Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

GeForce 6800: MSI NX6800-TD128 (AGP) & MSI NX6800-TD256E (PCIe) im Test - 2/6
09.03.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

MSI schnürt für die MSI NX6800 TD128 ein umfangreiches Paket. Wer die Karte kauft, soll auch gleich loslegen können, sei ist mit der DVD Wiedergabe am Fernseher oder dem Spielen. Die Beigaben sind reichlich und gut ausgewählt:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Lieferumfang der MSI NX6800 TD128

  • S-Video-Kabel
  • DVI-VGA-Adapter
  • Y-Stromkabel
  • gedrucktes Handbuch
  • gedruckter Quick-Setup-Guide
  • Beyond 3D: Treiber, D.O.T. und Zubehör
  • Anwendungen: VirtualDrive Professional, RestoreIT Professional, 3D Desktop, Photoshop Album SE, 3D-Album LE 2.03, InterVideo WinDVD 5.1, Supreme Foreign Language Learning Machine, MSI Mediacenter Deluxe II
  • Spiele: URU "Age Beyond Myst", XIII, Prince of Persia "The Sands of Time"
  • Demos: Black Hawk Down, Joint Operations "Typhoon Rising", Comanche 4, YAGER, Commandos 3 "Destination Berlin", Beach Life, Deus Ex "Invisible War", Praetorians, American Conquest, Heaven & Hell, Divine Divinity, Etherlords 2, IL-2 Sturmovik, Splinter Cell

Für den Betrieb der MSI NX6800 TD128 (NV40 GPU) wird ein 350 Watt starkes Netzteil vorausgesetzt, zudem benötigt die Grafikkarte einen Molexstecker, um ihren Stromhunger zu decken. Während die AGP-Spezifikation eine Aufnahme von maximal 20 bis 40 Watt für die Grafikkarte vorsieht, erlaubt PCI Express bis zu 75 Watt. Daher kann sich MSI auf der NX6800-TD256E die Molex-Buchse sparen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die MSI NX6800 TD128 bietet die üblichen Anschlüsse: VGA, DVI und S-Video. Mit 128 MB GDDR3 Grafikspeicher ist sie für heutige Spiele noch gut gewappnet, dennoch ist die Speichergröße die größte Einschränkung dieser Grafikkarte, denn während man mit ein wenig Glück die deaktivierten Pipelines mit Hilfe des RivaTuners freischalten kann und auch eine Taktanhebung von Speicher und GPU nur selten ein Problem darstellt, kann der vorhandene Grafikspeicher natürlich nicht erweitert werden.
Einen eigenen Weg geht MSI bei der Platinenfarbe und der Kühlerlösung "Copper ULTRA". Wie üblich setzt MSI auf eine feuerrote Platine, dazu passend gibt es einen großzügig dimensionierten Kühler auf Kupferbasis. Der Kühler erinnert an die Modelle auf ATis X800Pro und X800XT Modellen, denn auch auf der MSI NX6800 TD128 drückt ein großer Lüfter mit 70 mm Durchmesser die Luft durch einen Kanal mit eng gestellten Kupferlamellen in Richtung Gehäusefront.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Gegensatz zu NVIDIAs mehrteiligem Referenzkühler besteht MSIs Konstruktion aus einem Stück, welches GPU und Speicher gleichermaßen kühlt. Ein Schieberegler auf dem Luftkanal ermöglicht dem Benutzer, das Laufgeräusch der Karte an die Bedürfnisse des eigenen Rechners anzupassen. Schiebt man den Regler ganz nach links, so dreht der Lüfter mit 2800 U/Min (Herstellerangabe: 30 dB(A)), was laut MSI für die Kühlung der Karte vollkommen ausreichen soll. Ganz rechts befindet sich der Lüfter dann im Turbo-Modus und bringt es auf 4000 U/Min (Herstellerangabe: 39 dB(A)), das ist dann allerdings gar nicht mehr leise. Selbst bei minimaler Drehzahl lagen die Temperaturen mit 45°C (IDLE) und 65°C (LAST) voll und ganz im grünen Bereich.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Allerdings hatten wir ein Problem mit der Minimal-Position, denn unsere Testkarte war nicht nur leise, sondern völlig lautlos. Eigentlich ist eine lautlose Karte begrüßenswert, doch die Stille endete mit einem Absturz, da der Lüfter sich schlicht und einfach nicht mehr drehte. Wir sahen uns die Sache ein wenig näher an und mußten feststellen, daß bereits zwei Millimeter vor dem linken Anschlag des Schiebereglers der Lüfter unserer Karte zum Stillstand kam. Daraufhin kontaktierten wir MSI, wo man das Problem in der Technik überprüfte, den Fehler jedoch nicht nachstellen konnte. Seit Dezember warteten wir nun auf eine Austauschkarte, doch eine neue 6800er kam erst Ende Februar. Dabei handelte es sich jedoch um eine MSI NX6800-TD256E für PCI-Express Mainboards, mit grünem PCB und NVIDIAs Referenzkühler.
Erst heute hatten wir die Gelegenheit, uns anhand einer MSI NX6800GT-TD256, welche exakt die gleiche Kühlerlösung verwendet, von der Tauglichkeit des Schiebereglers zu überzeugen. Der Regler funktioniert auf der MSI NX6800GT-TD256 einwandfrei, und die Lautstärke bei minimaler Drehzahl ist sehr angenehm.
Wenn also der Lüfter bei der Betätigung des Schiebereglers stehen bleibt, sollte man also tunlichst MSIs Support kontaktieren, denn ein solcher Lüfter hat schlicht und einfach einen Defekt!

Weiter: 3. MSI NX6800-TD256E (PCIe): Lieferumfang und Layout

1. Einleitung
2. MSI NX6800-TD128 (AGP): Lieferumfang und Layout
3. MSI NX6800-TD256E (PCIe): Lieferumfang und Layout
4. Overclocking
5. Alltagsbetrieb und 54 Benchmarks
6. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 05:43:52
by Jikji CMS 0.9.9c