Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Intel Pentium D 805: Dual-Core Schnäppchen für Übertakter - 3/8
02.06.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Overclocking
Die Stunde der Wahrheit ist gekommen: Wie hoch läßt sich der Pentium D 805 übertakten? Wir verifizieren die Durchläufe jeweils mit einer 6-stündigen Testschleife aus Prime95 und 3DMark2001SE. Der höchste stabile Takt mit Standard-Spannung und der höchste stabile Takt mit angehobener Spannung wird mit einem 24-stündigen Testlauf geprüft.

Hier nun die Ergebnisse:

  • CPU: 2666 MHz, FSB533, DDR2-667, VCore 1,276V: okay
  • CPU: 3333 MHz, FSB667, DDR2-800, VCore 1,276V: okay
  • CPU: 3500 MHz, FSB700, DDR2-800, VCore 1,276V: okay
  • CPU: 3634 MHz, FSB727, DDR2-800, VCore 1,276V: instabil
  • CPU: 3634 MHz, FSB727, DDR2-800, VCore 1,356V: okay
  • CPU: 3750 MHz, FSB750, DDR2-750, VCore 1,40V: instabil
  • CPU: 4000 MHz, FSB800, DDR2-800, VCore 1,40V: kein Boot

Ein Mehrtakt von 833,34 MHz mit der Default VCore unserer CPU von 1,267 Volt ist schon recht ordentlich. Ein Zuwachs von 967,34 MHz bei 1,356 Volt gefällt uns sogar noch besser und macht Lust auf mehr. Oberhalb von 3634 MHz können wir zwar noch booten, auch Windows startet einwandfrei und einige Benchmarks laufen, doch dann scheitert der Prozessor am Stabilitätstest.

Uns ist bekannt, daß einige Testberichte mehr als 4 GHz versprechen und dabei den Anschein erwecken, daß ein solch hoher Takt problemlos zu erreichen sei. Wäre dem so, hätte Intel mit Sicherheit schon vor langer Zeit einen Pentium D 850, 860 und höher nachgereicht. Auch der Umstand, daß der Pentium D 805 mit der Revision B0 des Smithfield Kerns ausgeliefert wird, garantiert noch lange keine 4 GHz. Es mag einige CPUs geben, die sich etwas höher takten lassen als unser Testmuster, doch etliche Prozessoren werden sicherlich bereits an der 3 oder 3,2 GHz Grenze scheitern. Sicherlich, die Chancen stehen gut, aber eine Garantie gibt es nicht.

Stromverbrauch
Kommen wir nun zur Schattenseite der Takterhöhung: Mit steigender Taktrate und vor allem mit steigender CPU-Spannung steigt auch der Verbrauch des Pentium D 805 deutlich an. Zunächst messen wir den Gesamtverbrauch des Testsystems ohne CPU-Last, angegeben wird der durchschnittliche Verbrauch nach einer Messperiode von 20 Minuten:

IDLE Leistungsaufnahme des Gesamtsystems in Watt (geringere Werte sind besser)
Pentium 4 EE
3,46 GHz
DDR2-800
111
Pentium D 805
2,66 GHz
DDR2-667
125
Pentium D 805
3,33 GHz
DDR2-800
132
Pentium D 805
3,634 GHz
DDR2-800
142
Pentium 4 560
3,6 GHz
DDR2-800
146

Zum Vergleich führen wir zwei Single-Core Prozessoren an: Der Pentium 4 560 mit 3,6 GHz Taktrate und Prescott Kern ist ein ziemlicher Stromschlucker, der Pentium 4 Extreme Edition 3,46 GHz ist deutlich genügsamer. Bereits im IDLE-Betrieb steigt der Verbrauch des Pentium D 805 beim Übertakten um deutliche 17 Watt an.

Im zweiten Durchgang messen wir den Stromverbrauch des Gesamtsystems bei CPU-Volllast. Die Last erzeugen wir mit dem Stresstest von Prime95, wobei die Option für maximale CPU-Last und Hitzeentwicklung gewählt wurde, sowie SiSoft Sandras Burn-In (CPU-Tests). Beide Programme zuammen generieren eine 100-prozentige Auslastung der beiden Kerne. Angegeben werden die Spitzenwerte der Messungen:

Last Leistungsaufnahme des Gesamtsystems in Watt (geringere Werte sind besser)
Pentium D 805
2,66 GHz
DDR2-667
206
Pentium 4 EE
3,46 GHz
DDR2-800
214
Pentium D 805
3,33 GHz
DDR2-800
222
Pentium 4 560
3,6 GHz
DDR2-800
236
Pentium D 805
3,634 GHz
DDR2-800
257

Während der Pentium D 805 im Standardtakt zwar nicht besonders sparsam, aber doch noch recht zahm ist, übertrifft er bei 3,647 GHz sogar den Pentium 4 560 um 21 Watt. Der Verbrauch steigt im Vergleich zum Default-Takt um satte 51 Watt an - das schreit nach einer guten Kühlung und einem stabilen Netzteil!

Weiter: 4. Benchmarks: CPU und Speicher

1. Einleitung und Eckdaten
2. Kompatibilität und Testplattform
3. Übertakten und Stromverbrauch
4. Benchmarks: CPU und Speicher
5. Benchmarks: 3D-Spiele
6. Benchmarks: 3D-Anwendungen
7. Benchmarks: Encoding
8. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
07.12.2016 23:20:57
by Jikji CMS 0.9.9c