Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI K7T266 Pro2-RU - oder was kann der Via KT266a wirklich?, 3/4
07.11.2001 by holger

Benchmarks:
Die Benchmarks dienten eher als zusätzlicher Stabilitätstest denn als Performancegradmesser des Bios 3.1, da das mir vorliegende Bios 3.23 deutlich bessere Ergebnisse erzielte. Es wäre jedoch Augenwischerei, die schnelleren Werte zu präsentieren, da kein Rückschluss auf mögliche Resultate mit kommenden Bios-Versionen möglich ist.

Beschäftigen wir uns zunächst einmal mit SiSofts Sandra. Zum Vergleich dient ein Asus A7A266 1.03. mit dem Bios 1009 und einem AMD Athlon-C 1,4 GHz. Bitte beachtet bei den Benchmarks, daß das MSI K7T266 Pro2-RU einen mit 1,533 GHz getakteten AMD Athlon XP1800+ nutzt!

MSI K7T266 Pro2-RUAsus A7A266
Dhrystone Alu42663983
Whetstone FPU21211959
MM Integer85717841
MM Floating-Point/CPU98818896
Int Alu/RAM Bandwidth762628
Float FPU/RAM Bandwidth794705

Als nächstes ein paar Grafiktests auf DirectX 7 (MadOnion's 3DMark2000), 8 (MadOnion's 3DMark2001) und OpenGL Basis (Vulpine GLMark 1.1p):

MSI K7T266 Pro2-RU
3DMark2000 default10034
3DMark2001 default4590
Vulpine default75,9
Vulpine 1024x768x3237,3

Und zuletzt noch ein Blick auf die Quake 3 Arena Benchmarks:

MSI K7T266 Pro2-RU
Annihilator
default
fast
high
1600x1200x32
 
68,1
71,3
70,0
32,7
Crusher
default
fast
high
1600x1200x32
 
113,4
120,0
117,1
52,1

Die Werte, speziell die des Sisoft Sandra "Memory Benchark", sind eher ernüchternd. Von der versprochenen Wunderperformance des KT266a keine Spur.

Kompatibilität
Hier hätte ich eigentlich mehr Probleme erwartet. Aber, es gibt keine! Selbst die Hauppauge DVBs brachte das System nicht ins Wanken; das lag wohl daran, dass die Karte einen eigenen IRQ zur Verfügung hatte, das Mainboard die Ressourcen also tadellos verwaltete. Selbst Aufnahmen in MPEG-2 Qualität waren kein Probem; wo das A7A266 1.03. nur Datenmüll produzierte, war beim K7T266 Pro2 weit und breit kein Problem in Sicht. Ein weiteres leidiges Thema ist die STR (S3)-Unterstützung beim A7A; nicht so beim MSI, das sich hier vorbildlich verhielt. Lediglich die Hauppauge-Treiber wollten nach der Erweckung aus dem Tiefschlaf nicht mehr aufwachen. Voraussetzung für funktionsfähigen STR-Support ist, dass die entsprechende Option vor der Installation des OS im Bios eingeschaltet wird. Bei nachträglicher Aktivierung war STR nicht möglich.
Selbst der Treiber des Laserdruckers Epson EPL-5800 muckte nicht, die Kommunikation zwischen Rechner und Drucker war kein Problem; beim A7A266 sind hingegen Kommunikationsfehler die Regel, nicht die Ausnahme.

Weiter: 4. Fazit

1. Einleitung
2. Ausstattung und BIOS
3. Benchmarks und Kompatibilität
4. Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 21:15:49
by Jikji CMS 0.9.9c