Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Winning PC 6919, der CS601 Herausforderer - 2/2
24.07.2002 by doelf

Im Inneren ähnelt der Winning PC 6919 wiederum dem CS601 erheblich. So sitzt das Netzteil auf den aussteifenden Horizontalstreben auf, die 3,5 Zoll Käfige sind herausnehmbar und durch einen Hebelmechanismus zu lösen und die 5 1/4 Zoll Laufwerke werden auf Kunststoffschienen in das Gehäuse geschoben, die sich auf einer Sammelhalterung am Gehäuseboden befinden. Allerdings gibt es auch hier wieder feine Unterschiede: um die 5 1/4 Zoll Laufwerke ein- oder ausbauen zu können, muß zuvor die Gehäusefront abgenommen werden und hierfür wird zunächst das linke Seitenteil entfernt. Auf der linken Seite halten Plastiknasen die Front, hat man diese gelöst, so kann man die Gehäusefront nach rechts hin wegdrücken. Auf der rechten Seiten greifen Kunststoffnasen in entsprechende Aussparungen, um die Front zu halten. Diese Konstruktion macht einen etwas empfindlichen Eindruck, wer die Front beim Ausbau zu stark anwinkelt, riskiert die Haltenasen abzubrechen. Und wenn erst einmal ein paar Laufwerke eingebaut worden sind, passiert so etwas schnell!
Das Netzteil sitzt im Winning PC 6919 etwas höher als im CS601, dafür bekommt man ein paar Zentimeter mehr Platz im Bereich des Mainboards, was die Montage der Hauptplatine erleichtert. Überhaupt haben Mainboards in diesem Gehäuse viel Platz. Die einzige Engstelle, die uns auffiel, betrifft auch die Mitbewerber am Markt: wird eine GeForce 4 Ti 4600 oder 4400 eingesetzt, so wird es sehr eng, wenn sich davor im internen 3,5-Zollkäfig eine Festplatte befindet.


links: durchdachter Innenraum im CS601 Format; rechts: zwischen Festplatte und GeForce 4 Ti4600 wird's eng!

Wie bereits erwähnt, verfügen die 3,5-Zoll Käfige im Winning PC 6919 über einen Hebelmechanismuß, mit dem man sie leicht lösen und herausziehen kann. Dieser ist mit einer Feder ausgestattet, das Ausbauen wird somit kinderleicht und nach dem Einschieben rastet die Feder den Hebel von selbst wieder ein. Beim CS601 zieht sich der Hebel nicht von selbst zu, man könnte also die Verriegelung vergessen, wodurch die Käfige nicht gesichert wären und beim Transport herausrutschen können. Eine weitere Verbesserung findet sich in Form von Gummipuffern mit dazugehörigen Schrauben, welche die Festplatten entkoppeln sollen. Die beiden Käfige bieten Platz für 2 externe und 5 interne 3,5 Zoll Laufwerke, die 5 internen Laufwerke (also Festplatten) kommen in den Genuß der entkoppelten Aufhängung. Diese Idee ist einfach aber effektiv, da alle Schwingungen der Festplatte über das Gummi abgepuffert werden.
Unterhalb der 3,5 Zoll Käfige finden wir die Platine mit den Frontanschlüssen und der passenden Universalverkabelung für interne USB und Audio Anschlüsse auf dem Mainboard.


links: Lüfterparade am CPU Sockel; rechts: auch der unterste 5 1/4 Zoll Einschub kann in voller Länge genutzt werden!

Das fanden wir schlecht:

  • Im Handbuch des Winning PC 6919 finden wir den Hinweis, 5 1/4 Zoll Laufwerke im Inneren zu Verschrauben. Dies mag bei einigen, vibrationsstarken Laufwerken sinnvoll sein, man fragt sich jedoch, warum zunächst die praktische Laufwerksschiene vom CS601 kopiert wird, um dann doch wieder die Laufwerke im Inneren zu Verschrauben. Weiterhin muß ja auch die komplette Front abgenommen werden, wenn man ein Laufwerk ausbauen will. Das Ergebnis ist komplizierter als bei einem herkömmlichen Gehäuse: Schrauben, Schienen, Gehäusefront - zu umständlich!
  • Der obere 3,5 Zoll Käfig wird ebenfalls durch eine Schraube gesichert. In einfachen Gehäusen macht man das ebenso, die haben aber keinen Haltehebel. Auch hier ist diese Schraube überflüssig!
  • Die Kunststoffklappen an der Vorderseite könnten genauer gearbeitet sein und gegen eine stabilere Ausführung wäre auch nichts einzuwenden, besonders bei der USB Klappe. Die Nasen, die die Gehäsefront auf der rechten Seite halten, sind recht empfindlich, häufiges Abnehmen der Front mit eingebauten 5 1/4 Zoll Laufwerken werden sie auf Dauer nicht überstehen.
  • Der Seitengriff ist nur vorgetäuscht.
  • Die rechte Seitenwand ist nicht abnehmbar!


Die Festplatten werden mit einem 12 cm Lüfter gekühlt, die Befestigung über Gummipuffer schluckt Schwingungen der Laufwerke; rechts unten: die Platine der Frontanschlüsse.

Das fanden wir gut:

  • Die Raumaufteilung ist sehr gut, auch großer Mainboards finden im Winning PC 6919 ein zu Hause. Zudem ist das Gehäuse gut verarbeitet und scharfe Kanten nicht vorhanden.
  • Die 12 cm Lüfter finden eine perfekte Halterung und sind eine gute Alternative zu 8 cm Lüftern. Über einen Poti kann man sie bis zur Lautlosigkeit herunterregeln und hat dennoch eine gute Durchlüftung. Zudem sind 12 cm Lüfter groß genug, um gleich 4 Festplatten mit Zuluft zu versorgen.
  • Der von vorne auswechselbare Staubfilter ist praktisch und durchdacht, auch die USB und Audio-Anschlüsse auf der Front sind praktisch.
  • Die Festplattenbefestigung mit Schwingungsabsorbierenden Gummis ist einfach, effektiv und eine dauerhafte Lösung, vorbildlich!
  • Die Metallabdeckungen hinter den Laufwerks-Einschüben werden nicht herausgebrochen sondern sind verschraubt und somit wiederverwendbar.
  • Die Rändelschrauben der linken Seitenwand ermöglichen ein Öffnen ohne Schraubenzieher.

Fazit
Der Winning PC 6919 ist ein gutes Gehäuse das sich mehr als eine Idee beim CS601 abgeguckt hat. Hierbei wurde die Umsetzung der 5 1/4 Zoll Einschübe unnötig verkompliziert, ansonsten bietet es jedoch neue Ideen, die uns zum Teil auch sehr gut gefallen haben. Dennoch: mit der perfekten Verarbeitung des CS601 kann der Winning PC 6919 nicht ganz mithalten und so bleibt am Ende Bronze für den Herausvorderer. Denn der Preis von 79 € ohne Netzteil ist ja auch nicht gerade ein Schnäppchen und sogar noch einen € teurer als der CS601.


www.Au-Ja.de Wertung: Bronze

Den Winning PC 6919 gibt es in den Farben grau und schwarz, er ist bei unserem Partner PC-COOLING für 79 € erhältlich.

1. Das Gehäuse von Außen
2. Im Inneren und Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
02.12.2016 19:04:32
by Jikji CMS 0.9.9c