Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Pentium 4 Mainboard Roundup, Sommer 2002 - 17/40
21.08.2002 by doelf


MSI hat dem 845E MAX ein eigenes Platinenlayout gegönnt

Auch das MSI 845E MAX unterstützt nur 1.5 Volt AGP 4x Karten, einige ältere Karten sind für dieses Mainboard nicht geeignet. Allerdings ist es nicht immer einfach herauszufinden, ob man nun eine 3.3 oder 1.5 Volt Karte besitzt. Aus diesem Grund bauen Asus und EPoX Sicherungen ein, die eine Inbetriebnahme mit einer 3.3 Volt Karte ausschließen. MSI behilft sich mit einem Beipackzettel sowie einem Aufkleber auf dem AGP Steckplatz. Das reicht meiner Meinung nach nicht aus, hier sollte MSI nachbessern!
Der onboard Sound wird mit einem Reaktek Chip realisiert und bietet auf dem MSI 845E MAX nur 2 Kanäle - also Stereosound. Das 845E MAX2-BLR bietet hingegen eine 6-Kanal Soundlösung, ebenso das Asus P4S533, das auf eine C-Media Soundlösung setzt. Folglich liegt auch die Audio Blende nicht bei und es gibt keine digitalen Ausgänge. Das ist etwas mager, der Sound an sich aber ordentlich.
Die Lage von CPU Sockel und Northbridge bleiben auf dem kompakteren MSI 845E MAX gleich, aber die Northbridge wird hier nur passiv gekühlt. Der Kühlkörper entspricht in seinen Dimensionen dem des aktiv gekühlten auf dem 845E Max2. Die passiven Kühlkörper auf den MOSFETs finden sich auf dem 845E MAX ebenfalls wieder. Auch die Stromversorgung hat MSI auf dem 845E Max nicht verändert. Während der ATX 12V Stecker am gleichen Platz bleibt, rückte der ATX-Stromstecker jedoch dicht an den CPU Kühler heran - auf dem 845E Max2 fanden wir ihn noch hinter den Speicherbänken. Auch wenn er dicht am CPU-Kühler sitzt, so behindert er die Montage nicht. Der Lüfteranschluß, den der Northbridgelüfter nutzt, fällt durch die Lage des Stromsteckers allerdings weg - es bleiben 2 Lüfteranschlüsse (CPU und Gehäuselüfter), das ist etwas mager. Da das 845E Max ohne onboard LAN kommt, fehlt auch der entsprechende Chip von Intel.
Der AGP Steckplatz sowie die 6 PCI und der CNR Steckplatz blieben erhalten. Weggefallen ist der RAID Controller. Hatten wir auf dem MSI 845E Max2-BLR die Lage von IDE-Anschlüssen und Floppy-Anschluß noch hoch gelobt, so relativiert sich dies auf dem MSI 845E Max wieder: der Preis für ein kompaktes Mainboard bedeutet auf dem MSI 845E Max, daß die Laufwerksanschlüsse parallel zu den PCI-Steckplätzen verlaufen und sich hinter den PCI Steckplätzen 4, 5 und 6 befinden. Für das CD- oder DVD-Laufwerk oben in Tower sind somit überlange Kabel angesagt, immerhin kommen sich unsere GeForce 4 Ti4600 und die IDE-Anschlüsse nicht in die Quere wie auf dem EPoX BEAR, das wir in den nächsten Tagen vorstellen werden.
Durch die kompakte Bauweise bietet das MSI 845E Max jedoch auch entscheidende Vorteile. Während sehr breite Mainboards (z.B. das EPoX BEAR) in vielen Mini- oder Midi-Tower Gehäusen den untersten 5 1/4 Zoll Einschub verwehren, sollte das mit dem 845E Max kein Problem sein. Zudem befinden sich alle Komponenten, auf die Druck ausgeübt wird (RAM Steckplätze, IDE- und Floppy-Anschlüsse) auf dem 845E Max in einem verschraubten Bereich. Dies war beim EPoX BEAR ebenso (dieses Mainboard brauchte jedoch 3 Verschraubungsreihen, das MSI 845E Max nur 2), die meisten anderen Mainboards, darunter auch das Asus P4S533, P4B533-E und das MSI 845E Max2-BLR plazieren diese Bauteile auf den Überhang jenseits der zweiten Schraubenreihe. Wenn der Benutzer das Mainboard nicht unterstützt, biegt es sich beim Einstecken der IDE-Kabel, des Stromanschlusses oder gar der Speicherbausteine gefährlich durch. Dem MSI 845E Max bleibt diese "Sollbruchstelle" zum Glück erspart.

