Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

VIA KT600 Premiere mit MSI KT6 Delta und EPoX 8KRA2+ - 20/20
10.08.2003 by holger

Fazit und Empfehlung




Der VIA KT600 Chipsatz
Der KT600 kann insgesamt als echte Alternative zum nForce2 gesehen werden, die Serienmainboards zeigen sich zu einem solch frühen Testzeitpunkt überraschend ausgereift – das konnte man z.B. beim Launch von so manchem Canterwood-Board nicht behaupten. Dass unser verschärfter Volllast-Tresstest nicht reibungslos durchlief, lag an einen Schönheitsfehler, wobei sich die Window-Prioritäten zweier Programme ins Gehege kamen. Die Ursache hierfür ist zwar noch nicht geklärt, dennoch hat sie nichts mit der Stabilität des Systems zu tun. Daß die Latenz „tRAS“ nicht auf „8“ zu erhöhen war, sollte durch Biosupdates in den Griff zu bekommen sein. Das EPoX stand mit der DRAM-Command-Rate beim Einsatz von mehr als einem Speichermodul auf dem Kriegsfuß (auch dieses Phänomen kennen wir von anderen VIA-Vertretern) und produzierte Rechenfehler. Tatsächlich testeten wir beide Boards mit First-Release-Biosversionen, sodass wir hier lediglich eine augenblickliche Bestandsaufnahme abliefern können. Auch in Hinsicht auf die Performance könnten durchaus noch Steigerungen möglich sein, doch derzeit sind das reine Spekulationen. Der VIA KT600 erwies sich als performant und stabil, dabei arbeitete er problemlos und zuverlässig. Dies belohnen wir mit einem "Sehr Gut":




Das MSI KT6 Delta
Das MSI KT6 Delta weiß aufgrund seiner hervorragenden Performance zu gefallen, auch die Ausstattung inklusive Gigabit-Lan, Firewire, SATA-Raid 0/1 sowie einem weiteren vollwertigen Raidcontroller von Promise (PDC20378 mit Raid 0, 1 und 0+1) bietet alles, was das Herz begehrt! Schade, dass man ein USB-Bracket (es können immerhin 6 der 8 Ports genutzt werden) für die Ports 7 und 8 nicht beigelegt hat, auch der verlötete Bios-Chip gefällt uns weniger gut. In der Retail-Verpackung wird der User das nützliche S-Bracket vorfinden – unserem Sample war das Bracket nicht beigelegt -, das digitale Ausgänge sowie Center/Subwoofer und die Rear-Channels bereitstellt, sodass der User nicht mehr am Back-Panel des Mainboard herumhantieren muss.

Kurzum: Mit diesem Board wird der User sehr zufrieden sein, in Anbetracht des bescheidenen Preises von 140 Euro vergeben wir ebenfalls ein "Sehr gut":




Das EPoX 8KRA2+
Das EPoX 8KRA2+ zeigt ebenfalls sehr gute Performance und läuft bei deaktivierter DRAM-Command-Rate stabil und zuverlässig. Auch diesmal müssen wir EPoX vorhalten, dass ein Sound- sowie ein USB-Bracket (es können lediglich 4 der 8 Ports genutzt werden) im Karton fehlt – im Gegenzug verzichten wir gerne auf das Game-Port-Bracket. Die übrige Ausstattung fällt gegenüber dem MSI-Vertreter unwesentlich schlechter aus: Lediglich auf Gigabit-Lan sowie einen zweiten SATA-Raid-Controller muss man verzichten; dafür erhält der User einen vollwertigen PATA-Controller von Highpoint! Ansonsten zeigt sich EPoX bei der Verwendung einer massiven, passiven Northbridge-Kühler sowie einem gesockelten Bios erfreulich konservativ, ob man sechs PCI-Slots in Anbetracht der Serienausstattung wirklich braucht, muss jeder selbst entscheiden – leider geht es dadurch zwischen AGP und RAM-Bänken recht eng zu.

Gönnen wir dieser jungen Platine ein bisschen mehr Reifezeit in Form von Bios-Updates und werten wir die heute zu vergebende Empfehlung auf – das mit 110 Euro sehr günstige EPoX 8KRA2+ hätte es verdient: "Gut"




Wir bedanken uns bei:

  • EPoX für das 8KRA2+
  • MSI für das KT6 Delta
  • Corsair für den Arbeitsspeicher

1. Einleitung
2. Der VIA KT600 Chipsatz
3. EPoX 8KRA2+: Ausstattung, Lieferumfang und Stromversorgung
4. EPoX 8KRA2+: Kühler, DIMMs und AGP
5. EPoX 8KRA2+: PATA-/SATA, Firewire und Sound
6. MSI KT6 Delta: Ausstattung, Lieferumfang und Anschlüsse
7. MSI KT6 Delta: Stromversorgung und Kühler
8. MSI KT6 Delta: DIMMs, AGP, Core-Cell, PATA-/SATA
9. MSI KT6 Delta: Firewire und Sound
10. EPoX 8KRA2+ und MSI KT6 Delta: Overclocking und Speichereinstellungen
11. EPoX 8KRA2+: CPUZ und IDE-Performance
12. EPoX 8KRA2+: Resourcenverteilung
13. MSI KT6 Delta: CPUZ und IDE-Performance
14. MSI KT6 Delta: Resourcenverteilung
15. EPoX 8KRA2+ und MSI KT6 Delta: USB 2.0 Performance und RightMark Audio Analyser
16. EPoX 8KRA2+ und MSI KT6 Delta: Stabilität
17. Testsetup und Benchmarks: MAGIX mp3 maker platinum
18. Benchmarks: SiSoft Sandra und FutureMark
19. Benchmarks: VulpineGL, Quake III Arena, CodeCreatures, Cinebench, TMPEG und Mainconcept
20. Fazit und Empfehlung

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 21:14:42
by Jikji CMS 0.9.9c