Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

XFactor REX-750AS - Unfassbar gute Netzteile?

Autor: doelf - veröffentlicht am 20.01.2010
s.9/11

Messergebnisse: CPU+GPU-Last
Im vierten und letzten Messlauf mischen wir CPU- und GPU-Last. Hierzu lassen wir die Programme Furmark und Core2MaxPerf zeitgleich laufen, was auf Systemen mit einer einzelnen GPU zur höchstmöglichen Auslastung führt. Wir testen jedoch mit zwei bzw. drei Grafikprozessoren, so dass die anderwertig verwendete CPU-Last den Grafikprozessoren fehlt und wir nur noch die zweithöchste Auslastung sehen. Bei dieser Konstellation schwankt der Stromverbrauch viel stärker.

Testkonfiguration: 600 bis 750 Watt
Wir lassen Core2MaxPerf mit vier Threads auf den Core i7 965 Extreme los, wobei der Prozessor auf 3,60 GHz übertaktet wurde. Furmark läuft abermals auf der Radeon HD 4870 X2 im Vollbild-Modus mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten und ohne Kantenglättung.

Leistungsaufnahme Gesamtsystem CPU+GPU in Watt (niedriger ist besser)
Xigmatek NRP-PC702
390
be quiet! E7-CM-680W
394
XFactor REX-750AS
394
be quiet! P7-Pro-750W
400
Cougar 700 CM
410
Combat Power CP-750W
460

Die zeitgleich auf CPU und Grafikprozessor anliegende Last sorgt dafür, dass der Stromverbrauch der Grafikkarte deutlich geringer ausfällt als bei der reinen GPU-Messung. Dies liegt dem XFactor REX-750AS besonders gut, welches diesmal das Niveau des sparsamen be quiet! Straight Power E7-CM-680W erreicht. Und die Spannungen?

XFactor REX-750AS: Abweichungen in %
 
+3,3V
1.21
+5V
2.4
+12V
0.67

Combat Power CP-750W: Abweichungen in %
 
+3,3V
2.12
+5V
1.8
+12V
3.58

Xigmatek NRP-PC702: Abweichungen in %
 
+3,3V
3.03
+5V
1
+12V
2.58

be quiet! P7-Pro-750W: Abweichungen in %
 
+3,3V
1.21
+5V
0.4
+12V
1.67

be quiet! E7-680W: Abweichungen in %
 
+3,3V
2.12
+5V
1.4
+12V
1.17

Cougar 700 CM: Abweichungen in %
 
+3,3V
3.64
+5V
0
+12V
1.17

Mit den stabilsten Werten auf der +12V-Ebene spielt das XFactor REX-750AS abermals ganz vorne mit. Für moderne Systeme bietet sich dem Hersteller zudem die Möglichkeit, die +5V-Ebene noch ein wenig zurückzunehmen und somit die Effizienz weiter zu steigern.

Testkonfiguration: 750 bis 1000 Watt
Angesichts der drei Grafikprozessoren verliert der auf 3,73 GHz übertaktete Core i7 965 Extreme seinen Schrecken. Wir belasten die CPU mit vier Threads von Core2MaxPerf, zugleich läuft Furmark im Vollbild-Modus mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten und ohne Kantenglättung:

Leistungsaufnahme Gesamtsystem CPU+GPU in Watt (niedriger ist besser)
be quiet! P7-Pro-750W
514
XFactor REX-750AS
516

Abermals behagt die Mischlast dem XFactor REX-750AS, welches ganz knapp hinter dem be quiet! Dark Power P7-Pro-750W liegt.

XFactor REX-750AS: Abweichungen in %
 
+3,3V
1.52
+5V
1.8
+12V
0.25

be quiet! P7-Pro-750W: Abweichungen in %
 
+3,3V
1.52
+5V
0
+12V
2.17

Beide Netzteile zeigen gute Resultate. Die extrem stabile +12V-Ebene bringt dem XFactor REX-750AS allerdings einen kleinen Vorteil.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 01:39:53
by Jikji CMS 0.9.9c