Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: MSI P35 Neo2-FR

Autor: doelf - veröffentlicht am 06.05.2008
s.16/19

Stabilität
Wir haben die Stabilität des MSI P35 Neo2-FR zunächst mit zwei DIMM-Modulen validiert. Hierzu führten wir je Konfiguration fünf Durchläufe von Memtest86+ durch, anschließend folgte ein 12-stündiger Lasttest der fehlerfreien Konfigurationen. Auf zwei Kernen wurde Volllast mit Prime95 erzeugt, die beiden weiteren Kerne und die Grafikkarte wurden mit 3DMark beschäftigt.

Speicher MHz Timings Ergebnis
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
400@2,00V 4-4-4-12 stabil
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
533@2,10V 5-5-5-15 stabil
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
400@2,0V 4-4-4-12 stabil
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
533@2,2V 5-5-4-12 stabil
A-Data DDR2 1066+(5)
2x 1 GByte
400@2,0V 4-4-4-12 stabil
A-Data DDR2 1066+(5)
2x 1 GByte
533@2,2V 5-5-5-15 stabil
Speicher MHz Timings Ergebnis

Hierbei zeigten sich keine Auffälligkeiten, das Mainboard kam mit allen drei Speicher-Kits gut zurecht und lief sowohl im DDR2-800 als auch im DDR2-1066 Betrieb stabil. Etwas seltsam sind allerdings die Timings, welche MSI den DDR2-1066 Modulen automatisch zweist:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während die meisten DDR2-1066 Speicherriegel mit Latenzen von CL5-5-5-15 betrieben werden, legt MSI konservative CL5-7-7-24 an. Wechselt der Benutzer auf manuelle Timings, so muss er nicht nur die üblichen vier Werte einstellen, sondern auch fünf weitere Parameter. Woher er diese bekommt, bleibt dem Benutzer überlassen, denn im Gegensatz zu ASUS bietet MSI keine automatische Konfiguration einzelner Parameter an.

Im zweiten Schritt wagen wir die Vollbestückung mit vier Modulen. Dies hatte zuletzt bei ASUS recht wenig Probleme bereitet, doch aus der Vergangenheit wissen wir, wie kritisch gerade gemische Vollbestückungen sein können. Abermals führen wir je Konfiguration fünf Durchläufe von Memtest86+ und anschließend einen 12-stündigen Lasttest der fehlerfreien Konfigurationen durch.

Speicher MHz Timings Ergebnis
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
400@2,1V 4-4-4-12 kein Boot
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
400@1,8V SPD kein Boot
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
533@2,1V 5-5-5-15 Fehler
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
533@2,2V 5-7-7-24 Fehler
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
400@2,0V 4-4-4-12 stabil
A-Data DDR2 1066+(5)
2x 1 GByte
Corsair TWIN2X2048-8500C5D
2x 1 GByte
533@2,2V 5-5-5-15 stabil
A-Data DDR2 1066+(5)
2x 1 GByte
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
400@2,0V 4-4-4-12 stabil
A-Data DDR2 1066+(5)
2x 1 GByte
Mushkin XP2-8500
2x 1 GByte
533@2,2V 5-5-5-15 stabil
A-Data DDR2 1066+(5)
2x 1 GByte
Speicher MHz Timings Ergebnis

Während sich die Kombinationen Corsair/A-Data und Mushkin/A-Data als stabil erweisen, kommen wir beim Mischbetrieb von Corsair und Mushkin auf keinen grünen Zweig. Als DDR2-1066 konfiguriert kommt es sowohl mit manuellen als auch mit SPD-konfigurierten Timings zu Fehlern, wollen wir die Module als DDR2-800 betreiben, startet unser PC gar nicht. Dass eine der getesteten Konfigurationen nicht funktionierte, sollte man nicht überbewerten. Dass überhaupt ein stabiler DDR2-1066 Betrieb mit vier Modulen auf dem MSI P35 Neo2-FR möglich ist, sollte vielmehr positiv bewertet werden.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 06:52:40
by Jikji CMS 0.9.9c