Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: Shuttle XPC SB61G2 mit Intel i865G Chipsatz - 3/17
20.07.2003 by doelf

Aus Platzgründen konnte Shuttle nur zwei DIMMs anbieten, damit ist jedoch der Dual Channel DDR400 Betrieb problemlos möglich, und daher bietet sich der kompakte Rechner meiner Meinung nach besonders für die Kombination mit dem Intel Pentium 4C 2,4 GHz (mit FSB800) an. Gepaart mit zwei DDR400 Riegeln erreicht man eine sehr hohe Performance, kann das Hyper-Threading Feature der P4C-Generation nutzen, und dennoch arbeitet das System nicht allzu laut, da sich die Abwärme dieser CPU in Grenzen hält:

CPU Takt in GHz FSB VCore TDP Max Temp.
Intel P4 3.20 GHz/800 3.20 800 1.475-1.550 82.0 Watt 70 C°
Intel P4 3.00 GHz/800 3.00 800 1.475-1.550 81.9 Watt 70 C°
Intel P4 2.8 GHz/800 2.80 800 1.475-1.525 69.7 Watt 75 C°
Intel P4 2.6 GHz/800 2.60 800 1.475-1.525 69.0 Watt 75 C°
Intel P4 2.4 GHz/800 2.40 800 1.475-1.525 66.2 Watt 74 C°
Intel P4 3.06 GHz/533 3.06 533 1.550 81,8 Watt 69 C°
Intel P4 2.80 GHz/533 2.80 533 1.525 68,4 Watt 75 C°
Intel P4 2.66 GHz/533 2.66 533 1.525 66,1 Watt 74 C°
Intel P4 2.6 GHz/400 2.60 400 1.525 62,6 Watt 72 C°
Intel P4 2.5 GHz/400 2.50 400 1.500 ca. 59 Watt ca. 71 C°

Auch der Pentium 4C 2,6 sowie 2,8 GHz erscheinen noch sinnvoll, während die 3,0 und 3,2 GHz Boliden deutlich mehr Abwärme erzeugen. Im Test konfrontierten wir unser SB61G2 Mini-Barebone mit einer 3,0 GHz CPU sowie einer GeForce 4Ti4400 von Albatron. Obwohl der Rechner stabil und problemlos lief, möchten wir von einer zu hitzigen Kombination abraten, denn unter Last wird der Kleine dann sehr, sehr laut. Dies macht sich umso mehr bemerkbar, da man Mini-PCs meistens auf statt unter den Schreibtisch stellt.

Noch ein Wort zu den einsetzbaren Grafikkarten: Abgesehen davon, daß niemand eine schreiend laute GeForce FX5800 Ultra/FX5900 Ultra auf seinem Schreibtisch stehen haben will, sei darauf hingewiesen, daß lediglich Karten in der 1-Slot Bauform im SB61G2 verwendet werden können. Alle Grafikkarten, die zwei Slots benötigen, bleiben schon einmal draußen. Dies gilt weiterhin für alte AGP 2x-Karten, die eine 3.3 Volt Stromversorgung benötigen. Auch der Springdale-Chipsatz unterstützt lediglich AGP 4x und 8x Karten (1,5 oder 0,8 Volt) - Grafikkarten mit 3,3 Volt würden das Mainboard beschädigen!

Weiter: 4. Shuttle FB61 Mainboard: Layout #1

1. Das Gehäuse
2. Das Shuttle FB61 Mainboard: Ausstattung
3. CPU und Grafikkarten
4. Shuttle FB61 Mainboard: Layout #1
5. Shuttle FB61 Mainboard: Layout #2
6. Shuttle FB61 Mainboard: Layout #3
7. Shuttle FB61 Mainboard: Layout #4
8. Die Kühlung
9. Das Netzteil und CPUZ
10. Stabilität und Resourcenvergabe
11. RightMark Audio Analyzer
12. Setup, USB 2.0 und Firewire Performance
13. Benchmarks: SiSoft Sandra
14. Benchmarks: FutureMark
15. Benchmarks: VulpineGL, CodeCreatures, CineBench
16. Benchmarks: TMPEG
17. Fazit und Empfehlung

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 19:18:36
by Jikji CMS 0.9.9c