Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Transcend ALR4 - 6 PCI Slots und ALi MAGiK 1, Teil 3
31.07.2001 by doelf

Konfiguration:

  • Mainboard: Transcend ALR4, BIOS 1.20 / 1.27 Beta, ALi AGP 1.80
  • Gehäuse, Netzteil: Miditower mit 300 Watt ChannelWell Netzteil
  • CPU: Athlon-B AHFA 1,0GHz (10x100MHz), Athlon-C ARGA 1,0GHz (7,5x133MHz)
  • CPU-Cooler: Neolec Freezer II
  • DDR-RAM Module: 1x DDR-RAM PC2100 CL2.5 (Transcend), 2x DDR-RAM PC2100 CL2.5 (Crucial)
  • Grafikkarte(n): ATI Radeon 32MB VE mit Treiber 5.13.01.3224 Beta
  • Controller: Asus SC875 UW-SCSI in PCI #3
  • Soundkarte(n): Soundblaster 128PCI in PCI #4
  • Netzwerkkarte(n): 3Com 3C905B in PCI #5
  • Primary Master: Festplatte IBM DTTA351010 10GB 5400RPM
  • Primary Slave: IBM DTLA 307030 30GB 7200RPM
  • Secondary Master: CD-ROM Teac 40x
  • Secondary Slave: -
  • SCSI ID 5: CD-Brenner Yamaha CDR-100
  • Maus: Microsoft Wheelmouse
  • Sonstiges: ETech Bullet 28.8 Modem (extern an COM1)
  • OS, Treiber: Windows 2000 SP2

Benchmarks
Eine Schwäche des ALi MAGiK 1 ist die asynchrone Taktung von CPU und Speicher. Ein AMD Duron oder Athlon-B, die mit 100 MHz (200 MHz FSB) getaktet sind und mit PC133 oder PC2100 Speicher kombiniert werden, bringen hier nicht viel mehr Leistung als im Zusammenspiel mit PC100 oder PC1600 RAM:

Transcend ALR4
PC2100 CL2.5
MSI K7T266-Pro
PC2100 CL2.5
Asus A7A266
PC2100 CL2.5
CPUMark 9987,793,885,9
FPU WinMark 99549055105540
3DWinMark5858,857,8
3DWinMark/CPU1,962,211,84
3DMark2000321733723134
3DMark2001160518381604

Es gelingt dem Transcend ALR4 das Asus A7A266 abzuhängen, da es die Einstellung ULTRA für die DRAM Performance verträgt. Das Asus A7A266 bietet diese Einstellung nicht an, hier ist FAST das Maximum. Jedoch sieht man auch, daß beide ALi MAGiK 1 Mainboards keine Chance gegen das MSI K7T266-Pro mit dem VIA KT266 hat. Allerdings dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, daß ALi in den nächten Wochen eine überarbeitete Version dieses Chipsatzes ausliefern wird.

Wie sieht nun die Situation bei synchroner Taktung aus - also wenn ein Athlon-C mit PC133 oder PC2100 Speicher Verwendung findet?

Transcend ALR4
PC2100 CL2.5
MSI K7T266-Pro
PC2100 CL2.5
Asus A7A266
PC2100 CL2.5
CPUMark 9990,295,493,5
FPU WinMark 99549055105470
3DWinMark57,959,058,8
3DWinMark/CPU1,902,312,20
3DMark2000329533673298
3DMark2001168718921812

Das Transcend ALR4 kann sich zwar verbessern, es bleibt in den meisten Benchmarks dennoch deutlich hinter dem Asus A7A266 zurück. Das MSI K7T266-Pro liegt auch in diesem Durchgang auf dem ersten Platz. Hier hat sich das Blatt gewendet, da das Transcend ALR4 nur eine DRAM Performance auf NORMAL besteht, das Asus A7A266 macht auch mit der Einstellung FAST keine Probleme.

Weiter: 4. Anmerkungen und Fazit

1. Ausstattung und BIOS
2. Overclocking und Stabilität
3. Benchmarks
4. Anmerkungen und Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 05:17:43
by Jikji CMS 0.9.9c