Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Sockel LGA775 - Teil 1: Intel 915P, 925X und 945P - 11/22
01.10.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Asus P5LD2 Deluxe: Layout 2
Da ein ATA100-Anschluß für ein solches Luxus-Mainboard dann doch etwas mager ist, hat Asus noch einen dritten Storage-Controller verbaut: Der ITE IT8211F (mit PCI-Anbindung) sitzt rechts neben der BIOS Batterie und bietet zwei ATA133-Anschlüsse, die zusätzlich auch noch die RAID-Modi 0, 1 sowie 0+1 beherrschen. Zwischen diesen ATA133-Anschlüssen und den vier SATA 300 Ports bringt Asus das gesockelte BIOS unter.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Drei weitere Chips befinden sich am linken Rand der Platine: Vor dem oberen PCIe x16-Steckplatz befindet sich ein Marvell Yukon 88E8053 Gigabit-LAN Controller mit PCI-Express Anbindung, links neben dem zweiten PCIe x16-Steckplatz hat Asus den Realtek ALC880 High Definition Audio-Codec platziert, links unten auf der Platine befindet sich schließlich noch der TSB43AB22A Firewire-Controller von Texas Instruments, welcher via PCI angebunden ist.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Steckplätze für Erweiterungskarten ordnet Asus wie folgt an:

  1. -
  2. PCI-Express x16
  3. 32-Bit PCI
  4. 32-Bit PCI
  5. PCI-Express x4 (phsyikalisch x16)
  6. PCI-Express x1
  7. 32-Bit PCI


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Anordnung gleicht der auf dem Intel D925XCV, da Asus jedoch auf einen PCI-Steckplatz verzichtet, gibt es auf dem P5LD2 Deluxe keine Engstellen für Grafikkarten. Der zweite PCIe x16 Steckplatz, welchen Asus hier anbietet, ist nur physikalisch ein x16 Steckplatz, denn tatsächlich verfügt er über nur vier PCI-Express Lanes. Wir erinnern uns: Die Northbridge des Intel 945P bietet 16 PCI-Express Lanes, welche für den PCIe x16-Steckplatz verwendet werden. Die Southbridge ICH7R bietet 6 weitere PCI-Express Lanes, eine davon nutzt der SiI SATA-Controller, einen zweiten der Marvell Gigabit-LAN Controller. Bleiben noch vier PCI-Express Lanes sowie ein x4 und ein x1 Steckplatz - wie geht diese Rechnung auf? Ganz einfach: Wird der PCIe x4-Slot im x4-Modus betrieben, kann der x1-Steckplatz nicht genutzt werden. Betreibt man den PCIe x4-Slot im x2-Modus, so kann man zusätzlich noch eine x1-Steckkarte verbauen.
SLI wird natürlich nicht unterstützt, da aus lizenzrechtlichen Gründen die entsprechenden Treiber fehlen. Wir fragten bei Asus nach und bekamen die Auskunft, daß auch keine passenden SLI-Treiber in Sicht sind. Dennoch probierten wir acht Beta-Treiberpakete aus, um zu sehen, ob nicht eines SLI auch im Zusammenspiel mit dem Intel 945P beherrscht - und wir wurden fündig! Die ForceWare 71.84G Beta ist es, welche uns auch auf dem Asus P5LD2 Deluxe mit SLI versorgte und es uns ermöglichte, entsprechende Benchmarks zu messen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im ATX-Asnchlußpanel hat Asus folgende Anschlüsse platziert:

  • 2x PS/2
  • 2x Audio (digital)
  • 1x SATA
  • LPT 1
  • 4x USB 2.0
  • 1x Firewire
  • 1x Gigabit-LAN
  • 6x Audio (analog)

Die im Lieferumfang enthaltenen Slotblenden erweitern diese Anschlüsse um:

  • 2x USB 2.0
  • 1x Firewire
  • 1x Gameport
  • 1x COM1

Lediglich zwei USB 2.0 Anschlüsse bleiben somit "out of the box" ungenutzt, die meisten Gehäuse bieten jedoch USB-Frontanschlüsse und man kann den Header auf dem Mainboard hierfür nutzen. Am Ende unserer Betrachtung können wir vor dem Layout des Asus P5LD2 Deluxe nur den Hut abnehmen: "Vorbildlich"!

Weiter: 12. Asus P5LD2 Deluxe: BIOS, Stabilität

1. LGA775: Vorurteile und Fortschritte
2. Aktuelle CPUs für den Sockel LGA775
3. Aktuelle Chipsätze von Intel und NVIDIA
4. Albatron PX915P Pro: Layout #1
5. Albatron PX915P Pro: Layout #2
6. Albatron PX915P Pro: BIOS, Stabilität
7. Intel D925XCV: Layout #1
8. Intel D925XCV: Layout #2
9. Intel D925XCV: BIOS, Stabilität
10. Asus P5LD2 Deluxe: Layout #1
11. Asus P5LD2 Deluxe: Layout #2
12. Asus P5LD2 Deluxe: BIOS, Stabilität
13. Asus P5LD2 Deluxe: WiFi-TV PCI-Karte
14. Speicher: Corsair DDR500, DDR2-533, DDR2-800
15. Benchmarks: Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten
16. Benchmarks: CPU und Speicher
17. Benchmarks: 3D-Spiele
18. Benchmarks: 3D-Anwendungen
19. Benchmarks: Encoding
20. Benchmarks: SLI mit dem Intel 945P
21. Fazit: Mainboards
22. Fazit: Arbeitsspeicher

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 05:18:31
by Jikji CMS 0.9.9c