Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: Revoltec Zirconium RT-101B - 2/6
01.06.2007 by Jan Philip
Der komplette Artikel als Druckversion

Das Äußere
Revoltecs Zirconium ist komplett in mattem Schwarz gehalten, es gibt - wie gesagt - auch eine silberfarbene Modellvariante. Die Front ist mit 215 mm etwas breiter als der Rest des Gehäuses (190 mm). Es fällt zunächst schwer, dieses Gehäuse in die Kategorie "dezent und elegant" oder "auffällig und gemoddet" einzuordnen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Für letzteres spricht die Verzierung des Deckels mit einem Plastikelement, dessen Form an das Logo der Sternenflotte (aus Star Trek) erinnert. Hier prangert auch gleich in Großbuchstaben der Firmenschriftzug vor den obligatorischen USB-, Firewire- und Audioanschlüssen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Wer sich das Gehäuse nur flüchtig ansieht, wird ein wichtiges Detail vermissen: Den Einschaltknopf. Doch Revoltec hat diesen keinesfalls eingespart, sondern so geschickt ins Design integiert, dass man ihn glatt übersehen kann. Er besteht aus durchsichtigem Kunststoff und ergänzt eine vertikale Lichtleiste, welche die Gehäusefront mittig gliedert. Sowohl die Lichtleiste als auch der Einschaltknopf leuchten im eingeschalteten Zustand blau, der Einschaltknopf dient somit zugleich als Power-LED.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auch das Problem farblich abweichender Laufwerke hat Revoltec sehr elegant gelöst. Die gesamte Front ist horizontal untergliedert, wobei die Höhe der Segmente der Höhe eines optischen 5,25-Zoll Laufwerkes entspricht. Lediglich hinter den oberen sechs Segmenten verbergen sich tatsächlich Laufwerksschächte.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zwei dieser Blenden hat Revoltec mit Kunststoffknöpfen versehen, welche den Auswurfknopf der dort verbauten optischen Laufwerke betätigen. Zwei weitere Blenden lassen sich entfernen, falls man hier eine Lüftersteuerung, ein Display oder Ähnliches verbauen möchte. Die unterste Blende befindet sich vor dem zweiten 3,5-Zoll Schacht, doch trotz ihrer Untergliederung gibt es keinen Durchbruch für hier verbaute 3,5-Zoll Geräte.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Beim Seitenteil verzichtet Revoltec auf ein Fenster und setzt stattdessen auf Stahl. Wie uns Revoltec auf der CeBIT erklärte, soll es Fenster aufgrund der EMV nur noch optional geben. Obwohl Revoltec auf Aluminium verzichtet und ausschließlich auf Stahl und Kunststoff setzt, kann man das Design insgesamt als gelungen bezeichnen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die beiden Seitenteile des Revoltec Zirconium sind vorbildlicher Weise mit Thumbscrews befestigt, so dass man diese ohne Werkzeug entfernen kann. Sie lassen sich ohne größeren Kraftaufwand abnehmen - auch das haben wir schon anders erlebt. Werfen wir nun einen Blick auf das Innenleben des Gehäuses.

Weiter: 3. Im Inneren

1. Technische Daten
2. Das Äußere
3. Im Inneren
4. Einbau der optischen Laufwerke
5. Einbau: Festplatten, Steckkarten und Mainboard
6. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 03:08:02
by Jikji CMS 0.9.9c