Teil recht eindeutig den Kürzeren. Das Ergebnis ist schon bitter, bedenkt man, dass eine Ti500 vor ein paar Wochen noch ca. 450 Euro kostete und nun zum alten Eisen gehört. Die Leistung der Ti4600 ist tatsächlich atemberaubend: Unglaublich, wie wieselflink der brutale Codecreatures Pro-Benchmark abgearbeitet wird – ja fast durchrannt wird. Eine Ti500 produziert da eine schöne Slide-Show. Kommen wir zum Abschluss noch zum Kapitel Preis-/Leistung. Wie schon zu GeForce3 Ti500 und GeForce2-Ultra Zeiten handelt es sich um ein zweischneidiges Kapitel: Die Karte ist einfach sündhaft teuer und bringt gleichzeitig eine geniale Leistung. Tatsächlich handelt es sich bei der MSI im Vergleich zu anderen Ti4600 um ein echtes Schnäppchen, das sich keinesfalls hinter der Konkurrenz verstecken muss: Mit einem durchschnittlichen Preis von 429 Euro liegt die Karte am unteren Ende der 4600er-Preisskala. Hinzu kommen die zahlreichen Packungsbeigaben sowie die fürstliche Ausstattung der Karte selbst. In der Einleitung sprachen wir davon, dass wir auch den Punkt „Support“ mit in die Wertung einbeziehen wollen. Der Grund, warum wir im Test gar nicht auf diesen Punkt eingegangen sind, ist, dass der Support voll und ganz überzeugen konnte! Die Hotline ist zwar nicht immer sofort erreichbar, jedoch kommt der User relativ schnell durch und wird freundlich beraten. MSI kann in Frankfurt über die Hotline-Nr. 069/40893191 erreicht werden. Ich weiß wirklich nicht, was man sich noch wünschen könnte. Doch: Noch mehr SPEED!


www.Au-Ja.de Wertung für die MSI 4600 VTD: Editor's Choice


Fazit Asus V8420
Die Benchmark-Ergebnisse fallen erfreulich positiv aus. Es ist zwar ein Leistungsunterschied zur großen Ti4600 erkennbar, doch der fällt erst bei hohen Auflösungen ins Gewicht. Erstaunlich gut kann sich die V8420 beim brutalen Codecreatures Pro in Szene setzen, eine GeForce3 Ti500 hat hier klar das Nachsehen. Wer also nicht zur teuren 4600 greifen kann oder will, der macht bei der Wahl der Ti4200 sicher keinen Fehler: die Ausgabequalität ist gut, der Lieferumfang und die Ausstattung bis auf den fehlenden Video-In vollständig.
Zu Beginn unseres Roundups wiesen wir darauf hin, dass auch der Punkt Support berücksichtigt werden soll. Wer das Online-Angebot von Asus kennt, der wird zugeben müssen, dass es in dieser Disziplin keine Mängel gibt. Wer jedoch versucht, den Support per Mail oder Telefon (02102/95990) zu erreichen, der wird seine wahre Freunde haben, uns gelang es jedenfalls nicht, am Testtag einen Support-Mitarbeiter zu kontaktieren. Die Wertung fällt daher gemischt aus: Der von Asus empfohlene Preis liegt bei ca. 250 Euro, die Karte bietet eine hervorragende Leistung, doch der schlecht erreichbare Support trübt das ansonsten positive Bild.


www.Au-Ja.de Wertung für die Asus V8420: Silber


Fazit Leadtek Winfast 250TD
Die Benchmarkergebnisse liegen annähernd auf Ti4600-Niveau, es muss also keineswegs eine Ti4600 sein, eine Ti4400 reicht vollkommen aus. Gegenüber der kleinen Ti4200 bleibt ein messbarer Abstand gewahrt, der jedoch nicht allzu groß ausfällt. Eine Empfehlung für die Leadtek können wir allerdings nicht aussprechen, zwar liegt sie mit 300 Euro an der Schmerzgrenze, schließlich ist sie deutlich günstiger als die Ti4600er-Modelle. Indes ist die Ausgabequalität einfach unzureichend, die Konstruktion des Kühlers entpuppt sich ebenfalls als unausgegoren, auch wenn er noch so gut aussieht. Die gebotene Support-Qualität kann die Wertung nicht verbessern: Leadtek ist lediglich per Web-Formular oder telefonisch in den Niederlanden unter der +31 (0)36-536 55 78 erreichbar, da wäre eine günstige Weiterleitung aus Deutschland wünschenswert.


