Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Noctua NH-D14 - Der König der Luftkühler?

Autor: doelf - veröffentlicht am 13.07.2010
s.6/7

Die Testkonfiguration
Wir haben den Noctua NH-D14 auf Intels Core i7 965X getestet, der insbesondere im übertakteten Zustand zu den heftigsten Stromverbrauchern und Abwärmeerzeugern auf dem Markt zählt. Die weitere Testkonfiguration sieht wie folgt aus:

  • Aufbau: offen, ohne Zusatzlüfter
  • CPU: Core i7 965 Extreme
  • Mainboard: ASUS P6T Deluxe mit BIOS 1606
  • Arbeitsspeicher: Corsair TR3X6G1600C8D, 3x 2 GByte
  • Grafikkarte: MSI RX2400Pro-TD256EH mit Catalyst 9.6
  • Festplatte: Samsung HD160JJ
  • Optisches Laufwerk: Medion MD2685 DVD-Brenner
  • Betriebssystem: Windows Vista Ultimate 64-Bit

Die Kühlleistung
An dieser Stelle haben wir die Kühlleistung des Noctua NH-D14 mit drei Lüftergeschwindigkeiten in drei Lastszenarien zusammengefasst. Standardmäßig rotierte der 140mm-Lüfter unseres Testmusters mit 1.220 U/min während der 120mm-Lüfter mit 1.280 U/min geringfügig schneller lief. Für den leisen Betrieb wählten wir Geschwindigkeiten von 1.100 und 1.200 U/min, beim ultra-leisen Durchlauf reduzierten wir die Drehzahlen auf 700 und 800 U/min. Die kompletten Vergleichswerte zu anderen aktuellen Kühlern würden den Rahmen dieses Tests sprengen, weshalb wir auf unsere CPU-Kühler-Charts 2009/2010 verweisen. Dort finden sich umfangreiche Messergebnisse auf 14 Seiten.

maximale Lüfterdrehzahl: Kern 1 bis 4 (niedriger ist besser)
Idle+EIST
1x 140mm @ 1220U/min
1x 120mm @ 1280U/min
40
36
35
32
Volllast
1x 140mm @ 1220U/min
1x 120mm @ 1280U/min
67
63
62
58
Übertaktet
1x 140mm @ 1220U/min
1x 120mm @ 1280U/min
81
78
75
72

leiser Betrieb: Kern 1 bis 4 (niedriger ist besser)
Idle+EIST
1x 140mm @ 1100U/min
1x 120mm @ 1200U/min
40
37
35
32
Volllast
1x 140mm @ 1100U/min
1x 120mm @ 1200U/min
67
64
62
58
Übertaktet
1x 140mm @ 1100U/min
1x 120mm @ 1200U/min
82
79
77
74

ultra-leiser Betrieb: Kern 1 bis 4 (niedriger ist besser)
Idle+EIST
1x 140mm @ 700U/min
1x 120mm @ 800U/min
41
37
36
33
Volllast
1x 140mm @ 700U/min
1x 120mm @ 800U/min
71
67
66
62
Übertaktet
1x 140mm @ 700U/min
1x 120mm @ 800U/min
89
87
85
83

Die kritische Temperaturschwelle des Core i7 965 liegt bei 100°C. Wird diese erreicht, schaltet das System aus. Oberhalb von 90°C beginnt der Prozessor mit dem Throttling. Dies bedeutet, dass der Prozessor einzelne Takte aussetzt, um die Temperatur abzusenken. Sinnvolle Temperaturen sollten daher unter unter Volllast 90°C nicht überschreiten, maximale Werte von 85°C wären wünschenswert.

Trotz moderater Drehzahlen von 1.220 und 1.280 U/min erreicht Noctuas NH-D14 die drittbesten Ergebnisse in unseren CPU-Kühler-Charts 2009/2010. Nur die Modelle Tuniq Tower 120 Extreme (1x 120mm @ 1920U/min) und Titan Fenrir (1x 120mm @ 2300U/min) kühlen besser, sind mit ungebremsten Lüftern aber auch deutlich lauter. Regeln wir alle Lüfter auf ein vergleichbares Niveau herunter, büßt der Noctua NH-D14 kaum an Leistung ein und kann sich mit seinen beiden Lüftern an die Spitze setzen. Selbst der übertaktete Core i7 965X bleibt mit 82°C in einem vertretbaren Bereich. Bremsen wir die Lüfter auf 700 und 800 U/min herunter, bleibt der NH-D14 deutliche 7°C unter den Werten des Thermalright Ultra-120-X (1x 120mm @ 800U/min) und hält als einziger CPU-Kühler den übertakteten Core i7 965X im Zaum. Spitzenwerte von 89°C zeigen allerdings, dass bei solch geringen Drehzahlen auch Noctuas NH-D14 an seine Grenzen stößt.

Der Geräuschpegel
An einer komplett passiv gekühlten Teststation messen wir den Schallpegel. Aufgrund des geringen Schallpegels positionieren wir das Schallpegelmeter in einem Abstand von nur 35 cm seitlich neben dem Kühler. Die gemessenen Werte rechnen wir anschließend auf einen Abstand von 100 cm um, damit eine grobe Vergleichbarkeit mit den Herstellerangaben möglich ist. Abermals fassen wir hier nur die Ergebnisse des Noctua NH-D14 zusammen, die umfangreichen Vergleichswerte anderer Kühler finden sich in unseren CPU-Kühler-Charts 2009/2010.

Schalldruck in dB(A), Abstand 100 cm
1x 140mm @ 700U/min
1x 120mm @ 800U/min
21.88
1x 140mm @ 1100U/min
1x 120mm @ 1200U/min
28.78
1x 140mm @ 1220U/min
1x 120mm @ 1280U/min
31.38

Während sich zwei Lüfter positiv auf die Kühlleistung auswirken, sind sie für den Schallpegel von Nachteil. Im Vergleich zu den Modellen mit nur einem 120mm-Lüfter ist der NH-D14 naturgemäß etwas lauter, doch sein Design wurde gut auf den Betrieb mit zwei Lüftern optimiert, so dass sich die Lüfter kaum beeinflussen. Bei voller Drehzahl messen wir 31,38 dB(A) und bleiben damit unter den Vorgaben der Modelle Xigmatek Thor's Hammer und Noctua NH-U12P, welche wir ebenfalls mit zwei Lüftern vermessen haben. Und ein einzelner, schnell drehender 120mm-Lüfter ist deutliche 6 bis 8 dB(A) lauter.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 07:04:30
by Jikji CMS 0.9.9c