Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Weniger ist mehr: Sparsame Netzteile unter 500 Watt

Autor: doelf - veröffentlicht am 14.10.2008 - Letztes Update: 22.06.2009
s.17/17
weiter next

Fazit #2: Geräte mit Kabelmanagement
Niemand braucht abnehmbare Kabel, denn alle Stränge, die nicht benötigt werden, kann man genauso gut wegbinden. In der Praxis ist es jedoch von Vorteil, wenn sich nur Kabel im Gehäuse befinden, die auch wirklich benötigt werden. Modulare Kabelkonzepte schaffen Ordnung, verbessern den Luftfluss und erleichtern den Einbau der Hardware in kompakte Gehäuse. Wir haben mit dem Kabelmanagement diverser Netzteile gute Erfahrungen gemacht und möchten dieses Merkmal nicht mehr missen. Allerdings basteln wir auch mehr als der Otto-Normal-User.




be quiet! Dark Power Pro BQT P7-PRO 450 Watt
Sehr Gut Die dunkle Seite der Macht hat ihren Preis, das wissen wir nicht zuletzt seit Star Wars. Mit Straßenpreisen ab 74 Euro ist das be quiet! Dark Power Pro BQT P7-PRO 450 Watt das teuerste Netzteil in diesem Vergleich, unserer Meinung nach aber auch das beste. Man bekommt als Gegenwert ein durchdachtes Kabelmanagement, bei dem man bis zu 14 Laufwerksanschlüsse zeitgleich nutzen kann. Statt einem bietet dieses Gerät gleich zwei 6+2-Stecker für Grafikkarten und das Netzteil kann die Drehzahl von maximal vier Gehäuselüftern regeln. In Hinblick auf seine Laufruhe und Energieeffizienz liegt das Dark Power Pro BQT P7-PRO 450 Watt mit dem Straight Power BQT E6 450 Watt gleich auf. Bei der Verarbeitung erweist es sich zumindest als gleichwertig, doch mit einer Tiefe von 180 mm ist es für ein Netzteil dieser Leistungsklasse viel zu groß geraten. Die Service-Leistungen entsprechen denen des Straight Power BQT E6 450 Watt: 3 Jahre Hersteller-Garantie, kostenloser Austausch-Service innerhalb 48 Stunden im ersten Jahr und eine kostenlose Hotline.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Jersey "Modular Edition" CM-450-E85
Gut In Preisvergleichen findet man das Jersey "Modular Edition" CM-450-E85 bereits ab 68 Euro, für ein Netzteil mit Kabelmanagement und vier +12V-Spannungspreisen ist das durchaus fair kalkuliert. Seine Messwerte setzten zwar keine neuen Maßstäbe, liegen aber alle im grünen Bereich. Eine Regelung der Gehäuselüfter gibt es nicht und der verbaute Lüfter ist etwas lauter als der des be quiet! Dark Power Pro BQT P7-PRO 450 Watt. Beim Stromverbrauch schlägt sich das Jersey bei einer 30-prozentigen Auslastung sehr gut. Unter Last fällt es geringfügig hinter die anderen Geräte zurück und im Standby zeigt es sich mit 3,5 Watt etwas zu durstig. Mit zwei +12V-Anschlüssen für PCI-Express Grafikkarten, von denen einer über acht Kontakte verfügt, ist das Jersey "Modular Edition" CM-450-E85 auch für schnelle Grafikkonfigurationen geeignet. An der Verarbeitung ist nichts auszusetzen, aber die Kabellängen sind für unseren Geschmack zu kurz. Vor dem Kauf sollte man genau nachmessen, denn hier kann es zu Engstellen kommen. Ebenfalls etwas kurz im Vergleich zu den Mitbewerbern ist die zweijährige Garantiezeit.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Unser Dank gilt:




Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 14:42:27
by Jikji CMS 0.9.9c