Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Mainboards unter 70 Euro - 18/18
01.09.2003 by doelf

Fazit




Das Asus A7V8X-X...
...bietet solide Hausmannskost mit (gerade noch) befriedigendem Sound, LAN und guter Erweiterbarkeit durch 6 PCI Steckplätze. Die Ressourcenvergabe sollte eine problemlose Bestückung mit Erweiterungskarten ermöglichen, der VIA KT400 Chipsatz arbeitet unkompliziert, und das Mainboard eignet sich gut zum Übertakten.
Die Northbridgekühlung fällt ein wenig mager aus, und auch die USB 2.0-Performance kann nicht vollständig überzeugen. Die große Platine wirkt in Anbetracht der "-X"-Ausstattung verschwenderisch und überdimensioniert. Auch wenn das Layout recht gut gelungen ist, würde das Asus A7V8X-X auf einem Schönheitswettbewerb keinen Blumentopf gewinnen. Hinzu kommt die EMV-Beschränkung, die nur CPUs oberhalb von einem Gigahertz erlaubt.
Das Asus A7V8X-X vereinigt eine solide Performance (solange man die Finger von DDR400 läßt) mit hoher Stabilität, Overclocking und einem unkomplizierten Alltagsverhalten. Die Vorstellung ist zwar nicht perfekt, aber gut:

Das Asus A7V8X-X kann bei unserem Partner HiQ Computer für 62,50 Euro erworben werden!




Das Shuttle AK39N 1.1...
...ist eine elegante und sehr schnelle Platine, die einen hervorragenden onboard Sound bietet. Die Resourcenvergabe wurde sehr gut gelöst, und durch seine kompakten Abmessungen sollte das AK39N 1.1 in jedes ATX-Gehäuse passen. Zudem gibt es umfangreiche Optionen zum Speichertuning und eine hohe Stabilität.
Allerdings vermißt man die Übertaktungsoptionen, insbesondere den Multiplikator sowie Spannungsmanipulationen. Probleme mit AGP 8x-Karten von ATi kann man - wie beim Asus A7V8X-X - wahlweise im BIOS oder im Catalyst beheben, indem man den AGP 4x-Modus erzwingt.
Das AK39N 1.1 vereinigt ein gutes Layout, hohe Performance (auch bei DDR400), hohe Stabilität und ein unkompliziertes Alltagsverhalten mit einem fairen Preis (ca. 65 Euro). Wer nicht übertakten möchte, liegt mit dieser Platine richtig!




Das Asrock K7S8XE...
...bietet einen seltenen Chipsatz auf einer großen, ziemlich lichten Platine. Was vielversprechend begann, setzt sich mit Ernüchterung fort: Die Speicherperformance kann nicht überzeugen, darunter leiden auch die anderen Benchmarks. Hinzu kommt der Ausfall des Mainboards nach der ersten Testphase. Unserer Meinung nach hat Asrock noch ein gutes Stück Arbeit vor sich, allerdings möchten wir das Asrock K7S8XE sowie den SiS 748 Chipsatz keinesfalls abschreiben! Wir versuchen schon bald ein Wiedersehen zu bieten!




Danksagung
Unser Dank gilt:




1. Einleitung
2. Asus A7V8X-X: Ausstattung
3. Asus A7V8X-X: Layout #1
4. Asus A7V8X-X: Layout #2
5. Asus A7V8X-X: Resourcen und Stabilität
6. Shuttle AK39N 1.1: Ausstattung
7. Shuttle AK39N 1.1: Layout
8. Shuttle AK39N 1.1: Resourcen und Stabilität
9. Asrock K7S8XE: SiS 748 Chipsatz und Ausstattung
10. Asrock K7S8XE: Layout
11. Asrock K7S8XE: Resourcen und Stabilität
12. Testsetup, RightMark und USB 2.0 Performance
13. Benchmarks: SiSoft Sandra
14. Benchmarks: Futuremark
15. Benchmarks: VulpineGL, Codecreatures, TMPEG und nBench
16. Overclocking: Optionen und SiSoft Sandra
17. Overclocking: Futuremark, VulpineGL, Codecreatures, TMPEG und nBench
18. Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 15:18:20
by Jikji CMS 0.9.9c