Au-Ja! - GeForce GT 240: ECS NGT240-512QI-F (GDDR5) vs MSI N240GT MD1G (DDR3) - 14/20
Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Kontakt
Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
MSI I Love You 3000 AMD

GeForce GT 240: ECS NGT240-512QI-F (GDDR5) vs MSI N240GT MD1G (DDR3)

Autor: doelf - veröffentlicht am 27.01.2010
s.14/20

SiSoft Sandra 2010c (16.26): Rechenleistung GPGPU
Die Benchmark-Suite SiSoft Sandra 2010c (16.26) enthält eine Leistungsmessung für den Einsatz von Grafikprozessoren als GPGPU. Moderne GPUs bieten sich aufgrund ihrer immensen Rechenleistung auch als Co-Prozessor für Rechenaufgaben, die sich gut parallelisieren lassen, an. Der Test ähnelt dem Multi-Media-Benchmark für Prozessoren und berechnet Mandelbrot-Fraktale. Während NVIDIA neben dem hauseigenen CUDA nun auch Direct Compute und OpenCL unterstützt, bietet AMD neben STREAM lediglich Direct Compute an. OpenCL soll aber von zukünftigen Treibern unterstützt werden.

Shader-Gesamtleistung in MPixel/s
ATi Radeon HD 4770
512 MByte; Compute
323.91
ATi Radeon HD 5670
512 MByte; Compute
287.94
ATi Radeon HD 4770
512 MByte; STREAM
261.0
MSI N240GT-MD1G
1GB DDR3; Compute
181.6
ECS NGT240-512QI-F
512MB GDDR5; Compute
179.18
MSI N240GT-MD1G
1GB DDR3; OpenCL
131.20
ECS NGT240-512QI-F
512MB GDDR5; OpenCL
131.17
ATi Radeon HD 5670
512 MByte; STREAM
128.0
ECS NGT240-512QI-F
512MB GDDR5; CUDA
126.76
MSI N240GT-MD1G
1GB DDR3; CUDA
126.50

Wir sehen deutliche Unterschiede, was die Rechenleistung bei Verwendung der unterschiedlichen Technologien betrifft. Wie es scheint, bietet Direct Compute die beste Leistung. AMDs Karten haben in diesem Test die Nase wieder vorne, während das "GeForce GT 240"-Doppel eine ungewohnte Nähe zeigt. Klar, wir messen ja nur die Rechenkraft und nicht den Speicherdurchsatz.

SiSoft Sandra 2010c (16.26): Speichertransferleistung GPGPU
In einem zweiten Test ermittelt SiSoft Sandra 2010c (16.26) die Speichertransferleistung von und zur GPGPU:

Gesamtspeicherleistung in GB/s
ATi Radeon HD 5670
512 MByte; Compute
38.2
ATi Radeon HD 4770
512 MByte; STREAM
36.87
ATi Radeon HD 4770
512 MByte; Compute
35.66
ECS NGT240-512QI-F
512MB GDDR5; OpenCL
26.00
ECS NGT240-512QI-F
512MB GDDR5; CUDA
25.88
ECS NGT240-512QI-F
512MB GDDR5; Compute
25.71
ATi Radeon HD 5670
512 MByte; STREAM
23.46
MSI N240GT-MD1G
1GB DDR3; CUDA
22.00
MSI N240GT-MD1G
1GB DDR3; OpenCL
22.00
MSI N240GT-MD1G
1GB DDR3; Compute
21.74

Beim Speicherdurchsatz liefern die Grafikkarten nachvollziehbare Ergebnisse, die einzige Ausnahme ist der STREAM-Durchlauf mit der Radeon HD 5670, dessen Resultat überraschend gering ausfällt. Im Duell der beiden GeForce GT 240 basierenden Modelle liegt die ECS NGT240-512QI-F mit 512 MByte GDDR5 deutliche 18 Prozent vor der MSI N240GT-MD1G mit 1024 MByte DDR3, was dann auch die bescheidene Grafikleistung erklärt.

Wichtiger Hinweis: Im Bereich GPGPU tut sich derzeit sehr viel, aber es gibt auch noch zahlreiche Baustellen. Daher haben wir uns entschlossen, die GPGPU-Messungen zwar zu zeigen, vorerst aber nicht in unsere Wertung einfließen zu lassen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2019 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
25.08.2019 22:31:48
by Jikji CMS 0.9.9e