Lieferumfang

  • Ein gutes, englisches Handbuch
  • Treiber CD
  • 1 ATA 100 Kabel
  • 1 Floppy Kabel
  • MSI D-LED Blende mit 2 USB Anschlüssen

Das BIOS...
... gleicht dem des MSI 845E MAX2-BLR, ob Übertaktungsoptionen, Speichereinstellungen oder Resourcenvergabe, es ist alles da. Nur die nicht vorhandenen onboard Komponenten hat man natürlich ausgespart. Auch beim Übertakten gab es keine Überraschungen: wie schon zuvor das MSI 845E MAX2-BLR so konnte auch das 845E MAX unsere Test CPU, einen Intel Pentium 4 Northwood mit 1.8 GHz problemlos auf 2.4 GHz betreiben. Dazu mußten nicht einmal Spannungen angehoben werden! Allerdings gibt es (wie auf dem MSI 845E MAX2-BLR) auch hier einen lästigen BIOS-Fehler: wer eine CPU auf 4x133=533 MHz Systembus betreiben will, muß den Speicher im BIOS auf 200 MHz setzen. Der Speicher wird dann synchron zum Systembus mit 2x133=266 MHz betrieben, also genau so, wie wir es uns wünschen. Die eigentlich logischere Auswahl, nämlich im BIOS direkt 266 MHz zu setzen, endet mit der Suche nach dem CLEAR_CMOS Jumper!
Weitere Details zum BIOS und den Overclocking Optionen gibt es im Abschnitt über das MSI 845E MAX2-BLR, wie gesagt: in diesen Punkten gleichen sich die beiden MSI Boards wie ein Ei dem anderen. Der Suspend-To-RAM Mode funktionierte auf dem MSI 845E MAX - wie zu erwarten - problemlos.

Weiter: 18. MSI 845E MAX, Stabilität und Kompatibilität

1. Einleitung und Setup
2. Asus P4S533, der SiS 645DX Chipsatz
3. Asus P4S533, Besonderheiten und Ausstattung
4. Asus P4S533, BIOS und Layout
5. Asus P4S533, Stabilität und Kompatibilität
6. Asus P4B533-E, der Intel i845E Chipsatz
7. Asus P4B533-E, Chipsatz und Mainboard
8. Asus P4B533-E, Ausstattung
9. Asus P4B533-E, BIOS und Layout
10. Asus P4B533-E, Stabilität und Kompatibilität
11. MSI 845E MAX2-BLR, der Intel i845E Chipsatz
12. MSI 845E MAX2-BLR, Chipsatz und Mainboard
13. MSI 845E MAX2-BLR, Ausstattung
14. MSI 845E MAX2-BLR, BIOS und Layout
15. MSI 845E MAX2-BLR, Stabilität und Kompatibilität
16. MSI 845E MAX, Chipsatz und Resourcen
17. MSI 845E MAX, Ausstattung, BIOS und Layout
18. MSI 845E MAX, Stabilität und Kompatibilität
19. EPoX 4BEA-R, Intels i845E Chipsatz und Resourcen
20. EPoX 4BEA-R, Speicher und RAID
21. EPoX 4BEA-R, Ausstattung
22. EPoX 4BEA-R, BIOS und Layout
23. EPoX 4BEA-R, Stabilität und Kompatibilität
24. Asus P4B533-V, Intels i845G Chipsatz
25. Asus P4B533-V, Speicher und BIOS
26. Asus P4B533-V, Ausstattung und Resourcen
27. Asus P4B533-V, Stabilität und Kompatibilität
28. Albatron P4845G Pro II, Ausstattung und RAID
29. Albatron P4845G Pro II, Resourcen und Layout
30. Albatron P4845G Pro II, Speicher und BIOS
31. Albatron P4845G Pro II, Overclocking
32. Albatron P4845G Pro II, Stabilität und Kompatibilität
33. Benchmarks: SiSoft Sandra
34. Benchmarks: MadOnion
35. Benchmarks: OpenGL
36. Benchmarks: Video
37. Benchmarks: Auswertung
38. Fazit: Asus P4S533, Asus P4B533-E, MSI 845E MAX2-BLR
39. Fazit: MSI 845E MAX, EPoX 4BEA-R, Asus P4B533-V
40. Fazit: Albatron P4845G Pro II und Übersicht

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 06:09:33
by Jikji CMS 0.9.9c