Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Plustek OpticSlim M12 - ein Scanner für unterwegs - 3/11
28.08.2007 by Rolf
Der komplette Artikel als Druckversion

Installation von Treiber und Software
Am Scanner wird das USB-Kabel (USB-B) angeschlossen, welches dann mit dem flachen Steckverbinder (USB-A) in das Notbook gesteckt wird. Das Notbook sollte bereits gestartet sein, damit die Geräteerkennung von Windows das neue USB-Gerät entdeckt. Das USB-Kabel aus dem Lieferumfang ist mit einer Länge von 1,5 Metern für den angedachten Verwendungsfall ausreichend lang. Windows fordert nach dem Erkennen des Gerätes auf, den Speicherort der Treiber anzugeben. Nun legt man die mitgelieferte CD-ROM in das CD-/DVD-Laufwerk ein und lässt die Automatik von Windows walten. Anschließend startet automatisch die Software-Installationsroutine der CD-ROM, welche dann folgende Programme aufspielt:

  • NewSoft Presto! PageManager, Bild- und Dokumentenmanagement-Software: Unterstütztung für über 100 bekannte Anwendungen sowie OCR und Volltext-Index-Funktionen.
  • NewSoft Presto! ImageFolio: Multimedia-Programm für die Bildbearbeitung.
  • NewSoft Presto! Mr. Photo: Zum Erstellen, Verwalten und Versenden von digitalen Bildern und Videos.
  • ABBYY FineReader 5.0 Sprint OCR: Texterkennung zum Importieren von Texten, Unterstützung für 53 Sprachen.
  • Adobe Acrobat Reader
  • TWAIN-Treiber
  • SmartScan: Zum Konfigurieren der Scanner-Tasten - das Programm legt sich in den Info-Bereich (TNA) der Startleiste.

Die Installation verlief problemlos und komplett automatisiert, insbesondere für weniger versierte Anwender ist dies sehr angenehm. Um an die Einstellungen des Scanners - respektive der am Scanner vorhandenen Tasten - zu gelangen, verwendet man das Tool "Smart Touch". Hier die Ansicht für die Einstellung der Taste "Scan":


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hier die Ansicht für die Einstellung der Taste "Custom":


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nach dem Scannen der Vorlagen erscheinen das Material in dem Programm "Presto! PageManager" und hier im Ordner "Inbox":


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zum Einlesen von Texten wird das OCR-Programm "ABBYY FeinReader 5.0 Sprint" mitgeliefert. Dieses kommt mit Texten recht gut zurecht, hat aber Probleme beim Erkennen des Layouts. Für den professionellen Einsatz sollte man in eine entsprechende Software investieren, welche den Preisrahmen eines solchen Gerätes allerdings sprengen würde.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Fotos können mit dem mitgelieferten Programm "Persto! ImageFolio" nachbearbeitet werden. Der Funktionsumfang reicht für kleinere Bearbeitungen aus, für die tiefgreifenden Veränderungen sollte man dann eher zu leistungsfähigeren Produkten greifen, beispielsweise zum Photoshop oder zur Open-Source Software "gimp".


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mit der Software "Presto! Mr.Photo" kann aus den Fotos eine DIA-Show erstellt werden.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf den genauen Funktionsumfang der Programme gehen wir an dieser Stelle nicht ein, schließlich wollen wir uns primär mit der Hardware, also dem Scanner, beschäftigen. Der Softwareumfang hätte den Rahmen des Testberichtes deutlich gesprengt ;-)

Weiter: 4. Fotoscan, farbig

1. Lieferumfang, technische Daten und Testsystem
2. Aufbewahrung und Aufstellen
3. Treiber und Software
4. Fotoscan, farbig
5. Fotoscan, Graustufen
6. Formular, farbig
7. Formular, Graustufen
8. Formular, S/W
9. Texterkennung
10. Geschwindigkeit und Praxisnotizen
11. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 16:33:41
by Jikji CMS 0.9.9c