Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: Soltek EQ3401M Mini-Barebone - 7/17
06.02.2004 by doelf

Resourcen
Obwohl der Intel i865G Chipsatz 8 INTs zur Verfügung stellt, läßt Soltek drei davon brach liegen. Die Trennung von LAN, Audio und Firewire finden wir positiv, darüber hinaus hätten wir uns unterschiedliche IRQs für den AGP- und den PCI-Slot gewünscht. Ein potentieller Wohnzimmer-PC muß auch mit digitalen TV-Karten zurecht kommen, und diese haben sich in der Praxis wegen unausgereifter Treiber als problematisch erwiesen. Es wäre also vorteilhaft, wenn solche Karten einen anderen IRQ als den der Grafikkarte bekommen würden.

  INT A INT B INT C INT D INT E INT F INT G INT H
AGP X - - - - - - -
PCI#1 X - - - - - - -
USB 2.0 Hub A X - - - - - - -
USB 2.0 Hub B X - - - - - - -
USB 2.0 Hub C - - X - - - - -
USB 2.0 Hub D - - - X - - - -
USB 2.0 Controller - - - - - - - X
LAN - - X - - - - -
Audio - X - - - - - -
Firewire - - - X - - - -

Stabilität
Wie jedes Mainboard, das wir testen, mußte auch das Soltek SL-B8E-F einen dreistufigen Stabilitätstest über sich ergehen lassen.

  1. Zunächst wurde Windows 2000 installiert und mit SP4 sowie DX9 versehen: keine Probleme
  2. Im zweiten Schritt folgten die Benchmarks bei FSB800 mit zwei DDR400 Riegeln: keine Probleme
  3. Zuletzt sorgten 3DMark2001SE, SiSoft Sandra und Prime95 für einen Tag Dauerlast: keine Probleme
Hierbei wurde der DDR400 Speicher mit SPD Timings betrieben. Hinsichtlich der Kompatibilität zum Arbeitsspeicher gibt es Folgendes zu berichten:
  • 2x Corsair DDR500, 512 MB, doppelseitig, SPD: keine Probleme
  • 2x MemorySolution DDR400, 256 MB, einseitig, SPD: keine Probleme
  • 2x MemorySolution DDR400, 512 MB, doppelseitig, SPD: keine Probleme
Mit dem SL-B8E-F hat Soltek gute Arbeit geleistet, lediglich einen leicht erhöhten CPU-Takt müssen wir ankreiden.

BIOS und Overclocking
Soltek setzt ein etwas unübersichtliches AMI-BIOS ein, dafür findet man den gleichen Umfang an Einstellungen wie bei einem guten ATX-Mainboard. Für Overclocker finden sich alle wichtigen Optionen:

  • CPU-Clock: 200 bis 350 MHz (FSB800 CPU)
  • Fix AGP/PCI Frequency: Enable/Disable
  • AGP Voltage: 1.5, 1.6, 1.7, 1.8 V
  • DIMM Voltage: 2.6, 2.7, 2.8, 2.9 V
  • CPU Voltage: 0.850 bis 1.600 V

Unsere Pentium 4 Prozessoren mit 2.4 bzw. 3.0 GHz arbeiteten bei 1.25 Volt VCore völlig stabil und etwa 5°C kühler als bei 1.525 Volt (Default-Voltage). Mit der Default-Voltage erreichten wir einen Systembus von 4x250 = 1000 MHz, wobei der Speicher als DDR400 getaktet wurde. Unter Nutzung der onboard Grafik wurde das Soltek Mini-Barebone bei 3D-Anwendungen dann jedoch instabil. Sobald wir statt des integrierten Grafik-Core auf eine AGP-Grafikkarte zurückgriffen, war auch der 1 GHz Systembus kein Problem mehr, und das System lief zwar warm aber probemlos.
Betrachten wir nun die Optionen für das Speichertuning:

  • CAS Latency: 2, 2.5, 3
  • RAS Precharge: 2, 3, 4
  • RAS to CAS Delay: 2, 3, 4
  • Precharge Delay: 5, 6, 7, 8
  • Burst Length: 4,8

Auch hier finden wir alle wichtigen Einstellungen; das BIOS des Soltek EQ3401M läß einen vergessen, daß man an einem Mini-Barebone sitzt!

Weiter: 8. Benchmarks: USB 2.0, Firewire, Audio, IDE

1. Einleitung und Ausstattung
2. Aufbau und Layout #1
3. Aufbau und Layout #2
4. Aufbau und Layout #3
5. Aufbau und Layout #4
6. Aufbau und Layout #5
7. Resourcen, Stabilität, BIOS und Overclocking
8. Benchmarks: USB 2.0, Firewire, Audio, IDE
9. Benchmarks: CPU-Performance #1
10. Benchmarks: CPU-Performance #2
11. Benchmarks: Speicher-Performance
12. Benchmarks: Spiele-Performance #1
13. Benchmarks: Spiele-Performance #2
14. Benchmarks: Profi-Software #1
15. Benchmarks: Profi-Software #2
16. Benchmarks: Encoding-Performance
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 00:55:02
by Jikji CMS 0.9.9c