Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Scythe Quiet Drive passive HDD-Kühlung und -Dämmung im Test - 2/4
26.06.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Zusammenbau und Kompatibilität
Genug philisophiert, jetzt wird das Quiet Drive zusammengebaut. Wir verwenden abermals unsere Maxtor Maxline III 250 GB Serial-ATA Festplatte, die auch im Rahmen der vorherigen Tests zum Einsatz kam. Zunächst werden die Kabel an der Festplatte angeschlossen:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Danach setzen wir die Festplatte in den Boden der inneren Box:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nun schließen wir die innere Box mit dem Deckel und verschrauben Festplatte, Boden und Deckel miteinander:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im nächsten Schritt werden die Wärmeleitplatten von außen auf dem Boden und dem Deckel der inneren Box aufgebracht:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nun setzen wir die mit Wärmeleitplatten überzogene innere Box in den Boden der äußeren Box:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zuletzt wird der Deckel der äußeren Box aufgesetzt und mit dem Boden verschraubt, die Festplatte ist für den Test nun fertig verpackt.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Kompatibilität
Beim Test des A.C.Ryans XTOR Xilencer zeigte sich, daß nicht alle Festplatten gleich gut für den Betrieb mit einem solchen Kühler geeignet sind. Wir haben daher auch Scythes Quiet Drive mit unterschiedlichen Festplatten getestet:

  • IBM IC35L040A - 40GB PATA: Geeignet.
    Die Festplatte hat Kontakt zu den Kühlprofilen und die Kabel lassen sich auf der Rückseite herausführen.

  • Maxtor DiamondMax Plus8 6Y040LO - 40GB PATA: Bedingt geeignet!
    Die Festplatte ist zu flach gebaut und bekommt somit keinen Kontakt zum Deckel der inneren Box. Die Wärme wird daher nur über die Seiten abgeführt, wodruch sich die Festplatte stärker aufheizt.

  • Maxtor Maxline III - 250GB SATA: Geeignet.
    Die Festplatte hat Kontakt zu den Kühlprofilen und die Kabel lassen sich auf der Rückseite herausführen.

  • Samsung SP1614C - 160 GB SATA: Geeignet.
    Die Festplatte hat Kontakt zu den Kühlprofilen und die Kabel lassen sich auf der Rückseite herausführen.

  • Seagate ST3250823AS - 250 GB SATA: Geeignet.
    Die Festplatte hat Kontakt zu den Kühlprofilen und die Kabel lassen sich auf der Rückseite herausführen.

Weiter: 3. Temperatur- und Schallmessungen

1. Einleitung und Lieferumfang
2. Zusammenbau und Kompatibilität
3. Temperatur- und Schallmessungen
4. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 17:02:08
by Jikji CMS 0.9.9c