Au-Ja! - Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckversion
 

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-scythe-big-shuriken-print.phtml

Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckansicht - Seite 1 von 6

UPDATE 30.07.2010:Der CPU Cooler Stabilizer 775 stellt eine Alternative zur Pushpin-Montage dar. Mit diesem Kit stellt Scythe zwei Montagevarianten zur Auswahl, beim Big Shuriken kann man die Befestigung mit den Bügeln des Sockels 478 allerdings nicht anwenden, da die Heatpipes zu flach verlaufen und gegen die Bügel stoßen. Bei der zweiten Variante entfernt man die Pushpins und ersetzt sie durch Gewinde. Auf die Rückseite des Mainboards wird eine Konterplatte geklebt und der Kühler von unten mit dem Mainboard verschraubt. Leider gibt es bei den VTMS-Klammern keinen Endpunkt für die Verschraubung, man muss die Schrauben daher gleichmäßig anziehen und darauf achten, dass sich das Mainboard nicht zu stark durchbiegt. Zwischen den Washern und den Klammern bleiben am Ende 3-4 mm Freiraum.




Der CPU-Kühler Big Shuriken (SCBSK-1000) des japanischen Herstellers Scythe ist etwas Besonderes. Inklusive seines 120mm-Lüfters ist der Big Shuriken nur 58 mm hoch und wiegt lediglich 405 Gramm. Der flache Top-Blower kann zudem auf einer Vielzahl von Mainboards verbaut werden - von AMDs Sockel 754, 939, 940, AM2, AM2+ und AM3 bis zu Intels 478, LGA775, LGA1156 und LGA1366.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das bevorzugte Einsatzgebiet des Scythe Big Shuriken sind flache Desktop- und HTPC-Gehäuse, in denen Prozessoren mit einer TDP von deutlich weniger als 100 Watt verbaut werden. Da wir für unsere CPU-Kühler-Charts den sehr anspruchsvollen Intel Core i7 965X (TDP: 130 Watt) verwenden, erwarten wir von einem Leichtgewicht wie dem Big Shuriken keine Bestleistungen. Wir hoffen lediglich, dass sich Scythes Flachmann ordentlich schlagen wird.

Lieferumfang
Scythe benötigt nur drei unterschiedliche Klammern, um zehn CPU-Sockel zu unterstützen. Obwohl der Big Shuriken ein extrem breites Einsatzgebiet aufweist, hält sich der Lieferumfang daher in Grenzen.

Hier der Lieferumfang in der Übersicht:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Anleitung umfasst mehrere Sprachen, darunter auch Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Obwohl der Hersteller die Bebilderung recht simpel gehalten hat, reicht sie für die unkomplizierte Montage dieses CPU-Kühlers aus.




Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckansicht - Seite 2 von 6

Montagesystem und Lüfter
Scythe setzt auf das Montagesystem V.T.M.S. (Versatile Tool-Free Multiplatform System), welches ohne Werkzeug auskommt und neben den aktuellen Plattformen auch ältere Mainboards mit Intels Sockel 478 und AMDs Sockel 754, 939 und 940 unterstützt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

KompatibilitätIntelAMD
47877511561366754
939
940
AM2
AM2+
AM3
Scythe
Big Shuriken
jajajajajaja

Für die Montage liefern die Japaner drei Bügelpaare mit, welche seitlich in den Sockel des Kühlers gesteckt werden. Auf den LGA-Sockeln 775, 1156 und 1366 wird der Kühler mit Hilfe von Pushpins fixiert, bei den übrigen Plattformen klammert sich der Big Shuriken an den vorhandenen Montagerahmen.

