Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Revoltec Backlight Set SMD-15 - Die Lichtspiele sind eröffnet

Autor: Martin - veröffentlicht am 09.10.2010
s.4/6

Praxistest: Es werde Licht
Kommen wir nun zum eigentlichen Test der Beleuchtung. Dieser begann tagsüber in einem von der Sonne erhellten Zimmer. Wir hatten die beiden Röhren links und rechts hinter unserem Flachfernseher befestigt und der Abstand zur dahinterliegenden Wand betrug ca. 15 cm. Beide Röhren waren so eingestellt, dass sie leicht nach außen strahlten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wie man auf den Bildern gut erkennen kann, hatten die winzigen SMD-LEDs gegen Tageslicht kaum eine Chance. Außer einem leichten Farbschimmer ist kaum etwas zu sehen, aber ehrlich gesagt hatten wir auch nichts anderes erwartet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Vor allem die roten Farbtöne nimmt man kaum wahr, da diese wesentlich schwächer leuchten. Zur stimmungsvollen Ausleuchtung von "Rotlichtzonen" sind die Backlights also weniger zu gebrauchen. Die Blautöne strahlen dafür umso heller, was für die aktuelle LED-Technik allerdings nicht untypisch ist. Folgende Fotos entstanden bei Kunstlicht:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Erst nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die letzten Sonnenstrahlen erloschen sind (und der Knoblauch vor dem geöffneten Fenster leicht im Windzug schwingt), entfalten die Backlights ihre volle Pracht. Nun kommen die Farben und Effekte allesamt voll zur Geltung.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Bedienung gestaltet sich recht einfach, zumindest wenn man die beiliegende Anleitung vor sich hat. Man hat die Möglichkeit, die sieben Grundfarben durchwechseln ("Step") oder die sieben Farben bzw. alle möglichen Farbabstufungen langsam ineinander überblenden zu lassen ("Smooth"). Außerdem kann man mit der Taste "Breath" eine eingestellte Farbe pulsieren lassen. Die Geschwindigkeit der Wechsel lässt sich in den Intervallen von sechs, vier und zwei Minuten einstellen und mit Stop anhalten. Wir haben dem Testbericht ein Video angehängt, welches die Effekte bei unterschiedlichen Beleuchtungssituationen zeigt.

Revoltecs Backlight Set SMD-15 bietet sieben Speicherplätze, auf denen man seine Lieblingsfarben ablegen kann. Bei den Weißtönen stehen vier Farbtemperaturen - 3500K, 5500K, 6500K und 8500K - zur Auswahl. Wer gelegentlich (oder regelmäßig) vor dem Fernseher einschläft, kann die Beleuchtung per Timer nach ein bis fünf Stunden ausschalten lassen. Auch das Dimmen in 5 Stufen ist möglich, erscheint uns aber kaum sinnvoll, da die Leuchtstärke der SMD-LEDs ohnehin nicht sonderlich hoch ausfällt.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 19:22:02
by Jikji CMS 0.9.9c