Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Toshiba 32TL868G - Preisgünstiges Smart-TV mit 3D

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.03.2012 - Letztes Update: 30.04.2012
s.13/13
weiter next

Fazit
Gut Toshibas 32TL868G erreichte uns im Januar als "Work in progress" und hätte mit seiner damaligen Firmware keinen Blumentopf gewonnen. Ein Fernsehgerät, dass Sender vergisst und die mühsam erstellten Programmlisten durcheinanderwirbelt ist schlicht und einfach unbrauchbar. Doch zum Glück hat Toshiba in Deutschland einen fähigen Kundendienst, der uns freundlich und stets gut informiert mit frischen Software-Updates versorgte. Die Beta-Version stabilisierte die Programmlisten, die finale Version 6.4.0H.1 bereinigte einige kleinere Unschönheiten und die Version 6.4.0J.1 verbessert die Netzwerkwiedergabe und fügt neue Internetdienste hinzu. Inzwischen ist der Toshiba 32TL868G zu einem kaufenswerten Produkt gereift, doch der Hersteller muss sich die Frage gefallen lassen, warum die Kunden für ihr Geld kein fertiges Produkt erhalten, sondern über zwei Monate als Beta-Tester missbraucht werden. Immerhin: Abstürze haben wir mit dem Toshiba 32TL868G nie erlebt, während andere Hersteller selbst nach über einem halben Jahr noch mit solchen zu kämpfen haben. In unsere heutige Bewertung fließt nur der aktuelle Entwicklungsstand ein und somit hat Toshiba viel Glück gehabt, dass wir erst die vierte Revision dieses Tests online stellen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Fernsehfunktionen hat Toshiba beim 32TL868G durchdacht und unkompliziert umgesetzt, das Gerät funktioniert genau so, wie man es erwartet: Wie ein normaler Fernseher. Somit eignet sich Toshibas 32TL868G auch für Techniklaien und ältere Benutzer - selbst meine Eltern kamen sofort mit der Bedienung zurecht. Sehr gut gefällt uns das Bild, welches im Modus "Dynamisch" den frischesten Eindruck macht. Insbesondere HD-Sendungen über den integrierten DVB-S-Empfänger sind gestochen scharf. Gut gefallen hat uns auch der Modus "Autoview", der das Bild an das Umgebungslicht anpasst und bei geringerem Stromverbrauch eine vergleichbare Bildqualität erzielt. Das von einigen Käufern beklagte Clouding konnten wir nicht feststellen, eventuell hat Toshiba in der laufenden Produktion bereits nachgebessert. Im Vergleich zum Bild bleibt der Ton leider blass, er klingt flach und zuweilen etwas blechern. Sicher, aufgrund der flachen Bauweise darf man keine Wunder erwarten, dennoch ist hier mehr möglich. Was die 3D-Fähigkeit betrifft, müssen wir dieses Thema zu einem späteren Zeitpunkt vertiefen. Der erste Eindruck ist positiv: Bezüglich der Auflösung muss man auch im 3D-Betrieb keine Abstriche machen und Ghosting scheint bei Toshibas 32TL868G kein großes Problem zu sein. Mit vier HDMI-Anschlüssen, zwei USB-Buchsen, LAN und einem DVB Common Interface+ (CI+) ist das Gerät ordentlich ausgestattet. Nutzer analoger Geräte werden sich jedoch an dem einzelnen SCART-Anschluss stören. Die Fernbedienung ist ein ziemlicher Klotz, liegt aber gut in der Hand und ihre Tasten wurden sinnvoll gruppiert.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Preistipp Auch die Verwendung von Hybrid-TV, also der Zugriff auf die von den Sendern bereitgestellten Nachrichten, Hintergrundinformationen und Mediatheken, macht Spaß. Im Gegensatz zum traditionellen Videotext werden diese Inhalte allerdings per Internet übertragen, so dass eine Netzwerkanbindung benötigt wird. Einmal eingerichtet, bekommt der Benutzer von den technischen Eigenheiten nichts mehr mit und Hybrid-TV wird eine ganz normale Zusatzfunktion, die rege genutzt wird. Etwas anders sieht es bei den Internetfunktionen unter "Toshiba Places" aus, welche aufgesetzt wirken. Im Prinzip wird ein kleiner PC gestartet, der Zugriff aus ausgewählte Internetdienste ermöglicht. Die Zahl dieser Dienste ist begrenzt und insbesondere die Rubriken "Musik" und "Spiele" sind schwach besetzt. Es handelt sich übrigens um spezielle Versionen dieser Angebote, welche für die Anzeige auf dem Fernseher und die Navigation mit der Fernbedienung angepasst wurden. Dennoch sind die Reaktions- und Ladezeiten zuweilen etwas träge und wir würden uns die Unterstützung von Maus und Tastatur wünschen. Insgesamt sind die Internetfunktionen ein nettes Extra, aber durchaus noch ausbaufähig und derzeit kein entscheidendes Kaufargument.

Auch die Medienwiedergabe über USB und LAN ist so ein nettes Extra, das in einigen Punkten noch verbessert werden kann. So ist es uns unverständlich, warum die beiden Media-Player unterschiedliche Benutzeroberflächen haben. Dies führt dazu, dass die einzelnen Funktionen des Toshiba 32TL868G zusammengestückelt wirken und nicht wie aus einem Guss. Mit dem letzten Software-Update hat Toshiba die Videowiedergabe über das Netzwerk deutlich verbessert, doch an ganz normalen WAV-Dateien in CD-Qualität scheitert der Netzwerk-Player auch weiterhin. Preislich ist der Toshiba 32TL868G hoch interessant - das günstigste Angebot, das wir in aktuellen Preisvergleichen finden konnten, liegt bei 435 Euro! Die meisten Händler bieten dieses 3D-fähige Smart-TV-Gerät für Preise um die 480 Euro an und auch das ist durchaus günstig. Der Toshiba 32TL868G erhält daher nicht nur die Note "Gut", sondern auch unseren "Preistipp".




Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 11:35:50
by Jikji CMS 0.9.9c