Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Preview: MSI K8NGM2-IL mit GeForce 6100 / MCP 410 - 2/12
29.12.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Das MSI K8NGM2-IL: Layout #1
Wie gewohnt setzt MSI auch beim preiswerten K8NGM2-IL auf ein rotes PCB, nur die Spitzenmodelle werden vom taiwanesischen Hersteller derzeit in schwarzer Farbe ausgeliefert. Das Layout wurde sehr konservativ, aber auch sehr klar umgesetzt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Lieferumfang
Unser Testmuster kommt mit der Platinen-Revision 1.0, welche im November 2005 produziert wurde, sowie dem finalen BIOS 1.0. Dennoch handelt es sich noch nicht um die offizielle Verkaufsversion für Deutschland, es wurde ein neutraler Karton verwendet, Handbuch und Treiber-CD lagen unserem Testmuster nicht bei. Über den endgültigen Lieferumfang können wir derzeit nur spekulieren, in unseren Karton hatte MSI jedenfalls Folgendes gepackt:

  • 1x ATA133 Kabel
  • 1x Floppy Kabel
  • 1x SATA Kabel
  • 1x Adapter Molex-auf-SATA
  • Slotblech mit COM 1
  • Slotblech mit 3 analogen Audio-Ausgängen
  • ATX-Blende


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Kommen wir nun zum Platinenlayout: MSI nutzt die klassische Anordnung auf der oberen Platinenhälfte. Zunächst sehen wir die Stromversorgung rechts neben dem ATX-Anschlußpanel. Es folgt der CPU-Sockel, rechts davon die Laufwerksanschlüsse für PATA-Geräte und die Floppy. Vor dem Floppy-Anschluß platziert MSI den 24-Pin ATX 12V 2.0 Anschluß, der dazugehörige ATX 12V 4-Pin Anschluß ist links oberhalb des CPU-Sockels zu verorten. Statt eines ATX 12V 2.0 Netzteiles kann auch ein Modell mit einem 20 Pin-Stromanschluß verwendet werden, ausreichend Power auf der +12V-Schiene (ca. 15 A) vorrausgesetzt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Sehr erfreulich finden wir den Umstand, daß der Chipsatz auch auf dem MSI K8NGM2-IL komplett passiv gekühlt wird. Im Gegensatz zum Asus A8N-VM CSM finden wir auf dem K8NGM2-IL zusätzlich einen Kühlkörper auf der Southbridge, dafür fällt der Northbridgekühler deutlich kompakter aus. Zunächst waren wir mißtrauisch, ob dieser Winzling die GeForce 6100 ausreichend kühlen kann, können nun aber Entwarnung geben: Der Mini-Kühler ist ausreichend dimensioniert.

Einen klaren Layout-Vorteil erzielt das MSI K8NGM2-IL im Vergleich zum Asus A8N-VM CSM bei der Anordnung der Steckplätze. Während Asus den PCI-Express x1-Slot ganz nach unten verbannt und zuoberst den PCI-Express x16-Steckplatz verbaut, setzt MSI auf folgende Reihenfolge:

  • PCI-Express x1
  • PCI-Express x16
  • 32-Bit PCI
  • 32-Bit PCI


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: MSI schafft mehr Abstand zwischen der PCI-Express-Grafikkarte und der Northbridge sowie den DIMM-Slots. Somit können auch Grafikkarten mit Kühlern auf der Rückseite eingesetzt werden, zudem kann man den Speicher austauschen oder erweitern, ohne zuvor die Grafikkarte entfernen zu müssen.

Weiter: 3. Das MSI K8NGM2-IL: Layout #2

1. Chipsatz und Micro-ATX
2. Das MSI K8NGM2-IL: Layout #1
3. Das MSI K8NGM2-IL: Layout #2
4. BIOS und Overclocking
5. Setup, Cool'n'Quiet, Leistungsaufnahme
6. Stabilität und Kompatibilität
7. Audio, USB, Firewire, IDE, SATA und Taktraten
8. Benchmarks: CPU und Speicher
9. Benchmarks: 3D-Spiele
10. Benchmarks: 3D-Anwendungen
11. Benchmarks: Encoding
12. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 05:47:08
by Jikji CMS 0.9.9c