Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI RD480 Neo2 und MSI RX1900 CrossFire im Test - 5/12
13.06.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Probleme
So weit, so gut. Doch nun müssen wir leider ein weniger erfreuliches Kapitel aufschlagen. Das BIOS 3.2 (wie auch dessen Vorgänger) des RD480 Neo2 ist leider alles andere als ausgereift und auch ansonsten hatten wir mit etlichen Problemen zu kämpfen. Beginnen wir mit der Speicherkompatibilität:

  • 2x Single Sided: DDR400 2T - falsch, DDR400 1T wäre richtig
  • 2x Double Sided: DDR400 2T - falsch, DDR400 1T wäre richtig
  • 4x Single Sided: DDR200 2T - falsch, DDR400 2T wäre richtig
  • 2x Double Sided + 2x Single Sided: DDR200 2T - falsch, DDR400 2T wäre richtig
  • 4x Double Sided: DDR200 2T - falsch, DDR333 2T wäre richtig

Das MSI RD480 Neo2 schert sich nicht um die Command Rate, es stellt 2T ein, obwohl beim Einsatz von zwei Speicherriegeln auch ein Timing von 1T möglich ist (siehe: Speicher-Guide für den Athlon 64 und Opteron). Doch richtig lustig wird es erst, wenn wir vier Speicherriegel verwenden: Das Mainboard beharrt dann auf DDR200. Nun gut, dann stellt man den Speichertakt eben per Hand auf DDR400 oder DDR333 um - dachten wir. Doch egal welche Taktrate wir manuell auswählten, das RD480 Neo2 legt immer 100 MHz bzw. DDR200 an.
Für die Speichererkennung - MSI: null Punkte.

Da DDR400 nur mit zwei Speicherriegel möglich war, haben wir unseren 2x 24-Stunden-Volllasttest etwas abgekürzt. Zunächst durfte sich das Mainboard einen Tag lang mit Memtest86+ vergnügen, danach wurde es einen weiteren Tag lang mit Dauerschleifen von Prime95 (Stresstest) und 3DMark2001SE konfrontiert. Das Ergebnis:

  • 2x Corsair DDR500@400 512 MB Double Sided, 1T: stabil

Und wie sieht es mit Cool'n'Quiet aus? Sicherlich hat MSI diese Option richtig implementiert:

Nein, nicht wirklich. Unser Athlon 64 3500+ Winchester taktet im Zusammenspiel mit AMDs Athlon 64 Processor Driver 1.3.1 nicht herunter und auch die Spannung bleibt konstant dort, wo CPUz sie vermutet, sie aber bestimmt nicht ist.

Auch der S3-Modus, also Suspend-to-RAM, machte nicht wirklich Freude: Das System fuhr herunter, wachte aber nicht mehr auf. Beim Neustart wurde dann die Serial-ATA Festplatte erst beim dritten Anlauf gefunden:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Überhaupt hatte das Mainboard ab und an Probleme beim Booten. Während die ATA133-Festplatte immer gefunden wurde, erkannte das RD480 Neo2 die Serial-ATA Festplatte gelegentlich erst nach einer Trennung von Stromnetz. Zudem hat das Mainboard die nervende Angewohnheit, von USB-Sticks booten zu wollen - egal welche Boot-Option im BIOS ausgewählt wurde.

Ein weiteres Kapitel betrifft die Grafikkarten: Wird nur eine Grafikkarte eingebaut, soll im zweiten PCI-Express x16 Steckplatz die Selector Card stecken, damit der Grafikkarte auch alle 16 PCI-Express Lanes zur Verfügung stehen. Die Kombination einer Radeon X1900 XT oder X1900 CrossFire mit der Selector Card endeten mit einem schwarzen Bildschirm. Mit einer GeForce 6600 GT oder 6800 ließ sich das System hingegen starten, wurde allerdings die ForceWare installiert, endete der Neustart mit einem Bluescreen:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Erst wenn wir die Selector Card entfernten und der Grafikkarte lediglich acht PCI-Express Lanes zuwiesen, funktionierte wieder alles einwandfrei. Eine Rückfrage bei MSI zu diesen Problemen blieb bisher leider ohne Ergebnis.

Weiter: 6. Stabilität und Auffälligkeiten

1. Chipsatz und Lieferumfang
2. Das Layout #1
3. Das Layout #2
4. BIOS und Overclocking
5. Probleme und Stabilität
6. CrossFire Praxis
7. Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten
8. Benchmarks: CPU und Speicher
9. Benchmarks: 3D-Spiele
10. Benchmarks: 3D-Spiele / CrossFire
11. Benchmarks: Encoding
12. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 07:56:39
by Jikji CMS 0.9.9c