Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Netzteil-Roundup 2006/2007 - 500 Watt aufwärts - 20/23
05.10.2006 by doelf; UPDATE: 02.03.2007
Der komplette Artikel als Druckversion

Schalldruck
Markennetzteile sind in den letzten Jahren immer leiser geworden und wir hoffen, dass sich dieser erfreuliche Trend auch bei unseren aktuellen Probanten fortsetzt. Der offene Testaufbau für den Schallpegeltest besteht aus einem passiv gekühlten Prozessor, einer passiv gekühlten Grafikkarte und einem Mainboard mit passiv gekühltem Chipsatz. Laufwerke kommen hierbei nicht zum Einsatz. Da dieses System kaum Last erzeugt, wird die Geräschkulisse im IDLE-Modus gemessen, also wenn der PC nicht unter Last steht.

Wir haben den Schallpegel aus einer Entfernung von 40 cm gemessen und anschließend auf einen Abstand von einem Meter umgerechnet. Dies war erforderlich, da die meisten Netzteile sehr, sehr leise arbeiten.

Schalldruck in dB(A), Abstand 1 Meter (niedriger ist besser)
NesteQ NA 5201
520W;Lüfter aus
0,00
Antec Neo HE
500W
22,24
Seasonic M12-500
500W
24,64
Silverstone ST75F
750W
25,24
be quiet! BQT E5
600W
25,34
be quiet! BQT P6
520W
26,44
Silverstone ST50EF
500W
29,44
NesteQ NA 5201
520W;min U/min
31,14
be quiet! BQT P6-PRO
850W
31.24
Etasis ET650
650W
32,74
be quiet! BQT P6-PRO
750W
32.94
Zippy/EMACS PSL-6720P
720W
36,94
Zippy/EMACS HP2-6500PE
500W
41,44
NesteQ NA 5201
520W;max U/min
51,64

be quiet! liefert mit dem BQT E5 600 Watt nicht nur seinen bisher leistungsfähigsten, sondern zugleich auch seinen bisher leisesten Kandidaten ab. Selbst wenn das Netzteil stark belastet wird, arbeitet es leise und unauffällig, der Wechsel zu einem 120 mm Lüfter hat sich für be quiet! folglich ausgezahlt.

Anders verhält sich die Sachlage bei Zippy: Die Gaming Power Serie schickt Server- und Workstation-Netzteile im Gamer-Schafspelz auf den Markt. Was sich angesichts des Kühlkonzeptes, der Abmessungen und des Funktionsumfanges bereits angedeutet hatte, wird bei der Schallpegelmessung zur Gewissheit. Wenn das Netzteil einer Workstation oder das eines Servers mit 37 bis 42 dB(A) lärmt, kann man dies für einen stabilen Betrieb und einen effektiven Ablufttransport noch in Kauf nehmen. Für den heimischen PC sind die beiden Netzteile jedoch zu laut. Zunächst hatten wir den Verdacht, dass die Lüfter dieser Netzteile schicht und einfach nicht geregelt würden, doch unter Last zeigte sich, dass sie auch noch etwas lauter arbeiten können. Zippy sollte die Lüfterregelung schnellst möglich auf die Bedürfnisse eines Desktop Computers abstimmen.

Die sechs Newcomer beweisen mehrheitlich, dass mehr Leistung auch einen höheren Schallpegel mit sich bringt. Der Lüfter des be quiet! BQT P6-PRO 850 Watt läuft mit 1308 U/min (31,24 dB(A)) an und bleibt auch bei dieser Drehzahl. Die 750 Watt Variante der "Dark Power Pro" Serie startet mit 1236 U/min (28,24 dB(A)), wobei der Lüfter etwas unruhig rotiert. Nach zwanzig Minuten beträgt die Drehzahl 1359 U/min, der Lüfter rotiert nun gleichmäßig und auch der Schallpegel ist auf 32,94 dB(A) gestiegen. Das Etasis ET650 schneidet mit 32,74 dB(A) zwar nur minimal besser ab, doch da sich sein Lüfter vorne im Netzteil befindet, wird das PC-Gehäuse seine Lautstärke in der Praxis etwas dämpfen. Die einzige Ausnahme bezüglich der These "mehr Watt = mehr dB(A)" ist das Silverstone Strider ST75F, dessen 120 mm Lüfter mit sehr leisen 25,24 dB(A) arbeitet. Wenn der Lüfter anläuft messen wir sogar nur 23,84 dB(A), allerdings klackert er dann ein wenig für ein bis zwei Minuten. Danach dreht er gleichmäßig und unauffällig seine Runden.

Mit einem Schalldruck von nur 24,64 dB(A) ist das Seasonic M12-500 das bisher leiseste Netzteil im Test, welches einen 120 mm Lüfter verwendet (und diesen auch eingeschaltet hat). Wir konnten ein Zuschalten des 60 mm Zusatzlüfters nicht provozieren, in der Praxis wird er wahrscheinlich nie eine Rolle spielen. Das Silverstone Element ST50EF-Plus ist mit 29,44 dB(A) deutlich lauter, doch das hochfrequente Surren und Pfeifen kommt keinesfalls vom Lüfter, sondern von den Spulen des Netzteiles. Ziehen wir den Stecker des Lüfters, messen wir immer noch zwischen 26,84 und 28,14 dB(A) (Hintergrundschall zum Zeitpunkt der Messung: < 21 dB(A)). Da sich die Frequenz des schrillen Pfeiftons je nach Last ändert, werden ihn insbesondere die Nutzer leiser Systeme als sehr störned empfinden.

Weiter: 21. Messergebnisse: Leistungsaufnahme

1. Einleitung, Testsystem und Übersicht
2. Detaillierte Vergleichtabellen
3. Antec Neo HE 500W, be quiet! BQT P6 520W und NesteQ NA 5201 520W
4. be quiet! BQT E5 600W #1
5. be quiet! BQT E5 600W #2
6. Zippy/EMACS HP2-6500PE 500 Watt #1
7. Zippy/EMACS HP2-6500PE 500 Watt #2
8. Zippy/EMACS PSL-6720P 720 Watt #1
9. Zippy/EMACS PSL-6720P 720 Watt #2
10. be quiet! BQT P6-PRO 750 Watt und 850 Watt #1
11. be quiet! BQT P6-PRO 750 Watt und 850 Watt #2
12. be quiet! BQT P6-PRO 750 Watt und 850 Watt #3
13. Etasis ET650 650 Watt #1
14. Etasis ET650 650 Watt #2
15. Silverstone Strider ST75F 750 Watt #1
16. Silverstone Strider ST75F 750 Watt #2
17. Silverstone Element ST50EF-Plus 500 Watt
18. Seasonic M12 500 Watt
19. Messergebnisse: Spannung
20. Messergebnisse: Lautstärke
21. Messergebnisse: Leistungsaufnahme
22. Fazit #1
23. Fazit #2

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 13:14:37
by Jikji CMS 0.9.9c