Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Kontakt
Sprache
 
Zum Thema 6 Kerne

Mainboards unter 40 Euro - 16/18
01.07.2003 by doelf

Overclocking
In Sachen Overclocking unterscheiden sich die drei Mainboards erheblich:

Das Asus A7V8X-X (BIOS 1006) bietet als einziger der Testkandidaten die Möglichkeit zur freien Einstellung des Multiplikators (bis 22.5x), damit ist es für erfolgreiches Overclocking sehr gut gerüstet. Auch der Frontsidebus kann erhöht werden, allerdings gerät damit auch der PCI- sowie AGP-Takt in den kritischen Bereich. Die Auswahl reicht bis 227 MHz FSB-Takt und 45 MHz PCI-Takt (90 MHz AGP), doch selbst bei 200 MHz FSB (40 MHz PCI, 80 MHz AGP) werden die meisten Grafikkarten die Arbeit bereits verweigern.
Auch die Manipulation der Spannungen wird auf dem Asus A7V8X-X geboten. So kann in Bezug auf die VCore zwischen 1,65 und 1,85 Volt in 0,05 Volt-Schritten experimentiert werden. Setzt man den Over-Volt-Jumper um, so werden nochmals 0,20 Volt auf die Einstellungen aufaddiert - statt 1,85 Volt schickt man somit 2,05 Volt an den CPU-Kern! Auf Dauer dürfte dies recht ungesund für den Prozessor sein.
In Sachen Speicher-Tuning kann sich der User ebenfalls austoben, alle Einstellungen inklusive 1T-Command sind vorhanden.
Das Asus A7V8X-X konnte unsere Test-CPU, einen XP 1700+, bei 1.60 Volt (Default VCore) auf 2133 MHz bringen. Eine Erhöhung der VCore auf 1.70 Volt machte sogar stabile 2250 MHz möglich!
Alle drei Mainboards bieten einen Überhitzungschutz für Athlon XP CPUs!

Das Shuttle AK39N 1.1 (BIOS AK39S019) bietet keine Manipulation des Multiplikators, der Frontsidebus kann allerdings erhöht werden. Allerdings gerät auch hier - wie bei allen VIA KT400 Mainboards - der PCI- sowie der AGP-Bus aus dem Ruder. Links neben der Northbridge finden wir einen Jumperblock, der den FSB-Bereich (200+/266+/333+) festlegt, diese Vorgehensweise finden wir ein wenig rustikal. Die einzige Möglichkeit für eine erfolgreiche Übertaktung wäre, einen FSB266-Prozessor stabil auf FSB333 zu betreiben. Auch die Spannungen können auf dieser Platine nicht manipuliert werden.
In Sachen Speicher-Tuning bietet Shuttle jedoch alles, was das Herz begehrt - inklusive 1T-Command!
Alle drei Mainboards bieten einen Überhitzungschutz für Athlon XP CPUs!

Auch das Asrock K7S8XE (BIOS Beta 105) ist keine Overclocker-Platine und kann den Multiplikator nicht verändern. Bei der FSB-Manipulation hat das Board allerdings einen Vorteil, denn laut Asrock bleiben PCI- und AGP-Takt innerhalb der Spezifikationen (33 bzw. 66 MHz). Dies stimmt allerdings nicht ganz:

  • 190 MHz FSB: 31,6 MHz PCI; 63,2 MHz AGP
  • 185 MHz FSB: 30,8 MHz PCI; 61,6 MHz AGP
  • 175 MHz FSB: 35,0 MHz PCI; 70,0 MHz AGP
Auch wenn nicht genau 33 und 66 MHz erreicht werden, bietet das K7S8XE dennoch gute Chancen für Übertakter. Die Suche nach dem maximal möglichen Takt endete allerdings damit, daß Mouse und Tastatur nicht mehr gefunden wurden. Dies änderte sich auch nicht nach einem CLEAR-CMOS und bei normaler Taktung, die PS/2-Ports verweigerten die Arbeit! Zudem wurde das Mainboard zusehends instabiler, also packten wir es in seinen Karton.
Alle drei Mainboards bieten einen Überhitzungschutz für Athlon XP CPUs!

Sandra
2002.1.8.59
DhrystoneWhetstoneINT/SSEFPU/SSEMem/INTMem/FPU
Asus A7V8X-X
XP1700+@2250 MHz
DDR333 2,0-6-2-2 2T
60983079122121411723552184
Asus A7V8X-X
XP1700+@2166 MHz
DDR333 2,0-6-2-2 2T
59252965117591359024032265
Asus A7V8X-X
XP1700+@2133 MHz
DDR333 2,0-6-2-2 2T
57822919115781338318861815
Asrock K7S8XE
XP1700+@1833 MHz
DDR333 CL2
49942528100321166120121894
Shuttle AK39N 1.1
XP1700+@1833 MHz
DDR333 2,0-6-2-2 2T
49892521100041163022082028

Weiter: 17. Overclocking: Futuremark, VulpineGL, Codecreatures, TMPEG und nBench

1. Einleitung
2. Asus A7V8X-X: Ausstattung
3. Asus A7V8X-X: Layout #1
4. Asus A7V8X-X: Layout #2
5. Asus A7V8X-X: Resourcen und Stabilität
6. Shuttle AK39N 1.1: Ausstattung
7. Shuttle AK39N 1.1: Layout
8. Shuttle AK39N 1.1: Resourcen und Stabilität
9. Asrock K7S8XE: SiS 748 Chipsatz und Ausstattung
10. Asrock K7S8XE: Layout
11. Asrock K7S8XE: Resourcen und Stabilität
12. Testsetup, RightMark und USB 2.0 Performance
13. Benchmarks: SiSoft Sandra
14. Benchmarks: Futuremark
15. Benchmarks: VulpineGL, Codecreatures, TMPEG und nBench
16. Overclocking: Optionen und SiSoft Sandra
17. Overclocking: Futuremark, VulpineGL, Codecreatures, TMPEG und nBench
18. Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
18.11.2017 22:27:47
by Jikji CMS 0.9.9c