Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Z-Cyber Yippee 5.1 Channel Speaker System - 3/4
03.07.2003 by holger

Alltagsbetrieb und Klang
Das komplette Set soll laut Hersteller einen Frequenzbereich von 40 Hz bis 18 KHz abdecken, wobei die Satelliten den Bereich von 150 Hz bis 18 KHz übernehmen, der Subwoofer den von 40 bis 250 Hz. Ganz können wir die Angaben nicht glauben, den winzigen Breitbändern trauen wir nicht zu, dass sie in die Region von 250 Hz hinabsteigen, dann hätte Z-Cyber ganz andere Kallieber einsetzen müssen. Der Frequenzverlauf des Subwoofers erscheint ebenfalls ein wenig optimistisch abgeschätzt worden zu sein, 40 Hz kann man mit solch kleinen Chassis wohl kaum wiedergeben; zur Erzeugung solch langwelliger Frequenzen reicht die Membranfläche der Chassis physikalisch nicht aus.
Dennoch kann man mit der gebotenen Leistung überaus zufrieden sein. Bei Spielen macht das Set am meisten Spaß: Geschosse zischen quer durch den Raum, und Gegner können aus den Tiefen des Raums heraus geortet werden.

Wird das Profil „Classic“ ausgewählt, kommt mit der dargebotenen Wiedergabequalität sogar Heimkinoerlebnis auf. Lediglich in den höchsten Lagen geht dem Breitbänder die Puste aus, sodass zersplitterndes Glas mehr stumpf zerbricht, als in tausend Teilchen zu zerspringen. Die Stimmwiedergabe verdient gute Noten, insbesondere wenn man die Mittenlagen über die Fernbedienung angehoben hat. In Buena Vista Social Club merkt man dem alten Ibrahim Ferrer die Lebensfreude an, wenn er mit Rubén Gonzáles und den anderen Tattergreisen über vergangene Tage philosophiert – herrlich.

Augrund des Frequenzverlaufs sollte der Subwoofer im direkten Hörfeld positioniert werden, da dieser doch eine gehörige Portion an direkt ortbaren Frequenzen überträgt. Um mit der Fernbedienung hantieren zu können, kommt man ohnehin nicht um eine sichtbare Aufstellung herum.

Hat man das System mühevoll individuell konfiguriert, schaltet das System brav über eine schaltbare Steckerleiste aus, um die ganzen Standby-Stromschleudern vom Netz zu trennen und will am nächsten Abend einen Kinoabend zu Hause verbringen, wird es lange Gesichter geben: Der Subwoofer vergisst bei vollständiger Trennung vom Netz sämtliche Einstellungen, die man manuell vorgenommen hat. Wir konnten uns mit dem Preset-Profil „Classic“ sehr gut anfreunden – auch die anderen Profile decken die meisten Ansprüche wohl ab -, sodass uns dieses Manko kaum störte. Wer jedoch andere Einstellungen vornehmen will, da es die Wohnraumcharakteristik nicht anders zulässt oder die Presets nicht gefallen, muss das Sound-System wohl oder übel an einer separaten Steckdose betreiben – schade.

Weiter: 4. Fazit

1. Lieferumfang und erster Eindruck
2. Satelliten und Subwoofer
3. Alltagsbetrieb und Klang
4. Fazit

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 11:48:46
by Jikji CMS 0.9.9c