Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Noctua NH-D14 - Der König der Luftkühler?

Autor: doelf - veröffentlicht am 13.07.2010
s.2/7

Montagesystem und Lüfter
Noctua nutzt auf den AMD-Plattformen AM2, AM2+ und AM3 die vorhandene Konterplatte, die älteren Sockel 754, 939 und 940 werden nicht mehr unterstützt. Für Mainboards mit Prozessoren von Intel liefern die Österreicher eine Konterplatte mit, welche sich für die Sockel LGA775, LGA1156 und LGA1366 eignet. Auf dem alten Sockel 478 lässt sich der NH-D14 hingegen nicht installieren.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mainboards für die Sockel LGA1156 und LGA1366 weisen im Bereich des CPU-Sockels eine rückseitige Platte auf, über die die Konterplatte des NH-D14 greift. Wird der Kühler auf dem Sockel LGA775 eingesetzt, füllt man diese Lücke mit einem Stück Gummi aus.

Kompatibilität Intel AMD
478 775 1156 1366 754
939
940
AM2
AM2+
AM3
Noctua
NH-D14
nein ja ja ja nein ja

Die Konterplatte macht sich zu Nutze, dass Intels Plattformen immer vier quadratische Bohrungen aufweisen, bei denen sich lediglich die Abstände unterscheiden. Pro Gewindestange stehen drei Durchführungen zur Auswahl, so dass eine Konterplatte auf allen drei Plattformen verwendet werden kann.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Noctua stattet seinen NH-D14 mit zwei Lüftern aus, die sich mit vormontierten Drahtbügeln an den Kühlkörper klammern. Ein 120mm-Lüfter vom Typ NF-P12 bläst mit 1.300 U/min in den Kühlkörper hinein. Mit Hilfe des blauen Ultra-Low-Noise-Adapters kann man seine Drehzahl auf 900 U/min drosseln. Der NF-P12 ist ein bewährter Lüfter mit neun Blättern, welchen wir bereits vom NH-U12P her kennen. Laut Hersteller beläuft sich die typische Lebensdauer eines solchen Lüfters auf beachtliche 150.000 Stunden.

Lüfter Ø mm Lager U/min m3/h dB(A) Stecker
Noctua
NF-P14
140 MFDB 900
1200
110,3 13,2
19,6
3-Pin
Noctua
NF-P12
120 MFDB 900
1300
92,3 12,6
19,8
3-Pin

Der zweite Lüfter, ein NF-P14, hat einen Durchmesser von 140 mm, er sitzt mittig und dreht mit 1.200 U/min. Auch die Drehzahl dieses Lüfters kann auf 900 U/min reduziert werden, hierfür liegt ein schwarzer Ultra-Low-Noise-Adapter bei. Der NF-P14 verfügt ebenfalls über neun Blätter, deren untere Kanten wie beim NF-P12 mit Vortex-Control Notches versehen wurden. Diese Einkerbungen verringern den Geschwindigkeitsabfall sowie die Verwirbelungen an der Hinterkante der Lüfterblätter, wodurch Noctua Laufruhe und Wirkungsgrad verbessert.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Test zeigte sich, dass die Drehzahl der Lüfter nicht unter 700 U/min (NF-D14) bzw. 800 U/min (NF-P12) gesenkt werden sollte, da die Lüfter dann nicht mehr zuverlässig anlaufen. Die Untergrenze von Noctua wurde mit 900 U/min zwar etwas konservativer gewählt, hat aber durchaus ihre Berechtigung. Übrigens: Wer den NF-P14 gegen einen anderen Lüfter austauschen möchte, profitiert davon, dass dessen Bohrungen mit denen handelsüblicher 120mm-Modelle übereinstimmen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 00:18:54
by Jikji CMS 0.9.9c