Fazit Asus V8460 Ultra Deluxe
Unser Test hat gezeigt, dass es Asus zweifellos gelungen ist, die ultimative GeForce4 Ti4600 zu bauen. Neben der hervorragenden Ausgabequalität am CRT, TFT und TV, kann eine gute Verarbeitungsqualität attestiert werden. Lediglich die Befestigung und das Fehlen der Wärmeleitpaste auf den Speichern führen zu leichten Punktabzügen. Wir gehen jedoch davon aus, dass gerade die Kühlung der GPU im Vordergrund stand und die Speicherkühlung eher zur optischen Gestaltung beiträgt (die Spezifikationen der Speicher lassen 65 C° zu). In diesem Punkt kann Asus Recht gegeben werden, denn die Karte heizte sich keinesfalls so stark wie andere GeForce4 Ti4400/4600 auf. Selbst auf unserem MSI K7D Master-L traten beim gleichzeitigen Einsatz einer Promise TX2 im ersten PCI-Slot keine Überhitzungsprobleme auf. Hinzu kommt das angenehm ruhige und leise Laufgeräusch des kupferfarbenen Lüfters.
Zu Beginn unseres Roundups wiesen wir darauf hin, dass auch der Punkt Support berücksichtigt werden soll. Wer das Online-Angebot von Asus kennt, der wird zugeben müssen, dass es in dieser Disziplin keine Mängel gibt. Wer jedoch versucht, den Support per Mail oder Telefon (02102/95990) zu erreichen, der wird seine wahre Freunde haben, uns gelang es jedenfalls nicht am Testtag einen Support-Mitarbeiter zu kontaktieren.
Bewertung dieser Karte fällt uns außerordentlich schwer: Die Karte ist mit 580 Euro sehr teuer, verfügt jedoch über einen sehr guten, qualitativ hochwertigen Lieferumfang, liefert eine exzellente Darstellungsqualität, ein innovatives Kühlerdesign (mit leichten Schwächen!) und ein angenehm leises Arbeitsgeräusch. Jeder sollte selbst entscheiden, ob er die genante Summe für eine Grafikkarte ausgibt, dafür bekommt der User dann wahrscheinlich die beste Ti4600, die es für Geld zu kaufen gibt.


www.Au-Ja.de Wertung für die Asus V8460 Ultra Deluxe: Editor's Choice
Herzlichen Glückwunsch zum Editor’s Choice und zur Ernennung zur Referenzkarte!


Fazit Gainward 700XP Golden Sample
Mit dem Kauf der Gainward macht der Anwender mit Sicherheit keinen Fehler. Die obengenannten kleineren Fehler fallen kaum ins Gewicht. Der etwas lautere Lüfter wird in Zockerrechnern kaum auffallen. Die Bildqualität bei Spielen ist tadellos, bei Officeanwendungen könnte sie etwas besser sein, bleibt aber noch im akzeptablen Bereich. Auch die Performance beim Spielen geht in Ordnung, der Abstand zur Ti4600 ist marginal und fällt nur beim Benchmarking auf. Der größte Minuspunkt der Gainward ist der Preis, für die gebotenen Leistungen muss der Anwender einen überdurchschnittlichen Preis bezahlen. Dafür stellt Gainward einen ausgezeichneten Support bereit, der bei Problemen mit Rat und Tat bereitsteht und tatsächlich erreichbar ist.


www.Au-Ja.de Wertung für die Gainward 700XP Golden Sample: Bronze


Fazit MSI 4400 VTD
Auch diese Grafikkarte hat eine deutliche Überlänge im Vergleich zu anderen Karten. Es könnte zu Einbauproblemen in älteren Gehäusen kommen. Der Käufer sollte vorher die Platzverhältnisse prüfen, um eventuelle unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Die Benchmarkergebnisse liegen auf dem erwarteten Niveau der übrigen GeForce4 Ti4400-Kandidaten, der Abstand zur Ti4600 bleibt in Benchmarks gewahrt, in Real-life-Anwendungen dürften jedoch niemandem die marginalen Unterschiede auffallen. Die Karte selbst gehört mit zum Besten, was der Markt derzeit hergibt. Der Lüfter ist im laufenden Rechner kaum hörbar, die Bildqualität bei Spielen und Officeanwendungen einwandfrei, qualitativ ist die Karte über jeden Zweifel erhaben, und in Verbindung mit dem günstigen Preis kann man sie uneingeschränkt empfehlen.


