Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Speicherpreise auf RAMsch-Niveau 2: Rendition RM25664BA im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.08.2011
s.1/8
zurück back

Es ist gerade einmal einen Monat her, da hatten wir DDR3-Module des Typs CSX CSXA-LO-1333-2G zum RAMschpreis von 8,90 Euro getestet. Seither sind die Preise für Speicherchips weiter gefallen und so können wir in der heutigen Fortsetzung mit besseren Speichermodulen zu einem noch günstigeren Preis aufwarten. Es handelt sich um Module des Typs Rendition RM25664BA, welche unser Partner HiQ Computer gerade zum aktuellen Angebotspreis von 6,90 Euro verkauft. Soviel vorweg: Das Lesen dieses Testberichtes lohnt sich!


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Renditions RM25664BA sind 2-GByte-Module mit 1.333 MHz DDR-Taktrate und Latenzen von CL9-9-9-24, welche mit der üblichen Spannung von 1,50 Volt arbeiten. Die Vergleichswerte für unseren heutigen Test liefern diverse 2-GByte-Module von Exceleram, GeIL und Kingston sowie die Preisbrecher des letzten Monats von CSX. Wir haben den Arbeitsspeicher zunächst mit Standardeinstellungen im Dreikanalbetrieb getestet und dann im weiteren Verlauf des Tests die Taktrate angehoben sowie die Timings verschärft.

Wer ist Rendition?
Viele unserer Leser werden Rendition noch nicht kennen, daher möchten wir diese Marke kurz vorstellen. Rendition ist ebenso wie Crucial eine Marke von Micron, einem der weltgrößten Speicherhersteller. Doch während Crucial auf eine optimale Leistung und den bestmöglichen Service setzt, zielt Rendition auf einen besonders niedrigen Preis. Ein großes Risiko geht man hierbei nicht ein, denn die Chips stammen von Micron und die von Crucial bekannte lebenslange Garantie für den Erstkäufer bietet Rendition ebenfalls.

Die Speicherriegel
Wie CSX verwendet auch Rendition für sein DDR3-Modul RM25664BA ganz klassisch ein grünes PCB. Auf ein Kühlprofil wurde verzichtet und die Platine ist nur einseitig mit acht Chips bestückt. Der Sparkurs diktiert dies, denn 256-MByte-Chips sind derzeit im Einkauf besonders günstig.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die einseitige Bestückung kann, abhängig vom verwendeten Speicher-Controller, zu einem geringeren Speicherdurchsatz führen. Bei SDRAM wird, um den Stromverbrauch zu reduzieren und zugleich die Signalqualität zu verbessern, immer nur eine einzige Bank pro Chip geöffnet. Mehr Chips bedeuten somit auch mehr geöffnete Bänke (Open Pages) und dies ermöglicht einen höheren Speicherdurchsatz.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wir haben für unseren Test gleich sechs Speicherriegel besorgt und alle Chips weisen den selben Aufdruck auf. Im Gegensatz zu den Modulen von CSX, auf denen leicht unterschiedliche Chips zum Einsatz kamen, kann Rendition als Micron-Tochter sortenrein arbeiten. Zu kritisieren ist jedoch die Kennzeichnung der Module, da die Aufkleber weder die Taktrate, noch die Latenzen oder die Spannung vermerken.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 08:49:03
by Jikji CMS 0.9.9c