Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Der 50-Euro-PC - TrekStor SurfTab wintron 7.0 v2

Autor: doelf - veröffentlicht am 22.12.2015
s.6/9

Wie das Update auf Windows 10 Version 1511 gelingt #2

Nun gut, Windows 10 Version 1511 ist auf unserem TrekStor SurfTab wintron 7.0 v2 installiert und damit die höchste Hürde genommen. Jetzt müssen wir für freien Speicherplatz auf Laufwerk C: sorgen, welches voll und ganz vom Ordner Windows.old, in dem die alte Windows-Installation gesichert wurde, blockiert wird.
Einfach löschen kann man windows.old leider nicht, doch im Rahmen einer gründlichen Datenträgerbereinigung inklusive überflüssiger Systemdateien werden wir ihn los. Danach sind 6,55 GiB auf C: frei - der Wahnsinn!
Nun wechseln wir zur SD-Karte und beginnen mit der Treiberinstallation. Um Probleme aufgrund fehlender Berechtigungen zu vermeiden, sollte man die Installationsroutinen der drei Treiberpakete jeweils als Administrator ausführen. Wir beginnen mit dem Touch-Treiber, der sich ganz traditionell über eine Eingabeaufforderung einrichtet. Nach einem Neustart kann der Bildschirm wieder betatscht werden. Wichtig: Wer versucht, den Touch-Screen mit Hilfe der bordeigenen Kalibrierung einzustellen, wird scheitern und die Bedienung auch nach der Installation des Treibers nicht in den Griff bekommen. Erst das Zurücksetzen der Kalibrierung schafft Abhilfe.
Während sich Realteks WLAN-Treiber problemlos aufspielen lässt, patzt Intels Paket bei der Erstinstallation: Es öffnet sich ein bildschirmfüllendes Fenster mit winziger Schrift, dessen Bedienelemente, allen voran die beiden Schaltflächen "Weiter" und "Abbruch", ganz unten außerhalb des sichtbaren Bereichs liegen. Da man dieses Fenster weder verschieben noch darin scrollen kann, helfen nur eine externe Tastatur und drei beherzte Klicks auf die Enter-Taste weiter. Zu allem Überfluss fehlt bei einer Komponente auch noch die gültige Signatur. Kurioserweise präsentiert sich das Setup beim zweiten Anlauf mit gut erreichbaren Schaltflächen.
Nach dem Neustart knarzt der interne Lautsprecher gar fürchterlich, als Ursache ermitteln wir die frisch installierten Audio-Treiber. Wir öffnen den Gerätemanager, lassen Windows im Internet suchen und finden neuere Treiberversionen für das Audiogerät Intel SST und den Audio-Codec Realtek I2S, welche dieses Problem beheben. Wichtig: Beide Treiber müssen aktualisiert werden! Und wo wir schon einmal im Gerätemanager sind: Es gibt auch einen neueren Grafiktreiber, der etwas flotter ist und zugleich den Akku schont.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
07.12.2016 19:22:48
by Jikji CMS 0.9.9c