www.Au-Ja.de Wertung für die MSI 4400 VTD: Editor's Choice


Fazit Gainward GeForce4 Ultra/750XP GS PowerPack!
Die „große“ Gainward ist wirklich eine hervorragende Grafikkarte mit allen Features, die sich der User nur wünschen kann. Selbst ein zweiter DVI-I-Anschluss wurde realisiert, den semiprofessionellen Anspruch unterstreicht die Karte mit der beigelegten Firewire-Karte. Nach der deutlichen Preissenkung von 599 Euro auf 489 Euro fällt das Preisniveau angesichts des prallen Ausstattungspaketes und der hervorragenden Qualität erfreulich positiv aus. Falls der Käufer die grauen DVI-I-Adapter in seinem Karton vorfindet, so sollte er diese umgehend beim kompetenten und freundlichen Support (Tel. 089-898990) reklamieren, ein schneller und reibungsloser Austausch wurde uns von Gainward zugesichert.


www.Au-Ja.de Wertung für die Gainward GeForce4 Ultra/750XP GS PowerPack!: Editor's Choice


Fazit: Albatron GeForce 4 Ti4200
Die Leistung der Albatron liegt im erwarteten Leistungsbereich einer Ti4200-GPU. Die Bildqualität am CRT ist gut, der Lüfter äußerst leise, zudem lässt die Fertigungsqualität keine Wünsche offen. Wer Video In-Funktionen nicht braucht und bei der gebotenen S-VHS-Funktion Abstriche in Kauf nimmt, der kann mit ruhigen Gewissen die Karte kaufen. Aufgrund der gebotenen Leistung und des günstigen Kaufpreises von ca. 165 Euro kann man der Karte eine Empfehlung mit auf den Weg geben – in diesem Fall macht blau also doch glücklich.


www.Au-Ja.de Wertung für die Albatron Ti4200P 128MB: Preis Tipp


Fazit: MSI GeForce 4 Ti4200 64MB
Die Benchmarks illustrieren eindrucksvoll, dass 64 MB Speicher in Verbindung mit höherer Taktung durchaus Sinn manchen. Die MSI schlägt die 128 MB-Konkurrenten in vielen Einzelwertungen, sogar bei hohen Auflösungen lässt sich der rote Renner nicht abschütteln. Gerade bei hohen Auflösungen erwarteten wir einen klaren Vorteil der 128 MB-Karten, von diesem war jedoch nichts zu sehen. Eine Ausnahme stellt das Polygon-Monster „Codecreatures Pro“ dar, das den 128 MB-Karten einen überdurchschnittlichen Leistungsvorteil attestiert. Offen bleibt indessen die Frage, wie sich die Performancewertung in der Zukunft entwickelt, schließlich muss davon ausgegangen werden, dass zukünftige Spiele immer realistischere 3D-Welten zaubern und daher an die aberwitzigen Anforderungen von Cordecreatures heranreichen. Bei den meisten heute aktuellen Anwendungen und Benchmarks scheint die MSI mit ihrer satten Bandbreite von 8 GB/s gegenüber 7,1 GB/s der 128 MB-Karten Vorteile zu haben.
Zu einem Preis von gerade einmal 199 Euro bekommt der Anwender eine sehr sauber verarbeitete Platine, die mächtig Dampf unter der Haube hat, hinzu kommt der fantastische Philips SAA7108AE, der Auflösungen von 1024*768 am heimischen Fernseher ermöglicht, abgerundet wird das ganze mit einem bunten Ausstattungsfeuerwerk!
Bezieht man den ausgezeichneten Support von MSI, der relativ unproblematisch unter der Telefon-Nr. 069/40893191 erreichbar ist, in die Wertung ein, so kommt man nicht umhin, der Karte unsere volle Empfehlung mit auf den Weg zu geben.


www.Au-Ja.de Wertung für die MSI GeForce 4 Ti4200 64MB: Editor's Choice


Danksagung
Wir möchten uns herzlichst bei allen Firmen bedanken, die diesen Test möglich gemacht haben:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 16:34:17
by Jikji CMS 0.9.9c