Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: Revoltec Rhodium RT-201B - 2/6
15.08.2007 by Jan Philip
Der komplette Artikel als Druckversion

Das Äußere
Revoltecs Rhodium RT-201B ist komplett in mattem Schwarz gehalten, es gibt - wie gesagt - auch eine silberfarbene Modellvariante. Die Front ist mit 235 mm etwas breiter als der Rest des Gehäuses (205 mm). Beim Vergleich der Modelle Rhodium und Zirconium fallen zunächst die unterschiedlichen Fronten auf. Das Rhodium besitzt eine massive Fronttür aus Aluminium vor, in der zentral ein "Leuchtstab" eingelassen wurde, während das Zirconium ohne Tür auskommt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Arretierung der Tür verwirklicht Revoltec mit einen Clip. Zum Öffnen braucht man vergleichsweise viel Kraft, zudem fehlt ein Angriffspunkt, so dass man seine Fingernägel in eine der Kanten einhaken muss. Insgesamt wirkt diese Konstruktion recht robust, praktisch oder fingernagelfreundlich ist sie jedoch nicht.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hat man die Tür erst einmal zur Seite geklappt, blickt man auf die sechs externen Laufwerksschächte und die Einlassöffnung des vorderen, blau beleuchteten 120mm Lüfters. Revoltec hat diesen Lüfter mit einem Gitter versehen. In der Tür befinden sich vor dem Lüfter vier horizontal verlaufende Schlitze, durch die die blauen LEDs des Lüfters nach außen scheinen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf dem Deckel hat Revoltec - wie beim Zirconium - die Frontanschlüsse gut erreichbar untergebracht und das Firmenlogo eingelassen. Die Form dieses Elementes erinnert sehr an das Logo der Sternenflotte in Star Trek. Sie wird von einem Gitter ergänzt, welches den oberen Rand der Fronttür abschließt und das auch bei geschlossener Tür für einen ausreichenden Luftfluss sorgt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ein identisches Gitter bildet auch den unteren Abschluss, dort sehen wir die Füße des Gehäuses, welche an HiFi-Geräte erinnern.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wer sich das Gehäuse nur flüchtig ansieht, wird ein wichtiges Detail vermissen: Den Einschaltknopf. Doch Revoltec hat diesen keinesfalls eingespart, sondern so sehr ins Design integiert, dass man ihn glatt übersehen kann. Er besteht aus durchsichtigem Kunststoff und greift das Thema der vertikalen Lichtleiste auf, wenn die Fronttür geöffnet wurde. Der Einschaltknopf leuchtet im eingeschalteten Zustand blau und dient somit zugleich als Power-LED.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Seitenteil wurde im Vergleich zum Zirconium verändert: Im unteren Bereich des Seitenteils befinden sich zwar immer noch Lüftungsschlitze, diese orientieren sich beim Rhodium allerdings eher horizontal statt vertikal. Kurioserweise hat Revoltec den Fanduct für den CPU-Kühler weggelassen und durch eine kleine Luftöffnung ersetzt. Diese wurde in einen Kunststoffgriff integriert, der das Öffnen der Seitentür erleichtern soll.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das Seitenteil wurde mit zwei Thumbscrews befestigt und lässt sich daher auch ohne Schraubenzieher entfernen.

Weiter: 3. Im Inneren

1. Technische Daten
2. Das Äußere
3. Im Inneren
4. Einbau der Laufwerke
5. Einbau von Mainboard und Steckkarten
6. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 21:15:01
by Jikji CMS 0.9.9c