Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ATI Radeon 64MB ViVo 5/6

S-VCD / VCD mit TMPGEnc
Das wir in Echtzeit Videos im MPEG-Format aufnehmen können ist toll, als Video-Recorder funktioniert der PC einwandfrei, doch wenn man die Aufnahmen archivieren will, hat man ein Problem: nur im S-VCD Format kann man eine recht gute Qualität auf 2 CDs brennen und diese dann in (einigen) DVD-Playern abspielen. Das normale Video-CD Format bietet keine besonders gute Bildqualität (wenn auch tragbar), dies funktioniert jedoch mit allen DVD-Playern.
Beide Formate haben ein Problem: Brennprogramme wie z.B. Nero 5 mögen die ATI-Dateien nicht und erzeugen unbrauchbare CDs!

Bei der VCD/S-VCD Produktion müssen die richtigen Einstellungen für Video In gewählt werden. Für das S-VCD Format ist folgendes zu beachten:

  1. PAL (deutsches TV-Format, 25fps): 480x576 Bildpunkte
  2. NTSC (US TV-Format, 29,97fps): 480x480 Bildpunkte
  3. maximal 2600kbps, davon werden 224kbps für den Ton gebraucht (MPEG 2)
  4. 1240kbps Videostrom entspricht ca 70min / 650MB CDR oder ca 77min / 700MB CDR
  5. 1370kbps Videostrom entspricht ca 70min / 700MB CDR

Analog hierzu gilt bei der Video-CD:

  1. PAL (deutsches TV-Format, 25fps): 352x288 Bildpunkte
  2. NTSC (US TV-Format, 29,97fps): 352x240 Bildpunkte
  3. fest: 1150kbps Video und 224kbps Audio (MPEG 1)

Mit dem Freeware Tool TMPGEnc* macht man die Dateien dann VCD / S-VCD kompatibel, ohne die Datei zeitaufwendig neu zu komprimieren:

  1. die Tools, die wir brauchen befinden sich unter FILE, MPEG tools
  2. der MPEG-Strom muß de-multiplext werden. Audio- und Video-Daten werden hierbei in eigene Ströme enpackt. Das dauert nur ein paar Minuten und ist von der Festplattengeschwindigkeit abhängig
  3. danach muß man die Dateien wieder multiplexen, die nun erzeugte Datei wird von Nero 5 akzeptiert und kann als S-VCD bzw VCD gebrannt werden

* klappt am Besten mit der Version beta 12a, neuere Versionen haben Probleme in der MPEG2/SVCD Unterstützung!

Nach knapp 15 Minuten sind 65 Minuten Video (800MB) de- und re-multiplexed wurden, das kann man verkraften.
Noch einmal der Hinweis: Viele DVD-Player kennen das S-VCD Format leider nicht. Besonders Markengeräte verfügen selten über diese Funktion. Die Yamakawa Player hingegen kommen wunderbar damit zurecht.

Weiter: 6. Overclocking und Bewertung

1. zur Einleitung
2. die Treiber
3. Benchmarks
4. die Video Funktionen
5. TMPGEnc - der S-VCD Fix
6. Overclocking und Bewertung

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 14:44:00
by Jikji CMS 0.9.9c