Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Leistungsvergleich: Sechs Sandforce-SSDs mit 60, 120 und 240 GB

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.05.2012
s.12/13

Benchmarks: Iometer 2006.07.27
Nicht auf sequentielle Lese- und Schreibraten, sondern auf die Simulation alltäglicher Anforderungen ist der quelloffene Test Iometer spezialisiert. Iometer beinhaltet vorgefertigte Profile, welche Lese- und Schreibzugriffe sowie unterschiedliche Blockgrößen kombinieren. Wir haben das Profil IOMix der c't verwendet, welches einen typischen Arbeitstag simulieren soll. Der Test wurde dreimal für jeweils dreißig Minuten durchgeführt, zwischen den einzelnen Messläufen gab es Regenerationspausen von 15 Minuten.

Iometer 2006.07.27: 3 Messläufe in I/Os pro Sekunde
Intel SSD 520 240GB
12737.30
11888.47
11839.82
OCZ Vertex 3 240GB
12355.23
11468.38
11510.28
Corsair Force GT 120GB
7991.87
7561.85
7462.97
Corsair Force 3 120GB
6331.22
5966.04
5809.62
Mushkin Chronos dlx 60GB
5962.92
5772.99
5770.85
Corsair Force 3 60GB
4961.50
4816.25
4823.37
Corsair Force F60
4626.56
4553.08
4539.36
Crucial M4 128GB
1146.94
1148.09
1153.51
Samsung 830 64GB
962.52
977.11
967.58
Crucial C300 64GB
903.74
887.98
894.13
Verbatim SATA II 128GB
887.85
874.59
854.66
Crucial M4 64GB
864.85
867.95
875.52
Samsung 470 64GB
732.13
736.95
747.58

Da auch IOMix sehr gut zu komprimierende Daten verwendet, können sich die Sandforce-Laufwerke deutlich von ihren Mitbewerbern absetzen.

Abermals entscheidet primär die Speicherkapazität über das Abschneiden der Laufwerke und erst sekundär die Bauart der verwendeten Flash-Chips. Es fällt zudem auf, dass alle Sandforce-Modelle beim zweiten Durchlauf schlechter abschneiden und zumeist in der dritten Messung nochmals um einige Punkte einbrechen. Die Laufwerke von Crucial und Samsung liefern uns deutlich konstantere Ergebnisse, was auf eine bessere Garbage-Collection bzw. eine wirkungsvollere TRIM-Umsetzung hindeutet.

Testnotizen und subjektiver Eindruck
Eigentlich hatten wir die Veröffentlichung dieses Testberichtes für Ende März geplant, doch eines der Solid-State-Laufwerke verabschiedete sich mitten im dritten Messlauf von Iometer mit einem Bluescreen in die ewigen Jagdgründe. Auf eine Rückmeldung bezüglich der Ursache für diesen Ausfall warten wir noch heute. Das Ersatzgerät erreichte uns im gebrauchten Zustand, was für einen Leistungsvergleich immer problematisch ist, denn Flash-basierende Datenträger verschleißen vom ersten Schreibzugriff an und werden mit der Zeit immer langsamer. Nach einem Secure-Erase wollten wir zumindest die veraltete Firmware aktualisieren, doch mitten im Update gab das Austauschlaufwerk keine Rückmeldung mehr.

Wir änderten daraufhin unsere Pläne und besorgten aus dem Handel ein Corsair Force Series GT 120GB als Alternative, welches keinerlei Probleme bereitete und alle Testläufe fehlerfrei absolvierte. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack bezüglich der Qualität und Haltbarkeit von Sandforce-betriebenen SSDs. Seit Jahren setzen wir in vielen Systemen Laufwerke von Crucial und Samsung ein und mussten dabei nicht einen einzigen Ausfall verzeichnen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 11:10:47
by Jikji CMS 0.9.9c