Ein Grund für die geringe Bauhöhe des Big Shuriken ist der Lüfter aus der Baureihe "Slip Stream 120 mm Slim". Dieser Lüfter hat zwar einen Durchmesser von 120 mm, ist mit gerade einmal 12 mm jedoch nicht einmal halb so dick wie herkömmliche Modelle.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

LüfterØ mmLagerU/minm3/hdB(A)Stecker
Scythe
Big Shuriken
120Gleit650
-1600
27
-65
12,91
-28,89
4-Pin

Mit Hilfe von 15 Lüfterblättern und einer Drehzahl zwischen 650 und 1.600 U/min versucht Scythe, die geringe Bauhöhe zu kompensieren, doch mit 27 bis 65 m3/h bleibt der Luftdurchsatz eher bescheiden. Der Lüfter ist mit einem 4-Pin-Anschluss versehen, die Drehzahlregelung erfolgt somit über Pulsweitenmodulation.




Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckansicht - Seite 3 von 6

Der Kühler im Detail
Scythe hat seinen Big Shuriken als typischen Top-Blower konstruiert, der seinen Luftstrom gegen das Mainboard richtet. Mit 125 x 135 mm bewegen sich Länge und Breite im Bereich anderer Top-Blower mit 120mm-Lüfter, lediglich die Höhe fällt mit 58 mm deutlich geringer aus.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

AbmessungenLängeBreiteHöheGewichtMaterial
in mmin g
Scythe
Big Shuriken
13512558426Aluminium, Kupfer

Aufgrund seiner niedrigen Bauhöhe mangelt es dem Big Shuriken zugleich an Masse. Inklusive der beiden Befestigungsklammern für Intels LGA-Sockel und des Lüfters bringt dieser Kühler gerade einmal 426 g auf die Waage und ist damit deutlich leichter als die 92mm-Türme Scythe Katana III und Xigmatek Nepartak.

Oberhalb der Bodenplatte sehen wir einen Kühlkörper mit 17 Rippen aus Aluminium. Über diesem schweben 76 ebenfalls aus Aluminium gefertigten Finnen, die von vier kupfernen Heatpipes getragen werden. Die Finnen sind nur 0,32 mm stark und der Abstand zwischen diesen Blechen fällt mit 1,26 mm ebenfalls recht gering aus. Scythe versucht hier, möglichs viel Oberfläche auf kleinstem Raum unterzubringen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

KühlkörperFinnenHeatpipes
AnzahlDickeAbstandAnzahlØ mm
Scythe
Big Shuriken
760,321,2646

Da die Finnen lediglich 10 mm hoch sind, sollte der Luftwiderstand auch bei niedrigen Lüfterdrehzahlen im Rahmen bleiben. Die flachen Finnen bringen jedoch ein weiteres Problem mit sich, denn sie können die Heatpipes nicht vollständig umschließen. Lediglich die obere Hälfte der Heatpipes hat Kontakt zu den Blechen, wodurch die Wärmeübertragung eingeschränkt wird.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die vier Heatpipes führt Scythe in einer Schleife statt die übliche C- oder U-Form zu wählen. Während die Japaner die ebenfalls aus Kupfer gefertigte Bodenplatte des Big Shuriken vernickelt haben, wurde auf diese Maßnahme bei den Heatpipes verzichtet.




Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckansicht - Seite 4 von 6

Der Einbau
Wie bereits erwähnt, wird der Big Shuriken mit Hilfe von drei unterschiedlichen Klammerpaaren montiert. Diese Klammern werden seitlich in die entsprechenden Aussparungen des Kühlkörpers gesteckt, die komplette Montage verläuft ohne Werkzeug.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Auf Intels LGA-Sockeln verwendet Scythe die bekannten Pushpins. Die Halterung der Pushpins wurde so ausgelegt, dass man sie in einem bestimmten Bereich verschieben kann. Auf diese Weise ist es möglich, die selben Klammern für die Sockel LGA775, LGA1156 und LGA1366 zu verwenden.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Leider erschweren die verschiebbaren Pushpins die Montage, da sie leicht verrutschen. Zudem sind die Puspins aufgrund des geringen Abstands zu den Finnen nur schwer erreichbar und lassen sich eigentlich nur mit Hilfe eines Hebels im Mainboard versenken. Dieses Unterfangen wird insbesondere dann kompliziert, wenn Chipsatzkühler oder Speicherriegel den Zugang zu den Pushpins blockieren.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der nachträgliche Einbau normal hoher Speichermodule ist nicht möglich, da der Abstand zu den Finnen zu gering ist. Zudem muss der Kühler so platziert werden, dass die Heatpipes nicht über die DIMM-Sockel ragen. Sollte diese Ausrichtung unumgänglich sein, benötigt man Low-Profile-Module.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Vergleich zu Intels Kühlern wird zudem ein deutlich höherer Anpressdruck generiert, der das Mainboard im Bereich des CPU-Sockels deutlich durchbiegt. Insbesondere kleine Mainboards können diesen Druck nicht ausreichend verteilen, so dass sich die Speicherriegel lockern können. Da Scythe mit dem Big Shuriken durchaus auch auf Hauptplatinen im Mini-ITX-Format zielt, würden wir uns über eine Schraublösung freuen, denn die Pushpins sind dort keinesfalls eine Erleichterung sondern extrem fummelig.




Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckansicht - Seite 5 von 6

Die Testkonfiguration
Wir haben den Scythe Big Shuriken auf Intels Core i7 965X getestet, der insbesondere im übertakteten Zustand zu den heftigsten Stromverbrauchern und Abwärmeerzeugern auf dem Markt zählt. Die weitere Testkonfiguration sieht wie folgt aus:

Die Kühlleistung
An dieser Stelle haben wir die Kühlleistung des Scythe Big Shuriken mit drei Lüftergeschwindigkeiten in drei Lastszenarien zusammengefasst. Standardmäßig rotierte der 120mm-Lüfter unseres Testmusters mit 1.650 U/min. Für den leisen Betrieb wählten wir eine Geschwindigkeit von 1.200 U/min und beim ultra-leisen Durchlauf reduzierten wir die Drehzahl auf 800 U/min. Die kompletten Vergleichswerte zu anderen aktuellen Kühlern würden den Rahmen dieses Tests sprengen, weshalb wir auf unsere CPU-Kühler-Charts 2009/2010 verweisen. Dort finden sich umfangreiche Messergebnisse auf 14 Seiten.

maximale Lüfterdrehzahl: Kern 1 bis 4 (niedriger ist besser)
Idle+EIST
1x 120mm @ 1650U/min
42
39
38
35
Volllast
1x 120mm @ 1650U/min
81
78
77
75
Übertaktet
1x 120mm @ 1650U/min
0
0
0
0

leiser Betrieb: Kern 1 bis 4 (niedriger ist besser)
Idle+EIST
1x 120mm @ 1200U/min
43
40
39
36
Volllast
1x 120mm @ 1200U/min
86
85
83
80
Übertaktet
1x 120mm @ 1200U/min
0
0
0
0

ultra-leiser Betrieb: Kern 1 bis 4 (niedriger ist besser)
Idle+EIST
1x 120mm @ 800U/min
49
45
45
41
Volllast
1x 120mm @ 800U/min
0
0
0
0
Übertaktet
1x 120mm @ 800U/min
0
0
0
0

Die kritische Temperaturschwelle des Core i7 965 liegt bei 100°C. Wird diese erreicht, schaltet das System aus. Oberhalb von 90°C beginnt der Prozessor mit dem Throttling. Dies bedeutet, dass der Prozessor einzelne Takte aussetzt, um die Temperatur abzusenken. Sinnvolle Temperaturen sollten daher unter unter Volllast 90°C nicht überschreiten, maximale Werte von 85°C wären wünschenswert.

Wie erwartet, tut sich der leichte Big Shuriken mit unserem Core i7 965X sehr schwer. Nur mit der maximalen Drehzahl von 1650 U/min kann der flache Kühler den anspruchsvollen Prozessor unter 85°C halten, ans Übertakten sollte man erst gar nicht denken. Scythes Big Shuriken sollte mit Prozessoren kombiniert werden, deren TDP 100 Watt nicht überschreitet. Für einen sehr leisen Betrieb würden wir die Obergrenze bei 75 Watt ziehen.

