Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Pentium 4 Mainboard Roundup, Sommer 2002 - 12/40
21.08.2002 by doelf

Der Intel i845E unterstützt - wie auch der i845D und i845G - maximal 2 GB unbuffered Arbeitsspeicher. Dabei dürfen lediglich vier Bänke bestückt werden. Das MSI 845E MAX2-BLR bietet 3 doppelseitige DDR-RAM Steckplätze, daraus ergeben sich folgende Kombinationen für die Speicherbestückung:

Bank #1Bank #2Bank #3
SS--
DS--
SSSS-
DSSS-
SSDS-
DSDS-
SSSSSS
DSSSSS
SS = Single Sided; DS = Double Sided

PC2700 bzw. DDR333 werden von dem MSI 845E MAX2-BLR nicht unterstützt. Theoretisch könnte man den Frontsidebus auf 166 MHz anheben und CPU und Speicher synchron betreiben (das Mainboard erlaubt 100 bis 200 MHz FSB), doch welche CPU macht das mit? Ein Intel Pentium 4 Northwood mit 1,6 GHz müßte 2666 MHz erreichen, bei 200 MHz FSB (DDR400) sogar 3200 MHz! Zudem liefe der quad-pumped Systembus dann auf 666 bzw. 800 MHz und selbst wenn das noch funktionieren könnte, geraten PCI- und vor allem der AGP-Bus komplett aus dem Ruder. In der Theorie gibt es noch die Möglichkeit, den Multiplikator der CPU zu ändern. In der Praxis findet man unlockte Intel CPUs aber nicht im Handel.
Wir haben unseren DDR333/PC2700 Speicher von Apacer/Samsung auf dem MSI 845E MAX2-BLR als PC2100 Speicher betrieben und konnten die Speichertimings problemlos auf 2-2-2-6 setzen.
North- und Southbridge sind durch Intels Hub Architecture mit 266 MB/Sekunde angebunden, wodurch der enge PCI-Bus entlastet wird.


Nicht nur rot, auch durchdacht - ein sehr gut gelungenes Layout!

Wie alle i845E Mainboards, so unterstützt auch das MSI 845E MAX2-BLR nur AGP 4x Grafikkarten mit 1.5 Volt, einige ältere AGP 4x Karten brauchen aber 3.3 Volt, diese können das Mainboard zerstören. MSI weist auf diesen Umstand durch einen Aufkleber auf dem AGP-Steckplatz hin und legt auch einen Informationszettel bei. Das ist für die erste Inbetriebnahme wunderbar - abgesehen davon, daß sich der Aufkleber nur schwer entfernen ließ - aber wer das Mainboard danach in die Finger bekommt, hat keinen Aufkleber und wahrscheinlich auf keinen Beipackzettel. Die Sicherungen von Asus und EPoX sind hardwaretechnisch implementiert und schützen das Mainboard immer, MSI sollte hier nachbessern und zu den Mitbewerbern aufschließen. Dies ist im Übrigen der Hauptkritikpunkt an MSIs 845E MAX2-BLR!
Der onboard Sound wird bei MSI nicht durch den C-Media Chip realisiert, den wir von Asus her kennen, sondern von einem Realtek ALC650. Auch dieser bietet 6 Audiokanäle. Während Asus (wie auch EPoX) bei der Verwendung von 6-Ausgängen den Line-In sowie den Mikrofoneingang umnutzt legt MSI eine Slotblende mit den 4 zusätzlichen Ausgängen bei (hinten rechts und links, Center, Bass). Auf diesem Slotblech finden sich auch die digitalen Ausgänge. Bietet Asus einen koaxialen Ein- und Ausgang, so bietet MSI nur zwei Ausgänge, dafür aber optisch und koaxial. MSIs Vorgehen erscheint mir sinnvoller, denn viele Benutzer werden von den 6 Lautspechern Gebrauch machen und zusätzlich ab und zu etwas analog aufnehmen wollen. Da ist es schön, nicht immer den Treiber umkonfigurieren und die Kabel umstöpseln zu müssen. Da die digitalen Ausgänge der meisten Audio-Geräte optisch ausgeführt werden, ist der koaxiale Eingang bei Asus zudem auch nicht immer nutzbar und wer qualitativ hochwertig Aufnehmen will, investiert ohnehin in eine gute Soundkarte. Wer alle PCI-Steckplätze braucht und keinen Slot für die Audio-Erweiterung opfern will, kann analog zu Asus und EPoX auch die Eingänge in Ausgänge umnutzen. Der onboard Sound des MSI 845E MAX2-BLR braucht sich auch nicht zu verstecken, eine Soundkarte im Bereich um 50 € wird qualitativ erreicht.
Die LAN-Funktion (ebenfalls optional) der Southbridge wird über den Intel DA82562ET realisiert, die IDE Schnittstellen (der ICH4 Southbridge) unterstützen maximal ATA100.


