Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Sharkoon Rebel9, Rebel12 und Zubehör im Test

Autor: Martin - veröffentlicht am 28.04.2008
s.5/9

Sharkoon Vibe-Fixer
Zum Entkoppeln der Festplatte kam im Rebel12 der Vibe-Fixer von Sharkoon zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um einen Einbaurahmen, bei dem die Festplatte mit Gummibändern fixiert wird, so dass sich ihre Vibrationen nicht auf das Gehäuse übertragen können.


Vibe-Fixer - Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Montage der Festplatte ist ein Kinderspiel und geschieht blitzschnell:


Vibe-Fixer - Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Vibe-Fixer wird in einem 5,25-Zoll Schacht verbaut und bietet die Möglichkeit, einen optionalen 80 mm Lüfter zur besseren Festplattenkühlung zu ergänzen. Wir haben uns für ein Modell der Firma Noiseblocker entschieden.


Vibe-Fixer - Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Rebel9 wurde die Festplatte in einem Silentmaxx HD-Silencer verbaut, hierbei kamen uns die Standard-Schraublöcher zugute.

Sharkoon Mobile X-Changer SATA
Als weiteres Extra haben wir in den Gehäusen den Sharkoon Mobile X-Changer SATA verbaut. Es handelt sich hierbei um eine Art Docking-Station für externe 2,5-Zoll Festplatten, welche im 3,5-Zoll Schacht ganz oben in den Gehäusen verbaut wird.


Mobile X-Changer SATA - Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

In den Mobile X-Changer SATA wird eine 2,5-Zoll SATA-Festplatte eingesetzt, im PC kann diese dann wahlweise über USB oder an einem SATA-Port betrieben werden. Im Lieferumfang des Sharkoon Mobile X-Changer SATA befindet sich zudem ein 5,25-Zoll Einbaurahmen.


Mobile X-Changer SATA - Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Sharkoon Anti-Vibes Power Supply
Zwischen Netzteil und Gehäuse platzieren wir im Rebel9 eine Unterlage, welche Sharkoon unter dem Namen "Anti-Vibes Power Supply" anbietet. Diese soll Schwingungen, welche sich vom Netzteil auf das Gehäuse übertragen, verringern. Ihr Einsatz ist insbesondere bei dünnwandigen Gehäusen sinnvoll, doch im Rebel12 passte die Unterlage leider nicht.

Mit einem Gehäuse "von der Stange" lässt sich nur bedingt ein leiser Betrieb ermöglichen, daher sollte man bereits vor dem Einbau in entsprechendes Zubehör investieren. Ansonsten hat man beim nachträglichen Einbau die doppelte Arbeit.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 11:11:11
by Jikji CMS 0.9.9c