Da das primäre Einsatzgebiet des Big Shuriken flache Desktop- und HTPC-Gehäuse sind, wird dieser CPU-Kühler im Normalfall auf genügsamere Prozessoren als unseren Core i7 965X treffen. Dennoch ist es gut zu wissen, dass der Big Shuriken im Ernstfall auch mit 130 Watt zurecht kommen würde.

Der Geräuschpegel
An einer komplett passiv gekühlten Teststation messen wir den Schallpegel. Aufgrund des geringen Schallpegels positionieren wir das Schallpegelmeter in einem Abstand von nur 35 cm seitlich neben dem Kühler. Die gemessenen Werte rechnen wir anschließend auf einen Abstand von 100 cm um, damit eine grobe Vergleichbarkeit mit den Herstellerangaben möglich ist. Abermals fassen wir hier nur die Ergebnisse des Scythe Big Shuriken zusammen, die umfangreichen Vergleichswerte anderer Kühler finden sich in unserem CPU-Kühler-Charts 2009/2010.

Schalldruck in dB(A), Abstand 100 cm
1x 120mm @ 800U/min
21.28
1x 120mm @ 1200U/min
23.58
1x 120mm @ 1650U/min
30.68

Der flache "Slip Stream 120 mm Slim"-Lüfter schlägt sich in Bezug auf seinen Geräschpegel sehr gut und gehört mit 800 und 1.200 U/min zu den leisesten Modellen mit 120 mm Durchmesser. Allerdings bietet er auch den geringsten Luftdurchsatz. Mit seiner maximalen Drehzahl von 1.650 U/min ist der Lüfter dann deutlich wahrzunehmen, wird dabei aber nie aufdringlich.




Scythe Big Shuriken (SCBSK-1000) - Cooler Flachmann? - Druckansicht - Seite 6 von 6

Fazit
GutMit dem Big Shuriken (SCBSK-1000) hat der japanische Hersteller Scythe einen CPU-Kühler konstruiert, der eine extrem flache Bauweise mit einem leisen Betrieb und einer befriedigenden Kühlleistung kombiniert. Aufgrund der geringen Bauhöhe von gerade einmal 58 mm - wohlgemerkt inklusive des Lüfters - und des geringen Gewichtes von lediglich 405 Gramm darf man von diesem CPU-Kühler keine herausragende Kühlleistung erwarten und für Übertakter ist dieses Modell nur sehr eingeschränkt geeignet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Big Shuriken ist vielmehr für den Betrieb in flachen Desktop- und HTPC-Gehäusen gedacht, in denen Prozessoren mit einer TDP unter 100 Watt zum Einsatz kommen. Hier macht der CPU-Kühler eine gute Figur und bietet zudem eine sehr breite Unterstützung für aktuelle und ältere CPU-Sockel. Die werkzeuglose Montage geht zumeist leicht und schnell von der Hand, doch zuweilen erweisen sich die Puspins für Intels LGA-Sockel als problematisch. Diese sind nur schwer erreichbar und sitzen zudem sehr stramm, so dass sich das Mainboard stark durchbiegt.

Generell würden wir zu einem höher gebauten Top-Blower wie dem Scythe Kabuto raten, da dieser bei gleicher Geräuschentwicklung eine deutlich bessere Kühlleistung erreicht. Wenn es jedoch auf eine möglichst geringe Bauhöhe ankommt, ist der Big Shuriken eine gute Wahl. Aktuell kostet dieser CPU-Kühler bei unserem Partner HiQ-Computer 29,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

Die Messergebnisse weiterer CPU-Kühler finden sich in unseren CPU-Kühler-Charts 2009/2010.







© copyright 1998-2019 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-scythe-big-shuriken-print.phtml