Zugaben: digital out sowie 4 weitere Audio-Ausgänge, D-LED und zweimal USB, zweimal USB bzw. ein USB plus Bluetooth

Liegen die Erweiterungen bei Asus zumeist als Slotblech mit einer kleinen Platine vor, so liefert uns MSI immer ein Slotblech mit einem kunststoffummantelten Anhang. Dadurch schirmt MSI die Erweiterungen besser ab. Ein Problem, daß immer wieder einmal auftaucht, sind die USB-Slotbleche von Asus. Da viele Asus Mainboards im Sockel A Bereich nur 5 PCI Steckplätze haben, rücken die Steckplätze tiefer und die Benutzer finden oberhalb der AGP-Grafikkarte ein leeres Slotblech. Um keinen Steckplatz zu blockieren, wird hier nun häufig der zusätzliche USB-Anschluß eingebaut. Dieser ist aber für den Einbau zwischen PCI-Karten konzipiert! Seine Platine liegt unten, die der AGP Grafikkarte oben! Das führt zu Berührungen, die neben Bildstörungen und USB-Ausfällen mitunter auch die Zerstörung der Grafikkarte nach sich ziehen können. MSI hat hier nichts zu befürchten, die Platinen sind in der Kunststoffummantelung versteckt und können überall eingebaut werden.

Weiter: 13. MSI 845E MAX2-BLR, Ausstattung

1. Einleitung und Setup
2. Asus P4S533, der SiS 645DX Chipsatz
3. Asus P4S533, Besonderheiten und Ausstattung
4. Asus P4S533, BIOS und Layout
5. Asus P4S533, Stabilität und Kompatibilität
6. Asus P4B533-E, der Intel i845E Chipsatz
7. Asus P4B533-E, Chipsatz und Mainboard
8. Asus P4B533-E, Ausstattung
9. Asus P4B533-E, BIOS und Layout
10. Asus P4B533-E, Stabilität und Kompatibilität
11. MSI 845E MAX2-BLR, der Intel i845E Chipsatz
12. MSI 845E MAX2-BLR, Chipsatz und Mainboard
13. MSI 845E MAX2-BLR, Ausstattung
14. MSI 845E MAX2-BLR, BIOS und Layout
15. MSI 845E MAX2-BLR, Stabilität und Kompatibilität
16. MSI 845E MAX, Chipsatz und Resourcen
17. MSI 845E MAX, Ausstattung, BIOS und Layout
18. MSI 845E MAX, Stabilität und Kompatibilität
19. EPoX 4BEA-R, Intels i845E Chipsatz und Resourcen
20. EPoX 4BEA-R, Speicher und RAID
21. EPoX 4BEA-R, Ausstattung
22. EPoX 4BEA-R, BIOS und Layout
23. EPoX 4BEA-R, Stabilität und Kompatibilität
24. Asus P4B533-V, Intels i845G Chipsatz
25. Asus P4B533-V, Speicher und BIOS
26. Asus P4B533-V, Ausstattung und Resourcen
27. Asus P4B533-V, Stabilität und Kompatibilität
28. Albatron P4845G Pro II, Ausstattung und RAID
29. Albatron P4845G Pro II, Resourcen und Layout
30. Albatron P4845G Pro II, Speicher und BIOS
31. Albatron P4845G Pro II, Overclocking
32. Albatron P4845G Pro II, Stabilität und Kompatibilität
33. Benchmarks: SiSoft Sandra
34. Benchmarks: MadOnion
35. Benchmarks: OpenGL
36. Benchmarks: Video
37. Benchmarks: Auswertung
38. Fazit: Asus P4S533, Asus P4B533-E, MSI 845E MAX2-BLR
39. Fazit: MSI 845E MAX, EPoX 4BEA-R, Asus P4B533-V
40. Fazit: Albatron P4845G Pro II und Übersicht

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 23:29:22
by Jikji CMS 0.9.9c