Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Sockel LGA775 - Teil 1: Intel 915P, 925X und 945P - 8/22
01.10.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Intel D925XCV: Layout 2
In Sachen Erweiterungsmöglichkeiten schöpft Intel mit sieben Steckplätzen das Maximum aus:

  1. PCI-Express x16
  2. 32-Bit PCI
  3. 32-Bit PCI
  4. PCI-Express x1
  5. PCI-Express x1
  6. 32-Bit PCI
  7. 32-Bit PCI


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der Nachteil dieser Anordnung ist, daß die Grafikkarte sehr dich an den Northbridgekühler und die DIMM Slots rückt. Eine bessere Variante wäre unserer Meinung nach, einen der PCIe x1-Steckplätze über die Grafikkarte zu schieben, da diese Karten nur wenig Platz brauchen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Intel nutzt für die Gigabit-LAN Schnittstelle erfreulicherweise einen PCI-Express Chip, den Marvell Yukon 88E8050, welcher vor dem obersten 32-Bit PCI-Steckplatz zu verorten ist. Der High Definition Audio Codec, wie bei Albatron ein Realtek ALC880, sitzt vor dem oberen PCIe x1-Slot. Recht vom zweiten PCIe x1-Slot finden wir einen Piezo-Lautsprecher.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im ATX-Asnchlußpanel hat Intel folgende Anschlüsse platziert:

  • 2x PS/2
  • COM 1
  • LPT 1
  • 2x Audio (digital)
  • 5x Audio (analog)
  • 4x USB 2.0
  • 1x Firewire
  • 1x Gigabit-LAN


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Kurios: In der rechten, unteren Ecke der Platine bietet Intel einen Stromabgriff im Molex-Format an. Das Layout des Intel D925XCV ist aufgeräumt und ordentlich, die Verarbeitung und Komponetenwahl auf sehr hohem Niveau. Der größte Schwachpunkt ist der PCI-Express x16-Steckplatz, dessen beengte Lage den Einsatz einiger Grafikkarten verhindern wird. Wir werten das Layout daher nur mit "Gut".

Einen gehörigen Rüffel verdient sich zudem Intels Webseite: Nachdem der geneigte Käufer bereits bei den Pentium 4 Prozessoren mit 533 MHz FSB widersprüchliche Angaben zum Thema HyperThreading finden konnte, wird auf der Produktseite des D925XCV nun behauptet, daß Mainboard unterstütze Pentium 4 CPUs mit 800 sowie 533 MHz FSB:

"Support for an Intel Pentium 4 processor in an LGA775 socket with a 533/800 MHz system bus"
Wir hingegen haben unserem geneigten Leser verklickert, daß der Intel 925X Chipsatz nur Prozessoren mit 800 MHz FSB sehen möchte. Und genau dies beschreibt Intel auch auf der Produktseite des Intel 925X Chipsatzes:
"800 MHz system bus: Front Side Bus (FSB) support for high-performance Intel processors. Delivers great system performance."
Prozessoren mit 533 MHz FSB werden hier nicht als kompatibel mit diesem Chipsatz aufgeführt. Wir gehen wieder auf die Produktseite des D925XCV und wählen Supported Processors aus. Und siehe da: Es werden nur CPUs mit 800 MHz FSB aufgeführt!
Uns ist voll und ganz bewußt, daß solche Fehler vorkommen können, wir sind es jedoch von Intel nicht gewohnt, daß sich Fehler derart häufen. Zumindest die Webseite des Herstellers sollte doch klare Auskünfte darüber geben können, welche Produkte wie kombiniert werden können. Händler übernehmen solche Informationen für die Produktbeschreibungen und am Ende ist der Kunde von Intel enttäuscht, wenn der neue Intel Pentium 4 mit 533 MHz FSB entgegen der Angaben auf Intels Webseite weder HyperThreading beherrscht, noch auf dem laut Intels Webseite geeigneten Mainboard betrieben werden kann. Sollte er einen Pentium 4 506 gewählt haben, kann er sich immerhin darüber freuen, daß er entgegen der Angaben auf Intels Webseite eine 64-Bit CPU mit XD-Bit bekommt.

Weiter: 9. Intel D925XCV: BIOS, Stabilität

1. LGA775: Vorurteile und Fortschritte
2. Aktuelle CPUs für den Sockel LGA775
3. Aktuelle Chipsätze von Intel und NVIDIA
4. Albatron PX915P Pro: Layout #1
5. Albatron PX915P Pro: Layout #2
6. Albatron PX915P Pro: BIOS, Stabilität
7. Intel D925XCV: Layout #1
8. Intel D925XCV: Layout #2
9. Intel D925XCV: BIOS, Stabilität
10. Asus P5LD2 Deluxe: Layout #1
11. Asus P5LD2 Deluxe: Layout #2
12. Asus P5LD2 Deluxe: BIOS, Stabilität
13. Asus P5LD2 Deluxe: WiFi-TV PCI-Karte
14. Speicher: Corsair DDR500, DDR2-533, DDR2-800
15. Benchmarks: Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten
16. Benchmarks: CPU und Speicher
17. Benchmarks: 3D-Spiele
18. Benchmarks: 3D-Anwendungen
19. Benchmarks: Encoding
20. Benchmarks: SLI mit dem Intel 945P
21. Fazit: Mainboards
22. Fazit: Arbeitsspeicher

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 17:29:32
by Jikji CMS 0.9.9c